Vodafone Easybox 803 / 903/ 904 "jailbreaken" ?

beavisbee

Member of Honour
#1
Hallo,
habe Festnetz/DSL jetzt bei Vodafone und eine Easybox 803 dazu bekommen.

Ansich, was die Box so an Firewall- und Netzwerk-Einstellungen hat, ist sie ja ganz nett...
jedoch kastriert Vodafone die Box ganz schön... einige Einstellungen sind nicht manuell möglich (Meldung "Einstellung wird vom Anbieter vorgenommen" oder so ähnlich)

Mein Problem an der Box: ich würde gerne 'nen VOIP-Account einrichten, jedoch lässt die Box keine Änderungen an SIP- und Festnetz-Einstellungen zu.

Kennt sich jemand aus, in wie weit man da die Box ein wenig "aufbohren" kann? (alternative, unkastrierte Firmware oder so)

Ansonsten werd ich wohl morgen mal den nächsten Vodafone-Shop aufsuchen und meinen Unmut darüber freundlich zum Ausdruck bringen... mal schauen, wie viel denen Kundenzufriedenheit wert ist...
 

throjan

Administrator
Mitarbeiter
#2
Du musst die Box in den Auslieferungszustand versetzen (10 sek. Reset drücken) und dann über die 192.168.2.1 den Punkt "manuelle Installation" (oder so ähnlich) auswählen. Dann kommst Du an alle Parameter selbst ran.
 

beavisbee

Member of Honour
#3
hatte anfangs auch mal die manuelle Konfig probiert... hilft mir nicht weiter...

das Problem ist, dass ich selbst in der manuellen Konfiguration die WAN-Einstellungen nicht selbst vornehmen kann (ausgegraut mit Meldung "wird vom Anbieter vorgenommen").

Somit kann ich im manuellen Modus vielleicht QoS- und SIP-Einstellungen selbst vornehmen, komme aber nicht ins Netz... :(

nichts desto trotz probier ich's morgen nochmal aus - hatte ja in der Zwischenzeit auch mal ein Firmware-Update gemacht... erstmal danke für die Antwort...
 

xeno

Moderator
Mitarbeiter
#4
Also bei meiner Easybox A400 (oder so), konnte ich unter einer bestimmten Firmware-Version die Firmware speichern, XOR drüber jagen und die VOIP-Daten im Klartext lesen... mehr war aber bei dem Moped nicht drin.

Habs dann eh viel hübscher gemacht:

Internes Lan -> Linksys mit OpenWRT (DNS, DHCP, Asterisk, ...) -> Easybox als Gateway.
 

beavisbee

Member of Honour
#5
Also bei meiner Easybox A400 (oder so), konnte ich unter einer bestimmten Firmware-Version die Firmware speichern, XOR drüber jagen und die VOIP-Daten im Klartext lesen... mehr war aber bei dem Moped nicht drin.
mir geht's ja ehr drum, VOIP-Daten zu schreiben...


Internes Lan -> Linksys mit OpenWRT (DNS, DHCP, Asterisk, ...) -> Easybox als Gateway.
Was hattest du für 'nen Linksys-Router?
Wie gesagt: mir geht's ja darum, neben dem Festnetz ein zweites Telefon über VOIP anzuschließen (um quasi privaten Anschluss und Computerservice von einander zu trennen...) und da stellt mir Vodafone mit seiner Easybox Steine in den Weg...

Ich hatte mir ja auch vorgenommen, mir mal wieder 'nen WRT54GL zuzulegen - aber der hat ja an sich kein Tel. ... (oder gibt's da Hardware-Hacks, um den Router dementsprechend zu erweitern?)
 

xeno

Moderator
Mitarbeiter
#6
Nein, nen Telefon-Anschluss hat der natürlich nicht. Ich hatte übrigens den GS (mehr RAM, mehr FLASH-Speicher), und da kannste ja gemütlich IP-Telefone oder Softphones über den Asterisk laufen lassen. Voraussetzung ist natürlich, daß du deine VOIP-Daten kennst, und dich auch damit (unabhängig von der Easybox) am Sip-Server von Arcor anmelden kannst.
 

beavisbee

Member of Honour
#7
Ich hatte übrigens den GS (mehr RAM, mehr FLASH-Speicher), und da kannste ja gemütlich IP-Telefone oder Softphones über den Asterisk laufen lassen.
Naja... was nützt mir der Asterisk, wenn ich dort kein Hardware-Telefon anschließen kann? Irgendwie komm ich dir nicht ganz hinterher...

