Euer stromverbrauch?

easteregg

Member of Honour
heyho

ich wollte mal fragen, was andere computeraffine menschen hier so im jahr an strom verbrauchen?
ich bin langsam etwas skeptisch, klar ich bin mit meinen ganzen pcs nicht unbeteiligt an großen werten, wir liegen hier aber in nem 3 personen haushalt bei ~8500kw und das ist nicht grade wenig.
run um die uhr läuft bei mir auf jeden fall schonmal der server mit netzwerkanlage dazu was wohl auf etwas 200 watt verbrauch rauskommt. das sind im jahr ca. 1800kw... da fehlen aber nochmal 6700 ... das allein geht doch nicht durch die zusätzlichen rechner drauf (die am tag halt immer pro person gut 6-10 stunden laufen) + tv und küchengeräte alla kühschrank, microwelle und wasserkocher + herd drauf?

warmwasser kommt dabei auch durch nen elektroboiler...

ist das normal, ich finds langsam extrem viel strom....
 

justj

Member of Honour
Eine Waschmaschine braucht auch noch ganz gut Strom und wenn ihr die Wäsche mit einem Trockner trocknet, dann trägt das auch noch gut zu dem Verbrauch bei.

Zu meinem Verbrauch kann ich leider nichts sagen, da ich Warmmiete zahle und keinen Zugriff auf den Zähler habe.
 

easteregg

Member of Honour
ich hab grad nochmal rumgesucht, das bei einem haushalt der warmwasser und kochen mit strom erledigt, der durchscnittsverbrauch bei 1800kw pro kopf liegt. das sind ca. 5400kw + 1800 für die server geschichten die immer laufen. das sind dann 7200 und die differenz zu 8500 sind dann wohl tatsache einfach nur noch der computeraffine haushalt...
 

-= pillepalle =-

Active member
hi,

bei uns ist die situation ähnlich.
bei einem 4 personenhaushalt haben wir einen Stromverbrauch von rund 11000 kwh im jahr (+-1000 kwh).

der server läuft rund um die uhr. dazu kommen minimum 4 rechner von 8, die für mehrere stunden am tag/nacht in betrieb sind.
ein 1000l aquarium mit heizungsanlage 2 filteranlagen und tag/nacht-beleuchtung.
eine hausheizung die mit pellets betrieben wird aber um zu funktionieren strom verbraucht.
die üblichen küchengeräte. das sind so die grössten stromfresser im haushalt.

was kann man tun um den stromverbrauch zu minimieren?
ich habe mir angewöhnt den rechner, sofern er nicht gerade irgendwelche aufgaben erfüllt,
mit der schlaftaste auszuschalten.
dies spart strom und der rechner ist in sekunden wieder bereit wenn er benötigt wird.
ist der rechner beschäftigt und ein ausschalten nicht möglich, dann schalte ich zumindestens den
monitor aus (wenn ich den rechner nicht gerade selbst benutze).
dies spart auch 30 - 90 watt, je nach monitorart und grösse.

was ich auch noch mache, sind stromfresser wie scanner und drucker die über usb mit strom versorgt werden, vom rechner zu trennen.
mal ehrlich, wann druckt man oder scannt dokumente / bilder ein, aber trotzdem ist der ganze mist beim einschalten des rechners immer mit an.
wenn man mal was scannt oder druckt, kann man die geräte auch schnell einstöpseln.
beim herunterfahren werden alle geräte mit einer abschaltbaren stromsteckerleiste vom strom getrennt.

dann haben wir überall die glühlampen gegen energiesparlampen gewechselt und es wird nach möglichkeit darauf geachtet,
nicht sinnlos die zimmerbeleuchtung eingeschaltet zu lassen wenn keiner im raum ist.

na ja, das sind so meine waffen gegen einen hohen stromverbrauch. trotzdem ist der stromverbrauch immer noch sehr hoch.
und wenn dann der strom zu teuer wird, dann wird halt der stromanbieter gewechselt.
dies mache ich übrigens sehr häufig und geht ohne probleme.
einfach im internet günstigen stromanbieter suchen, anschreiben, zählernr. zählerstand mitteilen und
den rest übernimmt der neue stromanbieter.

falls ihr euch fragt ob man bei einem wechsel mal ohne strom da steht, NEIN!
es sei denn ihr zahlt eure stromrechnung nicht :D
es ändert sich nichts bis auf die kontoverbindung des stromanbieters.

wenn ihr noch tipps habt um strom zu sparen, immer her damit.

cu
-= pillepalle =-
 
Zuletzt bearbeitet:

lookshe

Member of Honour
Ich hab bei mir auch feststellen können, dass die Warmwasseraufbereitung über Strom + Kochen und Waschen, trotz vieler Rechner und Fernseher mit Stereoanlage, immer noch am meisten Verbraucht. Stark bemerkbar machte sich dies bei Auszug meiner Exfreunding, da dann nicht mehr ewig lang geduscht und gekocht wurde. Bin von ca. 9-10t kw/h auf 4-5t kw/h gesunken. Man muss nur mal den Stromzähler beobachten, wenn Herd oder Boiler laufen.
 

lightsaver

Moderator
Also ich komme mit meinem computeraffinen Einmannhaushalt auf ca. 2100KW pro Jahr.
Dabei ist es bei mir auch relativ egal, ob meine Freundin die halbe Woche hier ist oder nicht. Einzig bei den Heizkosten merke ich das ;)

Ansonsten laufen bei mir den ganzen Tag die üblichen Sachen:
Router, NAS, Printserver (Drucker ist aber meist aus, da komm ich besser ran). Gute 8-10 Stunden im Schnitt laufen auch noch Notebook und Fernseher. Kochen tu ich auch noch ganz gerne.

