Hardware oder Software spezialist im bereich Hacken.

denenau

New member
Hay liebe Community,

ich kenne mich noch nicht so gut aus im Bereich IT, jedoch interessiert mich der bereich Hacken,
vor allem wie man sich da gegen schützt. Ich überlege dies auch Beruflich zu tun.

In einem Artikel hab ich etwas gelesen, was ich nicht ganz verstanden habe.
Und zwar sollte man sich einen bevorzugten Arbeitsbereich als Hacker festlegen, also Hard- oder Software,
mann könne nämlich nicht in beiden Gebieten ein Spezialist sein. In wie fern hat diese Aussage
mit hacken zu tun, meinte die Person im Artikel womöglich was anderes oder liegt das daran, dass ich mit
der Materie noch nicht sehr gut auskenne?

Also wenn ich in den Bereich Software gehe , welche Türen öffnen sich mir da und welche im Bereich Hardware.
Kann mich da wer kurz aufklären?

Vielen Dank im Vorraus. :)
 

Shalec

Stammuser
liegt das daran, dass ich mit
der Materie noch nicht sehr gut auskenne?

Ja. :)

Du kannst auf dich auf der einen Seite direkt in die verwendete Software stürzen und nach Lücken suchen.

Bzgl. Hardware: Man kann eben Fehler produzieren oder durch ​Seitenkanalangriffe​ auch sehr tiefgreifende Informationen erschnüffeln.

In beidem kann man sich nicht spezialisieren. Dafür ist der Umfang viel zu groß.

Für Software schien mir das Prinzip ganz interessant: Hacken mit Kali-Linux
 

CypherL0rd

Member
Verlinke doch mal diesen ominösen Artikel.
Am Anfang muss man sich überhaupt noch für gar nichts entscheiden.
Wie soll man sich denn für etwas (und gegen das andere) entscheiden, wenn man beides gar nicht kennt?
Außerdem ist die Unterteilung in Hard- und Software merkwürdig und ich glaube nicht dass das so in einem Artikel steht. (Zu welchem Bereich zählt dann beispielsweise das klassische Network-Hacking?)
Deine offensichtlich platzierten Rechtschreib- und Grammatikfehler veranlassen einen eher zu der Annahme, dass es sich bei dir um eine Trollin handelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

end4win

Member of Honour
Hacken bedeutet erst einmal lediglich den kreativen Umgang mit Technik.
Hierfür ist lediglich ein ein technisches Grundverständnis nötig und der Wille und die Fähigkeit sich nötiges Fachwissen anzueignen. Hierfür muss man nicht gleich auf einem ganzen Themengebiet (Hardware,Software) ein Spezialist sein. Es reicht vollkommen sich die nötigen Skills für den Hack anzueignen, welche im optimalen Fall Spezialistenwissen in mehreren Bereichen generiert, dies kann dann beim hacken im Bereich der IT auch schnell in Feinmechanik, Löttechnik, Optik, KFZ-Technik oder sonst was führen.
Ein Spezialist in einem Bereich ist ein Fachidiot und kein Hacker.

Gruß
 
Oben