Danke Danke:  0
Dislikes Dislikes:  0
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: KI - Was denkt ihr darüber?

  1. #31
    Moderator
    Registriert seit
    30.06.08
    Danke (erhalten)
    32
    Gefällt mir (erhalten)
    841

    Standard

    Anzeige
    Dennoch hat er in den letzten 100 Jahren riesige Schritte im Bereich des Selbstverständnisses gemacht.
    Meinst du damit das Selbstverständnis darüber, wo sich der Mensch als solches im Universum verortet oder die mechanistische Sicht, wie irgendwas funktioniert?
    Wenn ein Gesetz nicht gerecht ist, dann geht die Gerechtigkeit vor dem Gesetz!

    Habo Blog - http://blog.hackerboard.de/

  2. #32
    Moderator Avatar von bitmuncher
    Registriert seit
    30.09.06
    Danke (erhalten)
    151
    Gefällt mir (erhalten)
    1656

    Standard

    Zitat Zitat von Chromatin Beitrag anzeigen
    Meinst du damit das Selbstverständnis darüber, wo sich der Mensch als solches im Universum verortet oder die mechanistische Sicht, wie irgendwas funktioniert?
    Ersteres ist für die Entwicklung von KIs nur begrenzt relevant, auch wenn es selbst dabei einige Fortschritte gab.

    Bitmuncher's TechBlog - My Homepage
    Denken ist manchmal so, als würde man wissen auskotzen.

    Neue Beiträge im Habo via Twitter - Das HaBo auf FB

  3. #33

    Registriert seit
    05.12.15
    Danke (erhalten)
    6
    Gefällt mir (erhalten)
    17

    Standard

    Das Lernen in einer Maschine kann statistisch oder induktiv erfolgen. Gibt es noch weitere Lernstrategien?

    Statistisch interpretiere ich als Berechnung einer besten Strategie auf Basis aller Messdaten und induktiv entsprechend als Entwicklung eines Prozesses, ausgehend von wenigen Beispielen, d.h. als Generalisierung.

    Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das alle Lerntypen sind, die praktiziert werden.

    Wie Chrom bereits konstatierte, enden statistische Lernmodelle in complexen Situationen häufiger in einer Endlosschleife (Beispiel?). Nachvollziehbar, denkbar: ja, rekonstruierbar, möglicherweise, habe ich noch keine Ressourcen drauf angewendet.

  4. #34
    Moderator
    Registriert seit
    30.06.08
    Danke (erhalten)
    32
    Gefällt mir (erhalten)
    841

    Standard

    Statistisch interpretiere ich als Berechnung einer besten Strategie auf Basis aller Messdaten und induktiv entsprechend als Entwicklung eines Prozesses, ausgehend von wenigen Beispielen, d.h. als Generalisierung.
    Wie ich schon sagte - uns fehlen noch elementare Kenntnisse darüber, wie Lernprozesse überhaupt funktionieren. Wir können Kinder oder Schlaganfall/Unfallpatienten beobachten und _beschreiben_, wie sich das Lernen auswirkt.
    Was wir aber nicht können, ist, die Prozesse im Gehirn formal zu beschreiben. Hier kommen eben aktuell die Methoden in Spiel, die wir bereits seit den 50ern verwenden - auch wenn sie Komplexer geworden sind.
    Und damit können wir tatsächlich nur primitivste Lernschritte nachbilden.

    Abstrakte Gebilde, wie eine "Idee", Intuition oder das Schaffen von "neuen" Gedanken, liegen bzgl. der Prozesse noch völlig im Dunkeln.

    Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das alle Lerntypen sind, die praktiziert werden.
    Langfristig sicher nicht und ich denke dass wir noch einige Dekaden Grundlagenforschung brauchen werden um auf den "richtigen" Weg zu kommen.
    Wenn ein Gesetz nicht gerecht ist, dann geht die Gerechtigkeit vor dem Gesetz!

    Habo Blog - http://blog.hackerboard.de/

  5. #35
    Moderator Avatar von bitmuncher
    Registriert seit
    30.09.06
    Danke (erhalten)
    151
    Gefällt mir (erhalten)
    1656

    Standard

    Zitat Zitat von Chromatin Beitrag anzeigen
    Abstrakte Gebilde, wie eine "Idee", Intuition oder das Schaffen von "neuen" Gedanken, liegen bzgl. der Prozesse noch völlig im Dunkeln.
    Ich denke nicht, dass der Anspruch an künstliche Intelligenz das kreative Denken ist sondern das rein logische Denken. Allein dadurch werden KIs bereits in die Lage versetzt einen Großteil der heute üblichen Arbeiten zu übernehmen. Die Kreativität wird aber ganz sicher auf nicht absehbare Zeit den Menschen vorbehalten bleiben, zumindest so lange, bis bio-basierte Chips zum State-of-the-Art werden.

    Und genau deswegen sollte man das heutige Bildungssystem überdenken. Es wird mittelfristig nicht mehr notwendig sein, dass die Menschen Bücherweisheiten nachplappern können. Es wird vielmehr notwendig sein, dass die Menschen kreativ werden. Weitaus kreativer als das, was das heutige Bildungssystem ermöglicht, in dem Fähigkeiten wie Verständnis von Kunst völlig verkümmern, weil die Köpfe der Kids mit Wissen vollgepfropft werden, das jederzeit im Internet nachgeschlagen werden kann.

    Bitmuncher's TechBlog - My Homepage
    Denken ist manchmal so, als würde man wissen auskotzen.

    Neue Beiträge im Habo via Twitter - Das HaBo auf FB

  6. #36
    Moderator
    Registriert seit
    30.06.08
    Danke (erhalten)
    32
    Gefällt mir (erhalten)
    841

    Standard

    Anzeige
    Ich denke nicht, dass der Anspruch an künstliche Intelligenz das kreative Denken ist sondern das rein logische Denken. Allein dadurch werden KIs bereits in die Lage versetzt einen Großteil der heute üblichen Arbeiten zu übernehmen.


    Problemlösungsstrategien sind aber nun auch eben kreative Leistungen. Insbesondere wenn es um "neue" Wege/Modelle geht.
    Ohne das ist es nichts weiter als eine besonders schnelle Rechenmaschine. In der (öffentlichen) Diskussion geht es aber um KIs, die in durchaus brisanten Bereichen zum Einsatz kommen (wie etwa dem Verkehr).

    Die Kreativität wird aber ganz sicher auf nicht absehbare Zeit den Menschen vorbehalten bleiben, zumindest so lange, bis bio-basierte Chips zum State-of-the-Art werden.
    Kreativität hat viele Gesichter - Fakt ist aber, dass Lern- und Problemlösungsstrategien der heilige Gral der KI Forschung sind. Ohne das - keine K"I"

    Btw - spielt es keine Rolle welche Art Chips du benutzt, solange du keine Formale Beschreibung der Aufgabe hinbekommst.
    Wenn ein Gesetz nicht gerecht ist, dann geht die Gerechtigkeit vor dem Gesetz!

    Habo Blog - http://blog.hackerboard.de/

Ähnliche Themen

  1. Tor auf FritzBox darüber mit Win7 Rechner
    Von Coolzero1982 im Forum Network · LAN, WAN, Firewalls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.15, 21:34
  2. Wer denkt MS sind Arschlöcher...
    Von detrexer im Forum News & Ankündigungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.07, 20:10
  3. Oracle denkt über Linux-Distribution nach
    Von non im Forum News & Ankündigungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.06, 17:14
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.12.04, 16:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •