Ich habe 2 mal an einer vergleichbaren "Schule" ein Studium begonnen und kann mich bzgl. des Materials und Supports nicht beklagen, wobei es hingegen aller Aussagen so ist, dass die Anforderung an den Studierenden sehr viel höher ist als wenn man in eine FH geht.
Diese "Campus"-Lösungen bei den Fernunis klingen zwar immer ganz toll. Aber am Ende sitzt man alleine an seinem Tisch und muss sich Lösungen erarbeiten. Die eigentliche Herausforderung bei solchen Studiengängen ist die eigene Disziplin und das ist es woran die meisten scheitern...


Ich empfehle dir vorher einen Selbstversuch:

Stehe jeden morgen um 4:30 Uhr auf und schreibe aus einem Buch deiner Wahl jeweils mindestens zwei-drei Seiten handschriftlich ab, bis das ganze Buch abgeschrieben ist. +/- 200 Seiten sollten es sein. Gehe danach wieder pennen..wenns geht.
Deine Belohnung ist: Du faengst danach ein Fernstudium an.


Das klingt albern, aber: Damit beweist du dir selbst die nötige Disziplin. Wenn du das nicht hinkriegst, wirst du ein solches Fernstudium unter Garantie nicht durchziehen.
Check das und sei ehrlich und fair zu dir selbst.

PS: Wenn es ein Sachbuch zum Thema ist, ist es sogar eine gute Vorbereitung.