perl 6 erschienen

SchwarzeBeere

Moderator
Mitarbeiter
Yeah... schon wieder eine neue Programmiersprache... genau das, was die Welt braucht...

*scnr*
 

Chromatin

Moderator
Mitarbeiter
Ist denn schon klar, dass Perl 6 so viel besser ist, dass php und Python "aufholen" müssen?
Ohne einen Flamewar loszutreten ist es zumindest so, dass die absehbaren Funktionen und Teile der Logik doch mal wieder in der Möglichkeit ihrer Anwendung weit nach vorne greifen. Was die Compilerwahl angeht, so bin ich da auch nicht wirklich informiert.

Ein Blick ins Design ist doch aber schon ziemlich ordentlich und beinhaltet Sachen, die langfristig spannend werden koennen (zB Concurrency und Unicode handling). Mal davon abgesehen dass sicher nochmal ein paar Jahre ins Land ziehen bis das wirklich stable laeuft, sehe ich derartiges noch lange nicht in PHP (hin- und hergewrappe gilt nicht ;) )

Unterm Schnitt es aber immer so, dass das qualitative Potential einer Sprache nicht wirklich auch einen Erfolg im Sinne einer Verbreitung bedeutet. Siehe PHP. Perl ist und war schon immer weiter und komfortabler als PHP. Trotzdem wurde Perl gerade im Web Bereich durch PHP weit zurück gedrängt.

Bei Perl ist es (leider) so, dass es schwierig ist eine bestimmte Grenze im lernbaren zu überschreiten. Man muss diese Grenze jedoch überwinden um das eigentliche "Geheimnis" in Perl zu erkennen. Diese "Grenze" ist idR. der Bereich, wo man über Leseschwierigkeiten klagt ;)

Soweit ich Perl6 bis jetzt überblicke, sieht es da nicht anders aus und ich bezweifle stark dass sich Perl6 ohne Hilfe der Industrie (und IDEs) großer Verbreitung erfreuen wird.

Es wird die Nerdsprache der alten Hasen und Unixjunkies bleiben ;)
 

Ark

Stammuser
Hat jemand schon einen Eindruck davon, wie sich Perl 6 entwickelt ? Wird das ein Umstieg vergleichbar mit Python 2.7 zu 3 ?

Die Perl 5 Community ist ja im Vergleich zu Perl 6 um einiges größer / aktiver, was natürlich verständlich ist, da Produktiv das meiste ja noch auf Perl 5 läuft. Allerdings hält sich die Begeisterung für Perl 6 (subjektiver Eindruck) irgendwie in Grenzen und viele reagieren sehr Verhalten auf Perl 6. Gut möglich, dass ich mich aber irre. So tief bin ich dann doch nicht drin, als dass ich das wirklich realistisch einschätzen könnte.

Haltet ihr es für wahrscheinlich, dass ein Großteil der Perl Community irgendwann auf Perl 6 umsteigt - oder seht ihr die realistische Möglichkeit, dass sich Perl 5 in den nächsten 10 Jahren "totlaufen" wird und viele dann auf andere Sprachen wie Ruby und Python umsteigen statt auf Perl 6?

Gibt es schon irgendwelche Ankündigungen großer Frameworks o.ä, die ihre Software auf Perl 6 portieren wollen? Könnte Perl 6 irgendwann mal als Standardinterpreter auf Unix/Linux Maschinen ausgeliefert werden?

Ich freue mich über eure Meinung.
 

Chromatin

Moderator
Mitarbeiter
Perl 6 ist eine komplett andere Sprache.
Mir kommt es vom Syntax so vor als wenn man Perl mit Ruby verheiratet hätte.

Das man von Perl5 auf Perl6 umzieht sehe ich aktuell überhaupt nicht. Dort wo Perl5 im Einsatz ist, ist es im Einsatz weil es eben Perl5 ist.

So oder so: Man tut besser daran Perl 6 als "neue" Sprache zu betrachten, die definitiv einen Blick wert ist.
 
Oben