LibreOffice stellt auch mit DE-Sprachpaket keine Umlaute etc. dar

citizenfive

Stammuser
Hi!

Habe hier LO 6.3.4.2, welches die entsprechenden Schriftzeichen verunstaltet, also nicht darstellt. Habe das deutsche Sprachpaket installiert (C.UTF-8), wird auch angezeigt. UI ist allerdings weiterhin auf englisch. Kann das das Problem auslösen? Und warum ist die UI nach dem deutschen Sprachpaket immernoch auf englisch? Steht aufm Schlauch.

Zur Info... ich nutze Qubes OS und Fedora 30

Danke schon mal!
c5

#Edit1: jetzt habe ich die UI-Sprache ebenfalls auf Deutsch gestellt... das Problem besteht allerdings weiterhin (würde mich auch wundern)

#2: mittlerweile kam ich etwas weiter... es betrifft nur ein Dokument, welches als Vorlage angelegt worden ist (nicht von mir). Und in diesem Dokument werden diese "Sonderzeichen" nicht dargestellt. Z.B. neu erstelltes Dokument hat damit gar kein Problem. Es ist also ein Problem des speziellen Dokuments und seiner Kodierung. Doch wie kann ich die Kodierung in einem Einzeldokument ändern?

#3: Jetzt check ich gar nichts mehr... nach einem Neustart gehen keine Umlaute etc. auch in anderen Dokumenten nicht.

#4: erst jetzt habe ich gecheckt, dass die Systemsprache (Fedora 30) die Umlaute etc. ebenfalls nicht darstellt, ABER nur in der VM, die anderen VMs, die auf demselben Fedora30 basieren, haben kein Problem mit Umlauten. Es scheint also ein VM-spezifisches Problem zu sein.

Unter /etc/locale.conf steht allerdings nicht de_DE.UTF-8, sondern C.UTF-8 (bei VM, wie auch bei der Template)
beim Befehl localectl list-locales wird alledings kein Deutsch aufgeführt... was auch immer also C ist.
Wie zum Geier installier ich aber die deutschen locales, wenn sie nicht unter list-locales aufgeführt sind???
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben