[Win2k] Profil, das nur bestimmte Ordner freigibt? Fürs Net!

RandZ

New member
#1
Hi Leute,

weiß jemand, wie ich unter Win2000 ein Profil einrichte, bei dem nur bestimmte Ordner bzw. Zugriffe auf die Platte freigegeben werden? Geht das überhaupt? Und wie sicher ist das Ganze?

THX

RandZ


BTW: Kennt jemand ein Tool, daß eine LAN-Internetverbindung kappt? Will nicht immer den Netzwerk-Stecker ziehen müssen, wenn ich mal nicht im Netz sein will. Und auf sowas wie ZoneAlarm hab ich auch keinen Bock. Hab schon überlegt, ob ich einfach die Karte "im Hardwareprofil deaktiviere", aber das ist umständlich...
 

Indi

Member of Honour
#2
@Lan-Internetverbindung:

Geh mal "Start" --> "Einstellungen" --> "Netzwerk und DFÜ-Verbindungen".

Da müssten dann folgende Punkte sein:

"Neue Verbindung erstellen"

und die schon bestehenden Verbindungen, bei mir zb.:

"AON Speed" (Provider)
"LAN Verbindung"

Klicke auf "LAN Verbindung". Darauf erscheint ein Fenster mit dem Titel "Status von LAN-Verbindung". In dem Fenster sind dann zwei Kästchen (Verbindung und Aktivität). Darunter ist ein Button, auf dem "Eigenschaften" steht. Klick nochmal auf den. Darauf öffnet sich wieder ein Fenster, indem ganz unten eine Check-Box mit der Aufschrift "Symbol bei Verbindung in der Taskleiste anzeigen" ist. Diese Check-Box muss aktiviert sein. Du klickst dann auf OK und schließt die Fenster. Wenn du eine Verbindung zum Internet hast, müsstest du unten in der Taskleiste nun ein Symbol mit 2 Computern haben. Bei mir sind jetzt zum Beispiel 2 so Symbol. Eines für den Provider und das andere ist die LAN-Verbindung. Wenn du nun einen Doppelklick machst, worauf sich wieder ein Fenster öffnen sollte, so kannst du dann dort einfach auf "Deaktivieren" klicken. :))

So, ich hoffe, dass war jetzt nicht zu umständlich erklärt.

Ach ja, ich bin von Windows2000 ausgegangen. Ob das bei den anderen genauso ist, weiß ich nicht.
 

Tec

New member
#3
nun du must eine ntfs-partition dein eigen nennen um mit dem benutzermanager hantieren zu können. du kannst dann individuell für jedes verzeichnis benutzerrechte vergeben (rechtsklick aufs verzeichnis und dann "freigabe und sicherheit" anwählen).
 

RandZ

New member
#4
Kann ich denn auch FAT32 Partitionen blocken (evtl. ganz)? Will Win98 noch parallel haben! Will dann quasi ein InternetProfil mit zB nur einem Hauptordner (mit Browser, Tools und Daten drin) haben. Denn dann eben als NTFS

RandZ
 
#5
Das Problem liegt dadrin das FAT nicht mit den sicherheitsspezifischen Merkmalen von NTFS ausgerüstet ist. Im Grunde besitzt FAT gar keine Sicherheitsfunktion.

Wenn du nun das ganze so konfigurierst wie du es beschrieben hast, werden die Teile der Platte die in NTFS vorliegen den Zugriff verweigern, während die FAT Partitionen frei zugänglich bleiben.

Eine Möglichkeit wäre es z.B. die FAT Partition im Laufwerksmanager zu deaktivieren. Wenn du sie allerdings öfters brauchst könnte dies leicht zur Umschaltorgie werden (ein Script vieleicht?!?). Ich kann dir leider nicht sagen ob es Progs gibt die das ganze möglich machen.

Zudem solltest du bedenken das zahlreiche Internetprogies z.B. temporäre Dateien brauchen oder Dateien bei Änderungen in anderen Vezeichnissen umschreiben. Es wird eine Sauarbeit bis Unmöglich alles in einem Ordner zum laufen zu bringen.

Probier es lieber mit einem sauber aufgebauten Benutzerprofil aus. Geh z.B. erstmal von einem Profil in der Gruppe der Gäste aus, anschließend speerst du nach und nach alles was unnötig erscheint. Danach merkst du schnell welche Dateien bzw. Ordner noch entsprechende Rechte brauchen, den Rest läßt du einfach gespeert. Scripts mit Texteditoren öffnen, Standardfreigaben etc ausknipsen, anfällige Software soweit möglich vermeiden, öfters mal auf "netstat -a" (kann im Freewarebereich ActivePorts empfehlen) und den Prozessviewer glotzen, die neusten Updates usw... Dann hast du für einen Privatmenschen schon eine kleine Festung !! Also denn hoffe es hat ein bißchen geholfen, ;) cu
 
Oben