MacBook wurde gehackt

#1
Hallo,

ich habe leider einen oder mehre Stalker.


Mein MacBook wird immer wieder gehackt, in einem Forum wurde sogar mein Nickname auf meinen richtigen Namen abgeändert.

Ich ändere immer mein Passwort und die sind immer 12-stellig und bestehen aus keinem Namen immer aus Buchstaben, Zahlen, Sonderzeichen.
Aktuelles Virenprogramm habe ich auch. Wird täglich aktualisiert.
Jetzt stelle ich wieder fest, dass ich gehackt wurde.
Ich habe mal Gelsen, dass es USB-Hacking gibt oder jemand sich über mein WLAN einhackt und so an meine Passwörter kommt.
Oder den Computer absichtlich zum Absturz bringt, die Schwachstelle zu analysieren und so den Computer zu hacken.
Jemand, der sich mit Hacking auskennt, sagte mir vor 1 Jahr, dass man keinen Virus mehr benötigt um jemanden zu hacken.
Kann man sich denn gar nicht schützen?
Mit meinem Smartphone habe ich leider das gleiche Problem.
Danke vorab.
 

end4win

Member of Honour
#2
Wie wäre es mit mehr Informationen?
Speicherst du deine Passwörter im Browser?
Synchronisierst du deine Geräte in einer Cloud?
Hast du dort und in den Foren schon einmal geprüft, ob und wann unberechtigte Zugriffe erfolgt sind?
Wer hat, z.B zu diesen Zeiten, unbeaufsichtigten Zugang zu deinen Geräten?
Seit wann hast du dieses Problem?
Hast du die Geräte schon einmal neu aufgesetzt?

Gruß

Edit: Am Einfachsten sammelt man Passwörter von Onlineplattformen, in dem man am Arbeitsplatzrechner im Browser Passwörter automatisch speichern einstellt :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Edit: Am Einfachsten sammelt man Passwörter von Onlineplattformen, in dem man am Arbeitsplatzrechner im Browser Passwörter automatisch speichern einstellt :wink:
Oder im Fall eines Macs das iCloud-Schüsselbund verwendet und sich seinen iCloud-Account hacken lässt, weil man unsichere Passwörter verwendet oder Passwörter, die man auch auf anderen Plattformen verwendet.
 
Oben