Ip adresse 10.150.xxx.xxx

flame

New member
Der Adressbereich 10.xxx.xxx.xxx ist ja eigentlich eine Klasse A Rage für Private Netzwerke. Das heißt aber auch, dass diese normalerweise nicht im WAN gerouted werden.

Jetzt ist mir neulich aber aufgefallen, dass die T-com für ihre neues T-Homespeed Netz (Fibernet) ihren DSLAMultiplexern für die WAN-Anbindung eben genau diese Rages vergeben hat.
Was hat es damit aufsich, warum wurde gerade diese rage vergeben? Welche folgen könnte das für den zugriff von dritten auf die konfiguration der Geräte haben? schließlich gehen diese zugriffe nicht erst über den provider, da sie dort sowieso nicht weitergerouted werden würden?

evtl. hat ja jemand nähere infos über die technischen gegebenheiten dieser DSLAM!
 

Heinzelotto

New member
die weisen euch einfach private ips zu -> ihr könnt keinen server betreiben, weil es kein Port-forwarding mehr gibt (ihr könnt ja nicht auf den router, von dem ihr die IP'szugewiesen bekommen habt, zugreifen)
 
Oben