1 Router - 2 WAN zum gamen

Google

New member
Hallo.
Mich würde es interessieren, ob es sinnvoller ist 2 Router an 2 WANs zu schliessen, oder ein Router an 2 WAN. Insgesammt werden es zwischen 6 und 8 PCs sein, auf welchen Profimässig CS gespielt wird.

Also wir besitzen zwei Breitbandanschlüsse mit je 5000/500.

Router welche zwei WANs unterstützen gibt es für ca. 450 Franken. z.B. der Linksys RV082. Nun, sind diese Router schnell genug, um mit 8 PCs zu gamen? Wie sieht es mit den Pings aus? Können sie die Last wirklich latenzfrei auf beide WANs aufteilen?

Oder gibt es da noch ganz andere Probleme welche ich jetzt nicht sehe? Probleme wegen der IP oder so?

Oder wäre es sinnvoller zwei Netze ? 4 PC zu machen? Mit einem Netzwerk hätten wir halt eben ne 10'000/1000 Leitung.

Achja, der Clan-Raum befindet sich in der Schweiz, an einem leider nicht besonders gut ausgebauten Standort. Daher zwei Leitungen. Bis jetzt haben wir zwei getrennte Netzwerke und funktioniert eigentlich ganz gut. Ein Netzwerk wäre halt schon toll, auch wenn mal nicht gespielt wird, sondern was herunter geladen wird oder so.


vielen Dank.
grüsse aus der schweiz.
 

soox

New member
so wie du dir das vorstellst, wird das nicht funktionieren.

eine verbindung ins internet wird weiterhin nur ueber ein internet upplink gehen. eine solche verbindung hat also nach wie vor 5000/500.

von daher würde ich dir raten, dass ihr nach wie vor mit 2 netzwerken arbeitet. eine andere möglichkeit wäre, ein netzwerk mit 2 verschiedenen default gateways (also lösung mit 2 routern). die eine hälfte der pcs geht über den einen die andere über den anderen. vorteil dabei wäre dass ihr untereinander daten austauschen könnt, ohne dass die daten zum provider und wieder zurück gehen (-> schneller)
 

Google

New member
Vielen Dank für deine rasche Antwort.

Geht das nur bei Spiele nicht? Im allgemeinem muss es ja funktionieren, die Hersteller dieser Geräte schreiben auch, dass die Leistung beider Leitungen zusammen kommen. Eigentlich sind diese Router ja für Firmen gedacht, welche mehr benötigen als eine Leitung hergibt und sich nicht gleich ne extrem teure Standleitung leisten kann.

Aber habe es schon befürchtet dass es nicht gehen wird.

Achja, weiss jemand wie stark der Unterschied sein wird zwischen einem 0815 Router und einem teuren (so bis ca. 1000 Franken / 600?)? Ab zweits gehts ohne Probleme an einer Leitung, wenn jedoch 4 an einer Leitung spielen kommt es ab und zu zu Lags. Der Upload von 500 sollte jedoch ziemlich gut reichen für 4 Personen. Beim CS wird meist nicht mehr als 5 KB (40kBit) upload benötigt.
 

shodan

New member
so wie du dir das vorstellst, wird das nicht funktionieren.

eine verbindung ins internet wird weiterhin nur ueber ein internet upplink gehen. eine solche verbindung hat also nach wie vor 5000/500.
Muss ich wiedersprechen.

Denn sonst muss ich mich fragen was das ding hier macht?

http://www.viprinet.com/de/products/multichannel-vpn-router

Ich denke das auch auf Geräten von Cisco oder 3Com soetwas
konfigurieren lässt.

Die Problematik ist allerdings der Preis.
Der Multichannel VPN Router ist mit 1200? noch einer der günstigen.
Bei Cisco und 3Com wird man schnell das doppelte los.

mfg
 

Google

New member
Nunja, D-Link DFL-800 kann dies auch und kostet etwas über 800 Franken (500?).

Ich frage mich mehr, ob dies fürs Spielen geeignet ist, oder ob der ganze "Load Balancing" (oder wie es genannt wird) schnell genug ist.

Hier noch drei Router die ich gefunden habe und auch in das Budget passen.

D-Link DFL-800 ca. 500?
Linksys RV082 ca. 300?
Netgear FVX538 ca. 300?

Welchen dieser drei würdet ihr empfehlen? Oder gibt es noch andere in dieser Preisklasse?

