macchanger

Hi, wollte mal fragen,wie sicher es ist macchanger unter kali zu verwenden. in der theorie ist man mit fake id rückwirkend nicht aufzuspüren aber wie siehts in der realität aus? greetz
 

Fluffy

Stammuser
Was heisst hier nicht mehr aufzuspüren?
Macs werden im Lan benutzt.
Wenn du nun über deinen eigenen Anschluss Scheisse baust, oder aber immer in das gleiche Inet-Cafe gehst und dein Handy dabei hast, dann ist das auch Essig.
Hilft nur gegen zuordnung im Lan.
Es kommt also auf Umstände und Szenarien an.

Je nachdem wie IPv6 implementiert ist, wird anstelle der Mac auch eine dynamische Mac genommen.
Der Hostname wird zB auch immer mitübertragen.

Mac ändern ist auch nicht schwierig, ist innerhalb von 20-30 Zeilen wohlformatiertem Bash- und Python-Code abgefrühstückt,
ist also eine gute Fingerübung um mal ein bischen unter die Haube des Systems zu steigen.

Aber frag dich mal folgendes:
In dem Szenario wo man dir ggf. Fragen stellen würde..... wie viele Leute mit technischem Wissen glaubst du gäbe es in der Gruppe? Nicht so viele, d.h. würdest du auffallen wie ein bunter Hund vor allem wenn man sich Anschaut was auf deinem System läuft.

Es geht um Motivation, Motiv, Können, wie du dich ausdrückst, deine Routine, wie du nach Informationen im Netz suchst. etc.
SecOps ist sau-schwierig.
Cheers

Fluffy
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab leider noch null Ahnung von dem ganzen aber ich frage einfach mal.

Ich meinte wenn man vom Handy aus mit falscher mac adresse wlans hacken würde, einfach nur um Zugang zu bekommen.

Andere Frage: Wenn ich ein Wlan-Netzwerk imitieren würde, dass ein stärkeres Signal als das Original aufweist, sollte es eigentlich
ein leichtes sein, den Wlanschlüssel des Netzwerkes zu bekommen, wenn sich ein Device mit meinem Fakenetzwerk verbindet, dass den Wlanschlüssel kennt, da es sich mit dem Key authentifizieren zu versucht. Ist das richtig und gibts einen Namen für diese Methode? Noch die letzte Frage vorerst ;), wie lange braucht ein absolut versierter hacker ca., ein standard wlan zu hacken? Ich frage weil ich hab mal ein Tut gesehen, indem derjenige ausrechnet, dass ein Passwort mit groß/kleinbuchstaben und zahlen mit 16 stellen glaub ich ca paar tausend tage dauern würde mit dem tool crunch.
 
Zuletzt bearbeitet:

end4win

Member of Honour
Nicht böse sein, aber du zäumst das Pferd am falschen Ende auf.
Wie wäre es wenn du erst mal lernst wie ein Netzwerk funktioniert und die beteiligten Komponenten eine Verbindung aufbauen und kommunizieren bevor du es "hacken" willst. Du würdest dir einen großen Gefallen tun und eventuell echten Erfolg haben und sogar verstehen warum.

Gruß
 
Oben