Ich denke aber auch, dass man nicht den Verbrauch linear hochrechnen kann, da viele Sachen ja nicht pro Person gemacht werden. Fernseher laufen ja meist nicht für jeden einzeln, genauso wie viele Elektrogeräte. Es sollte auch relativ egal sein ob der Kühlschrank nur von einer oder von 3-4 Personen genutzt wird ...

Letztendlich kann ich nur von früher sagen, dass PCs aufs Jahr gesehen ziemlich viel Strom brauchen, wenn die Tag und Nacht an sind
 

jemo.

Member
Es sollte auch relativ egal sein ob der Kühlschrank nur von einer oder von 3-4 Personen genutzt wird
Da muss dann aber auch bei dem Vergleich die gleiche Menge drinsein, damit das stimmt :p
Also wenn ich soviel kühlen muss wie bis zu drei andere hält ein 3-4 Personenhaushalt meinem Stromverbrauch stand in der Hinsicht. Wenn ich aber weniger kühle (weil ich z.B. weniger esse) dann sieht das schon anders aus.. zumindest in den Tagen nach dem Einkauf :)
 

benediktibk

Standardgruppe für nicht aktivierte User
So, ich komme gar nicht mehr mit. Wovon redet ihr? Der eine schreibt über den Leistungsverbrauch, der andere über W/h (wtf ist das?).
Um das mal näher zu erläutern: Ein Gerät verbraucht (bzw. setzt sie um) Leistung, Einheit W bzw. kW ...
Bei dem Energieversorger bezahlt mal man erstens die Anschlussleistung (welche in W, da Leistung, angegeben wird), die ist aber konstant und stellt nur das Maximum dar, welches ihr in einem Augenblick beziehen könnt. Zusätzlich muss man auch noch für den Energieverbrauch (bzw. deren Umsetzung in zumeist Wärme) bezahlen, gemessen in Ws, häufig in kWh angegeben.
Code:
Energie = Leistung * Zeit
Ich will ja echt nicht klugscheißen, aber eure Angaben sind voll für die Katz und unverständlich. :D

mfg benediktibk
 

easteregg

Member of Honour
ich will ja nich klugscheissen, aber ich habs verstanden :D
ne ist doch wurst, solange die leute hier wissen was gemeint ist.

richtig is die verbrauhte energie, und die wird in kw angegeben... so what?
 

easteregg

Member of Honour
erzähl nich :D das sagt man allgemein, kilowattstunden pro jahr!
weil man das eben aufs jahr bezieht. du verbrauchst eine menge an strom
sprich watt... und nicht eine menge über einen zeitraum. da ich den von vorn herrein mit einem jahr definiert hab ist das vollkommen okay zu sagen, dass ich 8500kw verbrauche. und nicht 8500kw/h ...
 

benediktibk

Standardgruppe für nicht aktivierte User
Nein, h und Jahre kürzen tut nicht gut. Wenn du das schon machen willst, musst du die Werte dann auch dementsprechend umrechnen:
Code:
8500 kWh / Jahr = 8500 kWh / (365 * 24 h) = 970 W
Und damit hättest du dann deinen durchschnittlichen Leistungsbedarf, soll bedeuten, wenn du deinen ganzen Verbrauch (an Leistung) schön gleichmäßig verteilst, kämst du mit dieser Anschlussleistung aus. Ist aber nicht ganz das, was du aussagen möchtest? Vor allem, weil du dann nicht einmal einen Föhn betreiben könntest.
Und last, but not least: Was zur Hölle sind kW/h?
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Energie

Im Anhang findet sich der Verbrauch unseres Haushaltes, drei Personen, mit elektrischem Boiler. Für die Tendenz nach oben bin ziemlich sicher ich verantwortlich :p

mfg benediktibk
 
Zuletzt bearbeitet:

benediktibk

Standardgruppe für nicht aktivierte User
1. eher den Laptop als den Stand-PC nutzen
2. sparsame Hardware für den Server

mfg benediktibk
 

lookshe

Member of Honour
1. eher den Laptop als den Stand-PC nutzen
2. sparsame Hardware für den Server

mfg benediktibk
Full Ack.
Ich nehme fast nur noch mein Netbook. PC nur noch zum Spielen. 2. verbinde ich dann noch mit 1. und habe einen Laptop mit externer Platte als Server (so ist die USV auch gleich integriert). Und wie oben schon erwähnt hat sich die Trennung von der Freundin auch sehr positiv auf den Stromverbrauch ausgewirkt. Mir ist bis heute schleierhaft, wie die soviel verbrauchen konnte...
 

-= pillepalle =-

Active member
hi

@lookshe:

und habe einen Laptop mit externer Platte als Server (so ist die USV auch gleich integriert).
das ist eine gute idee aber leider bei mir nicht machbar, da ich den server gleichzeitig
als tv-server benutze.
ich habe aber auf den verbrauch der einzelnen komponenten geachtet und ich habe
mehrere kleine festplatten gegen eine grosse ersetzt.

cu
-= pillepalle =-
 
Oben