Grüsse aus der Schweiz.
 

v01d

New member
Mal so ne kleine Frage.... Würd das nicht gehn wenn man sich 2 Modems kauft, die an einen Linux Router anschließt, und im Linux Router dann mit iptables ne Regel macht, dass alle CS Pakete auf ppp0 raus gehn und der Rest dann aufs ppp1.
Müsst doch gehn oder?
 

Google

New member
Ist dies nicht zu teuer und zu aufwändig? Und während dem spielen wird eigentlich nur gespielt, also müsste die Hälfte auf das eine und die andere auf das andere Modem gehen. Leider habe ich gar keine Erfahrungen mit Linux als Router und meine Englischkenntnisse sind nicht besonders gross. Das ganze muss auch ziemlich Ausfall sicher sein, mir wäre es schon lieber, es wäre ein externer Router.
 

v01d

New member
Ja hat er ja gesagt er hat nen CS Clan.
Achso ihr wollt die 2 Leitungen beim zocken dann sozusagen bündeln...
Ja ausfallsicher ist der Linux Router wohl genauso wie n Hardware Router wo auch ziemlich oft Linux drauf is.
 

soox

New member
Original von shodan
so wie du dir das vorstellst, wird das nicht funktionieren.

eine verbindung ins internet wird weiterhin nur ueber ein internet upplink gehen. eine solche verbindung hat also nach wie vor 5000/500.
Muss ich wiedersprechen.

Denn sonst muss ich mich fragen was das ding hier macht?

http://www.viprinet.com/de/products/multichannel-vpn-router

Ich denke das auch auf Geräten von Cisco oder 3Com soetwas
konfigurieren lässt.
mfg
das problem dabei ist, dass du für den vpn tunnel einen endpunkt im internet brauchst. ohne den wird es nicht funktionieren.
dieser ist aber leider nicht gratis (--> monatliche gebür) und sicherlich auch nicht ganz billig (kenne jedoch keine konkreten angebote).
ich glaube kaum, dass er monatlich noch mehr ausgeben wird um eine leitung mit mehr bandbreite jedoch mit mehr delay zu haben. ohne dies ist es nicht möglich.
 

Google

New member
Also können diese Geräte nicht aus zwei "normalen" Leitungen eine machen?

Dann bleiben es halt eben zwei Netzwerke. Was mich noch interessieren würde, wie sehr die Leistung des Router Einfluss haben auf Lags.
 

v01d

New member
Original von Google
Was mich noch interessieren würde, wie sehr die Leistung des Router Einfluss haben auf Lags.
Ich hatte ne Zeitlang noch nen Software Router zwischen mir und Internet. Ein Pentium III @ 900MHz mit 256MB RAM und Gentoo Linux. Selbst bei vollausgelastetem Prozessor (z.b. beim Video encoden) auf dem Router gab es keine Lags beim zocken. Der Ping blieb bei immer - je nach Server - zwischen maximal 25 und teilweise sogar 10ms, bei ner 16000er Leitung.
 

shodan

New member
So ich hab mich noch mal schlau gemacht und genügend Informationen
zusammengesammelt.

Es ist möglich wenn es der Provider Unterstützt!
Zusätzlich benötigt man auch einen einsprechenden Router.
z.b Cisco 1721 mit 2 WAN Schnittstellen.
Kostenpunt idr zwischen 1000 und 2000 ?

Ansonsten kann man nur einfaches Load-Balancing machen.
Unzwar in der Form wenn man 2 Downloads hat dann 1DL über Leitung 1
und den 2ten DL über Leitung 2.

Die Problematik liegt, wie oft unterschätzt, nicht darin die Pakete die ins I-Net zu senden sondern die Rückwege der Pakete.

Hier ist das ganz gut beschrieben.

Hier gibts auch noch was zum Thema.

Der Provider Portunity Unterstützt DSL Bündelung.
siehe Hier.

Ich denke damit sollte alles geklärt sein.

@soox
Du hattest recht es geht nicht so einfach.
Ich hab "mal wieder" nicht die Problematik der Rückrouten beachtet, sorry.

mfg
 

Google

New member
Also ist das Problem lediglich die Rückroute?

Nochmals die Frage, wäre es möglich so zu spielen? Es sind halt alle auf dem selben Server... aber müsste doch gehen?

Der Router verschickt die Pakete von zwei verschiedenen IPs an den Server, dieser schickt diese zurück an die jeweilige und der Router verschickt die Pakete intern wieder auf den jeweiligen PC weiter.

Achja, Router die dies können gibt es schon ab ca. 300 ?

Gruss
 

soox

New member
sofern der router ein loadbalance pro connection und nicht pro packet macht, funktioniert es.
 
Oben