Keine automatischen Updates mit KDE

Chris

Active member
Habe kürzlich von Gnome auf KDE gewechselt. Vor dem Wechsel bekam ich vom update-manager immer wenn es neue Updates gab eine Meldung im System Tray (sieht so aus). Diese Meldung bekomme ich jetzt nicht mehr. Der update-manager funktioniert zwar noch, wenn ich ihn manuell starte, aber ich hätte ihn schon ganz gerne automatisch, da ich doch recht vergesslich bin und mich schlicht um andere Dinge kümmern will... ;)
Hat jemand eine Ahnung, wie ich den da wieder rein bekomme? Habe nämlich im update-manager keine Optionen gefunden, an denen man was ändern könnte.

KDE 3.5.2
Linux 2.6.15-26-686
Ubuntu 6.06
 

geronimo89

New member
füge am Besten adept-notifier zum Autostart hinzu (/home/user/.kde-autostart <- glaube ich) Sonst gibt es dazu sicher einen Dienst in der KDE Systemsteuerung
 

Chris

Active member
Ich habe jetzt mal versucht, update-manager zum Autostart (~/.kde/Autostart) hinzuzufügen.

Zuerst habe ich einfach einen Link erstellt
Code:
ln -s /usr/bin/update-manager updates
Da hat er sich beschwert, dass ja nur root dazu berechtigt sei, aber mich nicht wie sonst dazu aufgefordert das root-PW einzugeben.

Dann hab ich herausgefunden, dass er, wenn ich im KDE-Menu auf "Run command..." clicke, er den Befehl mit gksu ausführt, einem Programm das u.a. wohl dafür sorgt, dass ich mein root-PW eingeben kann.

Also überlegt und folgende Datei im Autostart angelegt:
Code:
gksu --message update-manager /usr/bin/update-manager
Diese habe ich mit chmod ausführbar gemacht und wenn ich sie manuell starte, macht er auch alles richtig, aber beim (Auto-)Start öffnet er die Datei in einem Texteditor. :(

Fällt jemandem ne Möglichkeit ein? Mir wäre es auch recht, wenn ich in einen Link einfach Argumente mit übernehmen könnte so wie:
Code:
ln -s 'gksu /usr/bin/update-manager' updates
Wie müsste man das richtig eingeben (das da hab ich schon versucht, das mag er nicht)?
 

lagalopex

New member
Code:
#!/bin/bash
gksu --message update-manager /usr/bin/update-manager
Muss ausführbar sein. Unter kde gibt es sonst das kdesu...
 

Chris

Active member
legalopex, soox: Wie ich oben schon geschrieben habe, habe ich meine Batch-File mit Ausführrechten ("x") versehen (-> -rwxr--r--).

@Watchme: Um wie gksu funktioniert! Wenn ich in der Shell
Code:
gksu /usr/bin/update-manager
absetze, fragt er mich nach dem Passwort für root und legt dann los!
 

Watchme

Member of Honour
aus der shell schon, aus dem KDE-Menue: nein!
da fehlen dem Programm naemlich die richtigen Befehle um sich in den Vordergrund zu schieben und die restlichen prozesse bis zum eingegebenen PW (oder nem Abbruch) auszublenden... :D

[X] moegest du einfach versuchen und erkennen, dass ich wahr gesprochen habe :D
 

Chris

Active member
@lagalopex: War aber auch etwas subtil. ;) Jetzt gehts. Danke!

@Watchme: Ich weiß nicht genau was Du meinst: Ich kann es aus der Shell starten, ich kann es aus dem KDE-Menu ("Run command...") starten und noch mehr: Wenn ich unter "Run command..." 'update-manager' eintippe, dann benutzt er es von selbst... Hab ich da jetzt was falsch verstanden?
 
Oben