Nein, hätte es nicht, da man einen Check gegen ein Wörterbuch schnell machen kann, gegen alle Websites eher nicht. Ausserdem gibt es in modernen Spamfiltern auch Taxonomie-Prüfungen, die erkennen können, wenn es sich nicht um natürliche Sprache handelt, weil z.B. keine Grammatik verwendet wird. Damit würde bereits nach wenigen Nachrichten erkannt werden, dass diese immer dem gleichen Schema entsprechen, was wiederum das Spam-Klassifizierungslevel nach oben treibt. Daher sind Texte in natürlicher Sprache besser geeignet um Spamfilter zu umgehen.