Graka: Probleme beim ändern der Auflösung

Tec

New member
Habe nun eine Geforce 6600 von AOpen (Aeolus) PCIe. Die neuesten Nvidia-Treiber sind auch drauf. Das Problem ist nun, das sobald ich ein Spiel starten will (z.B. Doom3) mein Bildschirm nur noch Streifen (oder mal auch gar nix) anzeigt. Die Spiele haben alle das Problem das sie nicht die Auflösung von selber ändern können. Auch stürzt die Kiste ab und an ab wenn ich von Hand die Auflösung ändern will.
Ab und zu schaffe ich es sogar ein Spiel zu starten indem ich zuvor die Auflösung an die Spielauflösung anpasse.

BS: Win XP mit SP2.

Jemand ne Idee?
 

Tec

New member
Seid ich die Graka eingebaut und XP neu installiert habe. Weis der Teufel woran das liegt. Der mag es einfach nicht wenn man die Auflösung ändern will.
 
O

operator001

Guest
Hi,

schon mal im Geräte-Manager nachgeschaut ob die Graka Konflikte meldet?

Oder vielleicht Kombatiblitätsprobleme mit dem Windows-Logo-Test [hatte ich schon desöfteren]?

Oder DirectX nicht auf dem neusten Stand?

Oder mal "ältere" Grafikkartentreiber ausprobieren...

MfG Operator
 

Tec

New member
Also die Graka meldet keine Konflikte. Directx ist 9.0c. Andere Treiber habe ich auch schon ausprobiert (wie diesen Omegatreiber).

Oder vielleicht Kombatiblitätsprobleme mit dem Windows-Logo-Test [hatte ich schon desöfteren]?
Wo finde ich denn das?
 
O

operator001

Guest
Hm... Ist des nur bei Doom, bei ein paar Spielen oder bei allen?
 

Tec

New member
Ist bei allen Spielen so. Wenn ich mit DXDIAG nen Test mache, geht alles wunderbar, auch der Direct3D-Test. Muss ich noch irgendwas installieren? OpenGL vlt?
 
O

operator001

Guest
Schau doch mal unter "Computerverwaltung" in die Ereignisanzeige. Vielleicht steht da was Nützliches drin.

Pfad: Start --> Systemsteuerung --> Verwaltung --> Ereignisanzeige
 

Sven

Member of Honour
Hi Tec
versuch mal den Treiber zu nehmen der bei deiner Graka dabei war.

Ansonsten schau dich mal nach inoffiziellen ForceWare releases um, ich hab hier gerade selber nen inoffiziellen Treiber am laufen, weil alle offiziellen bei FarCry Grafikfehler verursacht hatten.

wäre evtl nen Versuch wert.

btw war omegatreiber nich für ATI?

und OpenGL musst du nicht installieren!!!!!!

mfg
Sven
 

Tec

New member
Also in der Ereignisanzeige werden keine Fehler angezeigt. Die Omegatreiber gibts auch für nvidia. Werd die Karte nun zurückgeben. Kann mir das echt nicht erklären das alles funzt ausser die Spiele. Der dxdiag Test funzt ja auch problemlos.

Hatte mir die Karte zugelegt gehabt weil meine Radeon 600xt ständig den "vpu recover" Fehler brachte und der einfach nicht weg wollte. Da stürzte sogar die Graka abwenn ich nur an der Win Oberfläche gearbeitet hatte (z.B. Datei kopiert, mit opera gesurft). Bei der Graka funzten wenigstens die Spiele noch (wenn diese sich mal nicht aufgehängt hat).

Obs am Mainboard liegt? Habdas Asus p5gd2 deluxe sockel 775. Werd mal nen Ramtest machen.
 

Sven

Member of Honour
das erinnert mich spontan mal an eine Sache die wir im IRC hatten, und zwar starteten da die spiele, verliefen jedoch sofort in ein paar quadrate und es folgte eine Fehlermeldung, welche eine Grafiktreiber DLL beinhaltete.

