Algorithmen und Datenstrukturen Einführung

Scutus

Stammuser
Hallo HaBo!

Ich habe mich mal drangesetzt um ein Skript zum Thema Algorithmen und Datenstrukturen zu erstellen. Ich bin das Ding jetzt ein paar mal durchgegangen, jedoch sind sicher noch ein paar Fehler drinnen - ich bitte das zu entschuldigen und würde mich über Berichtigungen freuen!

An sich soll das Skript einen groben Überblick über das Thema geben. Der Code ist momentan noch im Pseudocode gehalten, da es einfacher ist dadurch die Thematik zu erklären und man sich nicht mit den Eigenheiten einer Programmiersprache herumschlagen muss.

Das Skript kann man natürlich noch erweitern, was ich auch tun werde, wenn ich Zeit habe. Jedoch sind meines Erachtens die zentralsten Algorithmen angesprochen - wer in die Richtung noch Vorschläge hat, darf sie mir gerne nennen. Pauschal fallen mir noch B-Bäume oder Fibonacci-Heaps ein...

Ansonsten wünsche ich viel Spaß mit der Lektüre.

Grüße

Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

xblax

Member of Honour
Hab nur einmal schnell reingeschaut.
Mir ist aufgefallen, dass das Dokument noch relativ unübersichtlich ist. Die verschiedenen Kategorien sollten auf jeden Fall noch unterteilt werden.
Auch sollte Pseudocode durch Formatierung von normalem Code abgehoben werden.

Meiner Meinung nach führt für sowas kein Weg an Latex vorbei. Als Informatik Student muss man das früher oder später sowieso lernen.
 

LaNdRiX

New member
Hi Scutus,

hab auch nur mal fix durchgescrollt, aber ich muss xblax Recht geben. Es ist nicht sonderlich übersichtlich. Du solltest auf jeden Fall durch Syntaxhighlighting, graue Hinterlegung oder sonstiges den Code deutlich vom Fließtext trennen. Zum Biepsiel so wie hier im Board.
Dann würde ich, wenn du ein neues Kapitel beginnst auch eine neue Seite beginnen. Vielleicht wäre eine Erhöhung des Zeilenabstands auch hilfreich für die Lesbarkeit.

Das sind jedoch eigentlich nur Kleinigkeiten. Sieht an sich gut aus. Danke, dass du die Allgemeinheit an deinen Mühen teilhaben lässt:)


P.S.: Desweiteren ist es immernoch um ein vielfaches professioneller, als unser Skript in Algorithmen und Datenstrukturen: http://www.ibr.cs.tu-bs.de/courses/ws1011/aud/AuD.html Das sind einfach nur Scanns von den handschirftlichen Notizen unseres Profs... :rolleyes:
 

CDW

Moderator
Mitarbeiter
Wie hier schon erwähnt: LaTeX 4tw :). Das hat auch Syntaxhighliting Module sowie eine deutlich bessere Formatierung als Word/OO (wobei Inhaltsverzeichniss sowie die ganzen Einrückungen/Abstände ganz automatisch gemacht werden. Das einzige, womit ich immer kämpfe, sind die Bildplatzierungen). Bei Interesse kann ich ein par Header/Templates heraussuchen.
 

Hackse

Member
Ein Skript, das Algorithmen behandelt, sollte entsprechend mathematisch anstatt textbasiert aufgebaut sein. Die Form eignet sich nicht für Vorlesungen, eher für ein Nachschlagewerk in Tutorien. Ich vermisse hier jedwede Art formaler Definitionen.

Wenn Du im Skript von Laufzeiten sprichst, solltest Du Begriffe wie "Ordnung" definieren und exemplarisch eine ordentliche, asymptotische Laufzeitanalyse mit Landau-Symbolen (d.h. in "O-Notation") darbieten.

Und nimm Fibonacci Sort mit rein. :)

Greetz
Hackse
 
Oben