Anti-Viren-Firmen machen mobil gegen FBI

STeFaN

New member
Guten Abend

Mal wieder hat das FBI den Vogel abgeschossen.
Es entwickelt unter den Namen "Magic Lantern" ein E-Mail-Virus das sämtliche Tasturanschläge sowie Passwörter "unsichtbar" aufzeichnet.
Sämtliche namenhafte Anti-Viren-Firmen wie Symantec, Trend Mirco, Sophos, Network Associates, Kasperky Labs wollen sich dem nicht fügen, da Sie bedenken haben das diese Lücke nicht nur vom FBI sondern auch von Hackern ausgenützt werden könnte.
Das FBI hat sich bis jetzt noch nicht dazu geäussert was nun wirklich das Projekt "Magic Lantern" angeht.
Würden die Anbieter jedoch per Gesetz zur Öffnung eines derartigen Schlupflochs gezwungen, so gestalte sich die Situation vor allem für Unternehmen mit weltweiten Niederlassungen schwierig: "Wenn wir diese Kontrollmöglichkeit für US-Behören zulassen, so müssen wir dies für jede Behörde in anderen Ländern tun, die Ähnliches vorhat", erklärt der amerikanische Sophos-Chef David Hughes.

Gruss Stefan
 

boppy

New member
Sesselpupza @ work

Ja, manchmal ist es schon lustig, auf was für ideen unsere Aufpasser aus Bonn/Berlin (oder woher auch immer) kommen... Etwas weltfremd diese Leute... *aufreg*
 

STeFaN

New member
Guten Tag

@Rushjo

Gute Links dazu, weist Du ob es sie vielleicht auch noch in Deutsch gibt, da vielleicht nicht alle der englischen Sprache mächtig sind?!?

Gruss Stefan
 
R

Rushjo

Guest
@STeFaN

Nein, wüsste ich nicht! TheRegister ist eine englische
OnLine-Zeitschrift für die IT-Branche! So schwer
ist das Englische doch auch nicht, wenn selbst ich es
verstehen kann! ;) ;)

MfG
 
Oben