Die Grafikkarte war in Ordnung. Lösung des Problem war es das vorhandene Netzteil durch ein MarkenNetzteil zu ersetzen. Wenn du ein NoName Netzteil im Einsatz hast, würde ich das mal entfernen, oder mal probieren, wie es aussieht, wenn du XP mal reparierst/reinstallierst.

grüße
Sven
 

Tec

New member
Also das Netzteil hat 400W und scheint ein Noname zu sein. Habe die Geforce6600 wieder zurückgebracht und meine alte ASUS Radeon EAX 600 XT / TD wieder eingebaut. Bei der Karte funzen wenigstens die Spiele wieder. Bisher läuft das System stabil (hab mal das Seitenfenster entfernt damit mehr Luft rein kommt) nachdem ich WinXp mit SP2 neu installiert hatte.

Obs an der Hitze liegt kann ich nicht so recht glauben, ich hatte die Abstürze auch schon als ich das Seitenfenster offen hatte und dann nur im Win Xp rumgewerkelt hatte (Programme installiert etc).

Habe bei der Installation der Graka mal nicht die Setup-Prozeduren der mitgelieferten CD benutzt sondern die Treiber von Hand (in der Hardware-Systemsteuerung) hinzugefügt. Jetzt sind bei den Graka-Eigenschaften zwar die ganzen ATI-Tools nicht vorhanden aber ist mir auch egal. Bei den Tools war immer dieses "VPU Recover" mit dabei, dies hatte die Fehlermeldungen gebracht gehabt. Zwar konnte man es dort auch deaktivieren aber dann blieb die Kiste immer komplett hängen. Das VPU Recover versucht nämlich wenn die Graka VPU hängen bleibt das System zu retten in dem es vom Harware in den Softwaregrafikmodus wechselt.

Tja ich weis echt nicht obs am Netzteil liegt. Mal konnte ich stunden lang Doom3 zocken, mal hing die Kiste schon als ich mich beim XP einloggen wollte.
 

Tec

New member
Hm also bin auch schon am überlegen obs an der Hitze liegt. Ist ein recht kleines Gehäuse und drinnen werkelt ein 3,6ghz P4. Der Lüfter macht nen Radau dagegen ist ein Staubsauger richtig leise :D

Hab mal das Seitenfenster nun offen gelassen und bis jetzt läufts System stabil. Hatte nur 2 mal bisher das Problem das wenn der Startbildschirm erscheinen sollte, nur Grafikmüll dargestellt worden ist (sah wie ne extrem verzerrte Variante des Startbildschirmes aus, die Hintergrundfarbe (dieses hellblau) war gut erkennbar aber sonst nur Striche) und ich nur noch Reset drücken konnte.
Wäre es möglich das die Wärme meine Graka CPU zum abstürzen bringen kann? Versteh halt blos nicht das bei geschlossenem Gehäuse ich schon stundenlang Doom3 zocken konnte ohne Abstürze und wenn ich am nächsten morgen die Kiste neu startete, diese gleich nach dem Anmelden verreckte. Kann das die Wärme sein - eher nein oder?
 

Sven

Member of Honour
Original von Erde
Hm, schon seltsam, dabei werde ich den Gedanke nicht los, das du vielleicht dein Rechner übertaktet hast.
Hitze kann schon dafür sorgen das deine Kiste abstürzt oder dergleichen, aber da müßte ne Fehlermeldung kommen oder was in der Art.


Saludo Erde

das glaub ich nicht Tim

kleiner Tipp Tec, wenn dir der Cpu lüfter zu laut ist (du nimmst ja anscheinend den Boxed)
empfehle ich dir aus eigener Erfahrung den Arctic Freezer 7 empfehlen
http://www.ichbinleise.de/product_info.php?products_id=1279
hab ich hier selber im Einsatz weil mir der Boxed Kühler von Intel einfach viel zu laut war.

ich würde evtl mal schauen ob du nicht zufällig irgendwo nen platzhalter fürs Mainboard hast vergessen bzw da hin geschraubt wo keiner sein darf.

@ Erde ein Pentium 4 taktet sich bei Überhitzung zuerst zurück, bevor er abschaltet!
und ein Rechner kann auch einfach einfrieren wo ist denn dann ne Fehlermeldung?