Voraussetzung ist natürlich, daß du deine VOIP-Daten kennst, und dich auch damit (unabhängig von der Easybox) am Sip-Server von Arcor anmelden kannst.
DSL und Festnetz habe ich bei Vodafone und dort ist das Festnetz "richtiges" Festnetz, kein VOIP.
Eine VOIP-Nummer habe ich vor Jahren damals bei freenet registriert, mittlerweile wurde die Sparte von 1und1 übernommen.
Und da die Tel-Nummer nach der Vorwahl eine 20000 hat, möchte ich mich nur ungern davon trennen ( war damals bei uns in der Gegend der erste, der dort 'ne VOIP-Nummer von freenet hatte :D )

Könnte evtl. auch von meiner Freundin ihrer Family noch 'ne 1und1-FritzBox bekommen, aber da ich aus gutem Grund (wie du ja sicher nachvollziehen kannst) mir auch noch 'nen Linksys-Router wieder zulegen wollte, wäre es natürlich doof, wenn ich noch ne FritzBox Fon als 3. Router aufstellen müsste... ist ja alles nur wieder unnötig Strom...
Und die FritzBox, die ich bekommen könnte, ist von 1und1 auf VOIP kastriert (hatte ich in 'nem anderen Thread ja schonmal erwähnt) und somit kommt die Kiste auch nicht als Ersatz für die Easybox in Betracht...

Und eigentlich hatte ich auch nicht vor, noch nen Selbstbau-Router mit Telefonie etc. aus nem ALIX-Board zusammen zu schustern...
 

xeno

Moderator
Mitarbeiter
#8
Naja... was nützt mir der Asterisk, wenn ich dort kein Hardware-Telefon anschließen kann? Irgendwie komm ich dir nicht ganz hinterher...
In dem Fall kann ich dir dazu leider nichts sagen ;). Ich hab halt IP-Telefone angeschlossen und kann damit über meinen Arcor-SIP-Account (ist ja Vodafone) telefonieren. Hardware-Telefon kann ich zwar an die Easybox pinnen, aber was bringt mir das... damit kann ich nicht intern telefonieren *g*

Naja, ich glaube meine Tips sind erschöpft, und du hast eh andere Anforderungen.
 

throjan

Administrator
Mitarbeiter
#10
Hab soeben nochmal nachgesehen. Ich habe derzeit eine EB 803 FW 30.03.200 und komme an alle Einstellungen problemlos ran.
 
#11
Wegen dem Bild hab ich mich jetzt hier angemeldet???

Du kommst an alle Einstellungen ran???

Ok dann verrat mir mal bitte wie ich einen VOIP Account von Sipgate bei der EB 803 konfiguriere/einstelle...

Wenn jemand die Frage beantworten kann, würde ich mich sehr freuen.
 
#13
Jaja das kenn ich schon von älteren EasyBoxen, wo dies auch funktionierte, bei der 803 hat man aber ausschließlich die Eingabefunktionen die auf dem angehängten Bild zu sehen sind, sprich Nutzername/Kennwort - wobei wenn man nur ein Feld des Nutzernamens eingibt man sofort eine Fehlermeldung erhält.

Versucht man es trotzdem, werden im Hintergrund die Servereinstellungen von Arcor verwendet, hab bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden:

Registry, Proxy, STUN, NTP eines anderen Anbieters einzugeben...

