Überwachungskamera / interner Speicher / nur noch Cam

welfe

New member
Hallo und guten Morgen.

Meine Überwachungskamera mit internem Speicher (keine externe MircoSD oder so) wird nach einem untauglichen Formatierungsversuch beim USB Anstöpseln nicht mehr als "externes Laufwerk" erkannt. Vermutlich ist die Partition auf dem internen Speicher hinüber. Die Cam wird im Geräteverzeichnis nur noch als General - UVC angezeigt u. wird mit diverser Software auch als Cam erkannt, kann sie also als "Webcam" usw. einsetzen, funktioniert, aber sie speichert natürlich nicht mehr. Hab eigentlich das meiste durch was sich so im Netz findet, kann auch nicht mit den üblichen internen Win10 Möglichkeiten oder externer Partionierungssoftware auf die Cam zugreifen, sie ist jetzt ne Webcam :(...... Gaaaanz kurz war sie unter Diskpart als 0 Byte Laufwerk angezeigt, habs aber nicht geschnallt und nach neuem Einstecken erscheint sie nun auch dort nicht mehr. Erübrigt sich zu sagen dass sie weder im Explorer noch Datenträgerverwaltung angezeigt wird. Laut Hersteller gibt es keine Treiber. Auch die Suche nach so nem allgemeinen Treiber blieb ergebnislos.

Wie kann ich auf den derzeit nicht anzeigbaren internen Speicher zugreifen und den formatieren, damit ich die Cam wieder als externes Laufwerk einbinden kann, Verbindung zum PC besteht nur über USB Kabel. Betriebssystem ist Win10 Pro....hat jemand eine Idee ?
 

schwedenmann

Stammuser
Hallo

Du kannst ja mal eine Linuxlivecd booten lassen, die camera per USB anschließen und dann mal die beiden Befehle

lsusb
fdisk -l

hier posten

mfg
schwedenmann

P.S.
systemrescuecd ist dafür ganz gut.
 

welfe

New member
Mojn...erst mal Danke fürs kümmern...habs mal so probiert. Hab die systemrescuecd genutzt und fdisk -l eingegeben...werden alle Platten angezeigt nur die Cam leider nicht. Isusb hab ich nicht zum Laufen gebracht (bin leider kein Linuxer :)) wäre das auch notwendig...brauchst fdisk ergebnis trotzdem ?...
 
Oben