Schneller und günstiger Laptop gesucht

Sust1962

Stammuser
Hallo zusammen. Normalerweise nutze ich meinen Computer von Medion. Den habe ich bei Aldi gekauft und komplett mit Monitor kostet das Gerät 500 Euro. Nun möchte ich aber auch noch einen Laptop. Ich weiß, die gibt es gebraucht und die sind auch recht preiswert. Aber der Laptop soll auch schnell im Internet unterwegs sein. Auf was muss ich achten und welche Geräte könnt ihr beurteilen?
 

Chakky

Member of Honour
Gebrauchte geräte gibt es bei Kleinanzeigen Börsen oft wie Sand am Meer, man sollte aber immer bedenken die Anbieter geben die teile nicht ohne Grund ab. Wenn man technisch nicht so versiert ist, fallen evtl hardware schäden nicht auf anhieb auf oder man muss sich erst durch tausende anleitungen lesen um das system sauber neuaufzusetzen.

Wenn du wirklich nur Surfen im Netz vorhast, dann geh in einen Großhändler um die ecke, such dir 2 oder 3 Teile raus, schreib dir die Produktnummern/Produktmerkmale auf, such dir passende ANgebote und Testberichte im Netz, ggf halte hier nochmal Rücksprache mit den Preis/Leistungsverhältnis. :)
 

bluez

Member of Honour
Mhhh, das reicht nicht an Kaufberatung.

Einen Laptop auszusuchen ist nicht einfach, insbesondere wenn er wenig kosten und alles können soll.
Viele Laptops haben thermische Probleme. Nicht im einfachen Betrieb, aber wenn man mal was ordentliches damit machen will, übertönen die Lüfter den Staubsauger oder der Laptop bäckt einem die Oberschenkel.
Ein anderes Problem ist der Akku. In der Regel kauft man sich den Laptop ja um damit mobil zu sein. Gerade dazu taugen die allermeisten Geräte aber überhaupt nicht. Akkulaufzeiten von nur 45min unter ordentlicher Last sind keine Seltenheit - und was soll ich mit einem Laptop auf dem ich nichtmal einen Film unterwegs gucken kann?
Dann werden oft auch billige Akkus verbaut, die schnell kaputt gehen (u.A. auch wegen der übergroßen Abwärme). Bei Gebrauchten Geräten kannst du eigentlich immer davon ausgehen, dass er Akku schrott ist. Das sind nochmal 50-150€ die du für einen neuen Akku investieren musst.

Teilweise kann man sich aber auf Marken verlassen: Medion ist in der Regel teurer Elektroschrott. Finger weg!
IBM/Lenovo und HP haben einen sehr guten Ruf, sind aber teuer. Mit meinem Asus bin ich sehr zu Frieden, allerdings stört mich persönlich auch die Akkulaufzeit von etwas über einer Stunde unter Last nichtmehr, da ich ihn eh nur noch am Netz nutze. Samsung soll auch ordentliche Laptops bauen.

Was Komponenten angeht würde ich dir dringend empfehlen auf Intel mit einem Core i3, i5, i7 zu setzen, je nachdem welche Funktionen du brauchst.

Tendenziell würde ich dir raten lieber 100€ mehr auszugeben, statt dich später über viele Designfehler zu ärgern. Und damit meine ich nicht, wie er aussieht, sondern z.B. wie die Komponenten innen zueinander angeordnet sind (Wärme!), ob du wenigstens RAM erweitern kannst, ob die Tastatur problemlos tauschbar ist, ob die Gelenke leicht brechen, ob dem Akku nach 10Ladezyklen die Puste ausgeht, ob das Netzteil eine halbe Tonne wiegt und Wärmer wird als ein Toaster, ob du in einem halben Jahr Treiberprobleme kriegst, ob das Display im Laden super brillant aussieht, sich aber beim sitzen auf der Parkbank rausstellt, dass die Helligkeit absolut nicht ausreicht für einen Sommertag uvm.
Dein Desktopcomputer ist modular aufgebaut und du kannst jedes Teil austauschen, wenn es ein Fehlkauf war oder kaputt geht. Beim Laptop ist das unendlich viel schwieriger, bis hin zu unmöglich. Unterschätze diesen Faktor nicht und investiere lieber etwas mehr in ein besseres Gerät.

Erwarte allerdings auch nicht allzuviel von dem Laptop. Laptops sind in jedem Fall deutlich schlechter als Desktops der selben Preisklasse.
 

Sust1962

Stammuser
Was du da schreibst sind schon gute Argumente. Gut ich werde die Finger von Gebrauchten lassen. Und ich habe gemerkt das ich echt noch viel lernen muss. Danke für die Hilfe.
 

FL4SH

New member
Auf Keinen fall nen HP kaufen. Ich hatte 2.
Der erste ist 1 Tag nach der Garantie kaputt gegangen und der 2. 13 Tage nach Ablauf der Garantie, beide gingen auf einmal nicht mehr an , bei beiden genau das gleiche, die reperatur war ( natürlich ) genauso teuer wie ein neuer.
Ich bin nun seit 2 Jahren mit Asus zufrieden.

und ich bin nicht der einzige mit HP Rechnern.
 
Oben