Win2000/NT4-Passwort

Hi!

Und zwar hab ich ein kleines Problem...

Bekannte von mich neulich gefragt, ob ich nicht zu ihnen kommen soll, und ihren Rechner wieder fit machen soll (altes Teil, 200 MHz). Dann bin ich dahin... sie dachten, irgendein "Fachmann" o.Ä. hätte das alles gelöscht (vllt formatiert). Dem war aber nicht so... ich hab jetzt eine Festplatte wieder angeschlossen (das Kabel war raus... deshalb gings wohl nicht). Auf jeden Fall haben die dann versucht einen Benutzeraccount zu aktivieren. Sowohl in NT4 als auch in Win2000 (beide parallel installiert) soll das gleiche Passwort sein.

Allerdings funktioniert das Passwort, was sie ausprobiert haben, nicht. Nun versuche ich herauszufinden, wie ich das wieder an Laufen bekomme. Formatieren möchte ich nicht, auch wenn ich evtl. vorher die Daten rette. Das wollen die auch nicht...

Ich suche jetzt eine Möglichkeit, an das Passwort beider Betriebssysteme zu kommen, bzw. das Passwort auszuschalten.
Ich hab versucht, das System im abgesicherten Modus zu starten (was schön einige male als Tipp hier kam), allerdings will er auch da ein Passwort.


Die Festplatte kann ich ausbauen und bei mir einbauen. Daher kann ich an die Daten kommen... ich wüsste jetzt nur gerne, wo ich genau den PW-Schutz entfernen kann. Hat jemand eine Idee?
 
Original von ReDoX
Hi,
geh mal auf WinXT password recovery und guck dich da mal um da wird schon was passendes bei sein :rolleyes:

greetz ReDoX

Das einzige, was ich gefunden hab, war das. Allerdings müsste ich hier entweder
a) Mir ein funktionierendes Diskettenlaufwerk zulegen, oder
b) einen CD-Rohling verbrauchen. Gibt es keine Möglichkeit, eine Datei manuell zu ändern, von einem laufenden System aus? Das hielte ich für bedeutend einfacher :)

Danke schonmal für die Mühen.
 
Du kannst das Passwort nicht resetten. Zumindest nicht so, wie du es dir vorstellst.
Du brauchst auf jeden Fall ein Tool und einen externen Datenträger (Floppy, CD-R)

Tools gibt es einige. Entweder erstellst du dir mit BartPE eine entsprechende oder nimmst http://home.eunet.no/~pnordahl/ntpasswd/bootdisk.html

Lies aber auf JEDEN FALL die Readme und setze die Passwörter auf "leer" anstatt neue zu vergeben. Du bekommst sonst große Probleme (bei NT 4 ab SP3 und Win2k)

root
 
Ich glaube das es so eine lösung nicht gibt weil Windows den zugriff auf die datei in der das Pw ist verweigert...

greetz ReDoX
 
Original von ReDoX
Ich glaube das es so eine lösung nicht gibt weil Windows den zugriff auf die datei in der das Pw ist verweigert...

greetz ReDoX

Wieso sollte es das? Ich hatte ja nicht vor, das Win2000/NT4-System zu booten. Ich wollte es ja von meinem XP-System aus machen. Glaubt ihr echt, ich könnte nicht auf die Dateien der 2. Festplatte zugreifen? :?


Ich sammel nun erst einmal Vorschläge, was ich machen könnte. Wie gesagt, Floppy ist schlecht, weil mein Laufwerk nicht funktioniert (hab ich auch noch nie wirklich gebraucht...), und CD-Rohlinge sind mir ein wenig zu Schade dafür :?

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee ;)
 
Also wenn dir ein Rohling für 50 Cent zu schade dafür ist, dann ist es mir zu schade, hier weitere Zeit zu investieren. ;)
So wichtig kann es ja dann nicht sein. :rolleyes:
 
Original von SUID:root
Also wenn dir ein Rohling für 50 Cent zu schade dafür ist, dann ist es mir zu schade, hier weitere Zeit zu investieren. ;)
So wichtig kann es ja dann nicht sein. :rolleyes:

Das Problem ist, dass ich keine mehr hab :D

Naja, ich werds dann morgen mal machen... heute hab ich eh nicht mehr wirklich vor, das noch zu machen... ;)

Ich denke halt nur, dass es vielleicht eine Möglichkeit gibt, das ohne die CD zu machen ;)
 
Hi @ all

Hat jemand eine gute deutsche Anleitung für das o.g. Programm? Mein Englisch ist leider etwas eingerostet.
 
Zurück
Oben