Dies wäre aber zwingend notwendig ... auch den Benutzernamen mit @bla.bla anzugeben funktioniert nicht(also wie mans von Domainanmeldungen her kennt)...
 
Zuletzt bearbeitet:

throjan

Administrator
Mitarbeiter
#14
Jaja das kenn ich schon von älteren EasyBoxen, wo dies auch funktionierte, bei der 803 hat man aber ausschließlich die EIngabefunktionen die auf dem angehängten Bild zu sehen sind, sprich Nutzername/Kennwort
Stimmt, auf der 803 wird automatisch "arcor.de" als SIP-Proxy eingetragen. Auf meiner Easybox 800 kann ich den noch selbst angeben. Das ist mir so noch gar nicht bewusst gewesen. Damit fallen externe VOIP-Anbieter bei der 803er wohl aus.
 
#16
*grins*
Ein irgendwann gibts bei mir kaum, hab mich heut auf die Suche nach Alternativen gemacht.
Die orig. Fritzen waren mir zu teuer, weitere Alternativen sind die Speedports ... hab jetzt den W920V (dieser entspricht der FB 7570) - mein VDSL 50 Anschluss rennt jetzt endlich wie ich es erhofft/erwartet hatte, weil auch dafür sind die Easyboxen (inkl. der 803) nicht geeignet, da ihre interen Hardware zu langsam ist...

Nungut, hab ich gleich mehrer Probleme mit einer Klappe geschlagen, die Vorteile die ich momentan sehe:

1) theoretische Stromeinsparung (Vorschaltmodem fällt weg)
2) kann wirklich alle vorhandenen Einstellung nach meinen Belieben konfigurieren (z.Bsp. alle VoIP Accounts und Co anlegen)
3) der Speedport lässt sich mit der orig. (und mit der Labor-) Firmware der FB 7570 flashen, somit sind noch etliche weitere Einstellungen/Spielereien möglich

Also mein persönlicher Tipp zum Thema "EB 803 jailbreaken":
Alternative Geräte suchen... (hat natürlich ein großen Nachteil ... es verursacht zusätzliche Kosten, da muss jeder selber das Für und Wieder abwägen).
 
#17
Hallo,

ich bin bei meiner Suche im Netz auf dieses Thema gestossen, habe es aber doch hinbekommen der EasyBox 803 alle Settings zu entlocken.

Anbei mal ein Screenshot

Um diese Einstellungen zu erreichen mußte ich nur in der Oberfläche den Werksreset durchführen und danach im Wizard sagen ich möchte das Teil komplett selber konfigurieren.
 
#18
Bei der Telekom Austria in Österreich(was für ein Wunder) gibt es bei neuen Routern die bereits Unterschiedliche Benutzer haben einen geheim-Tipp mit dem Benutzernamen Telek0m und dem Passwort Austria&Eur0 kann man sich in den Router herein "hacken" und wirklich alles einstellen. Is fast wie ein openWRT. Man kann sogar die Sende-Rate verstärken(habs mal verdreifacht, jetzt kann ich auch bei den Nachbarn surfen muhahha). Ich kann mir gut vorstellen das es diese One-User One-Pw Methode auch bei euch Deutschen gibt. Greets ihr Gefängnis Ausbrecher.
 
#19
Hey Leute,

braucht man nen Vodafone anschluss um die 803 nutzen zu können oder kann man das Teil auch als "normalen" Router nutzen? Gibts dafür nen Standard Login (sowas wie Admin Admin)?

Mfg Daniel
 

beavisbee

Member of Honour
#20
Standard-Login ist root:123456

Ich kam bisher noch nicht dazu, die Kiste nochmal zurückzusetzen - aber theoretisch sollte, wenn man manuelle Einstellung wählt, ein freies Eingeben von Zugangsdaten möglich sein.

Wenn du so ein Gerät zur Verfügung hast: einfach mal auf Werkseinstellung zurück setzen (da ist ein Taster, den man nur mit Büroklammer/Nadel/whatelse erreicht) und die manuelle Einstellung ausprobieren.
 
Oben