Gibt es eine bessere Java IDE als Eclipse

easteregg

Member of Honour
hmm.. vielleicht solltest du nochmal nachschauen, was genau so ne ide alles kann und tut.

ich nutz auch ne ide... und die generiert mir nix weiter als paar getter und setter... und warum? weils nützlich is und die noch viel mehr kann.
uploads, debugging, versionierung, tickets, alles in einem. und dabei nutz ich nichmal nen guibuilder... verrückt.

klar kann man das auch alles mit irgendwas anderem hinbiegen, aber es is alles in einem und daher ganz gut zu nutzen.

ansonst sei hier im thread noch atom.io erwähnt... ich bin gespannt, für webdevs sieht das sehr gut aus! ;)
 

int_42

Stammuser
Also einfach Faulheit XD na toll , ihr seid wohl alle Mathematiker . Wenigstens könnte man es auch mal ohne IDE probieren , ich nutze ja auch ne IDE . GUI Design kann man aber auch super selber machen , zum Commiten ist es aber wirklich nützlich
 

bitmuncher

Senior-Nerd
Das hat nicht zwingend was mit Faulheit sondern auch mit zeitlicher Effizienz zu tun. Spätestens wenn man mit Programmieren sein Geld verdient, hat man nicht mehr die Zeit jeden Schnipsel Code zu tippe. Da werden dann auch Features wie Auto-Complete schnell mal unverzichtbar. Davon abgesehen möchte niemand mit Notepad o.ä. ein Refactoring von Code machen. Und so gibt es neben der Versionsverwaltung noch einiges mehr, wo einem die IDE schlicht und einfach 'ne Menge Zeit spart.
 

easteregg

Member of Honour
Also einfach Faulheit XD na toll , ihr seid wohl alle Mathematiker . Wenigstens könnte man es auch mal ohne IDE probieren , ich nutze ja auch ne IDE . GUI Design kann man aber auch super selber machen , zum Commiten ist es aber wirklich nützlich

ich für meinen teil hab mit notepad++ angefangen zu arbeiten. sehe kein grund, warum ich das nochmal tun sollte.
es gibt an sich auch keinen vernüftigen grund _keine_ ide zu nutzen.

und alles was man als normalen texteditor hernimmt und soweit erweitert, dass es eben sachen wie automatische test, uploads, versionierungen und was nich alles kann... dann hat mich sich eine ... gebaut!

na... was wohl? :D

RICHTIG!! ne ide ...

weil für was steht ide?

Integrierte Entwicklungsumgebung

bitte danke, sinnfreie diskussion!
 

int_42

Stammuser
Klar , wenn man Emacs erweitert kann man natürlich auch gleich ne IDE her nehmen . Aber man sollte doch zunächst einmal normal breiten können , danach kann man gerne umsteigen
 

easteregg

Member of Honour
wieso unterstellst du einem dreisterweise, dass alle die, die ne ide einsetzen nicht normal arbeiten können (ich nehme an, das sollte arbeiten heissen...)

warum sollte man auch nicht gleich nen gutes werkzeug nehmen?

wenn du nen haus baust, geb ich dir doch nich auch nen stein als werkzeug und sag dir, früher hat man häuser mit steinen allein gebaut -.-
son quark.

warum sollte ich nen arbeitsablauf künstlich in die länge ziehen? schön alles per hand via sftp hochschieben oder wie? am besten einzeln?

wenn ich nen script schreibe, was das für mich macht, hab ich dann auch ne ide ? ... und wenn ich das script in meiner full blown ide geschrieben hab, hab ich dann mit meiner ide ne ide gebaut? oder doch nur eine idee von ner ide in ner ide?

ich frag mich, worauf du überhaupt hinaus willst, das du super pro bist und keine ide brauchst? nich schlecht! ich bin beeindruckt... ich hoffe das hilft dir weiter.
 

int_42

Stammuser
Wenn man nichtmal per Hand kompilieren kann ist das ne schwache Leistung ; was ich meine ist , das man all diese Techniken , die man an einer IDE nutzt , mal per Hand benutzt haben sollte
 

easteregg

Member of Honour
real_programmers.png
 

int_42

Stammuser
Ja, wenn ich aber mit ner "Verbietet IDEs" Petition komme , bekomm ich kaum Unterschriften . Wenn man für ASM ne IDE nimmt , a bit too much . Für Java : OK, wenns denn sein muss .
 

int_42

Stammuser
Naja, es gibt ja auch die Konsolenversion :) . Ich schrieb ja : Auch ich nutze eine IDE , man sollte es aber auch ohne können
 

bitmuncher

Senior-Nerd
Naja, es gibt ja auch die Konsolenversion :)

Gerade in der Konsolen-Version ist Emacs eine IDE. Ich bin ja selbst Emacs-User, eben weil er so viele IDE-Fähigkeiten auf die Konsole bringt. Seien es die üblichen Dinge wie Versionsverwaltung oder auch eben Sachen wie Auto-Complete, verbesserte Navigation in den Dateien uvm.. Wenn es jemals ein Paradebeispiel für eine IDE gab, dann ist das Emacs, der - einmal gestartet - die komplette Shell ersetzt und dadurch die Entwicklungsumgebung direkt mit dem System verbindet und nicht nur als Aufsatz dafür dient. In diesem Sinne war Emacs vielleicht sogar die erste echte IDE.
 
Oben