Du kannst normalerweise im Treibermenü überprüfen, welche Temperatur die GPU hat! (evtl tun es auch zusatztools wenn du die treiber nicht installiert hast).

für die cpu temperatur würde ich mal Everest Home Edition vorschlagen, einfach nur um mal Nachzuschauen, aber wenn du Gelegenheit hast Tec, leihe dir mal nen anderes Netzteil aus um dies als Fehlerquelle auszuschließen.

achja @ Erde, was meinst du mit sowas in der Art?

grüße
Sven
 

Tec

New member
Ja ich benutze das Boxed Teil, macht höllischen Radau :D
Sobald ich mal Kohle haben sollte werde ich mir den Arctic Freezer zulegen und ein neues Gehäuse.

Also Asus (hab das P5GD2 Deluxe) liefert ein paar Tools mit, mit denen ich die Temperatur auslesen kann. Die liegt immer so zwischen 70-80° (glaub ich kaufe mir noch nen Feuerlöscher :D ).

Übertaktet ist die CPU nicht, der Intel CPU Identifier zeigt die korrekte ghz Zahl an, dürfte somit alles ok sein. Werd mal demnächst dieses CPU Stress Tool testen, welches 'Erde' mir empfohlen hat.

Werd noch aufs Netzteil zurückkommen,thx!! Gibts irgendwelche Anzeichen das ein Netzteil nix taugt?

Also die Fehlermeldungen das die Graka-CPU verreckt ist bringt mit der "VPU Recover".

So, bis jetzt lief die Kiste stabil, ausser das ich halt 2x diesen verzerrten Anmeldebildschirm hatte.
 

Tec

New member
@sven
Man du hast ja ein riesiges Netzteil, meines ist grad mal halb so gross.
Also bei mir steht nur folgendes:

Output 400W, Orange 24A, Red 33A, White 0.5A, Yellow 16A, Blue 0.8A, Purple 2A.

Jetzt treten die Fehler grad wieder häufiger auf. Allerdings stürzt die Kiste nicht mehr ab. Der Bildschirm friert ein für ca 2sek, dann wird er schwarz, man hört wie der Bildschirm in eine andere Auflösung umschaltet (klack klack) und dann ist das normale Bild wieder da.
 

Sven

Member of Honour
wenn ich das richtig interpretiere hast du 24 A auf der 3,3V
33A auf der 5V
16A auf der 12V
0,5A auf der -5V
0,8 auf der -12V
und 2 A auf der 5VSB

das sollte eigentlich aussreichend sein

+3,3V 28A
+5V 40A
+12V 20A
-5V 0,8A
-12V 1A
+5VSB 2,5A

sind das bei mir, aber ich würde dir empfehlen, das Netzteil nach Möglichkeit mal in nem anderen Rechner zu testen! Ganz ausschließen möchte ich es nicht.
http://www.easy-mod.com/emcontent/content.php?id=163

was meinst du mit normales Bild, der normale Windows desktop? wenn ja liegt da wohl doch was am Treiber.

grüße
Sven
 

Tec

New member
Mit dem normalen Bild meinte ich in diesem Fall den Desktop. Aber auch bei Unreal Tournament 2003 schaffte der Rechner es wieder zurück ins Spiel zu gelangen. Bei Doom3 klappts nicht, da muss ich mit dem Task Manager den Prozess killen.
Ist schon seltsam, mal läuft alles ziemlich lange ohne Probleme und manchmal stirbt die Kiste schon beim einwählen ins Inet.
 

Tec

New member
Obs vielleicht am Hyperthreading der CPU liegt? Hab so das Gefühl die Kiste macht ne Pause und die Graka reagiert sauer weil sie keine Daten mehr bekommt.
 

Sven

Member of Honour
ich bezweifele sehr dass das am HT des P4 liegt Tec, weil ich hab hier ne Geforce 6800 bei nem p4 3000mhz (sockel 775) und das läuft mit ht ohne irgendwelche Probleme.
Aber du kannst es ja mal Testweise im Bios deaktivieren.

grüße
Sven
 
Oben