Ram: Worauf achten?

[starfoxx]

New member
Hallo Forum

Ich dachte eigentlich die Frage würde sich Hardwarekäufern oft stellen, finde aber eigentlich nichts wirklich brauchbares dazu.

Ich möchte mit dem RAM Spielen und schnell Programme starten. Alles unter WinXP 32bit.

Wonach soll man sich beim Ramkauf richten? Gibt es da Faustregeln?
Sollte der Ramtakt mit dem FSB übereinstimmen? Sollte er höher / niedriger sein?
Was ist wichtiger, Timings oder Takt?

Braucht man jetzt schon DDRIII Ram?

Und sind die Auswirkungen überhaupt so gross, dass man als Anwender etwas davon merkt?

Zur "Grösse" des RAMS habe ich in einer vergangenen GameStar gelesen, dass sich der Umstieg auf 4gb (von 2GB) nicht lohnt, die Auswirkungen (bei spielen) seien sehr bescheiden.(Gamestar 07/2008 S. 166; "Was bringen 4.0 GByte Arbeitsspeicher wirklich?")
 

.:L

Stammuser
DDR2 tuts, sollte beidseitig bestückt und kein nonameProdukt sein
 

[starfoxx]

New member
Original von .:L
DDR2 tuts, sollte beidseitig bestückt und kein nonameProdukt sein

Danke für die Antwort, ich müsste es aber etwas genauer haben.

PC5300, 667MHz, CL5

PC6400, 800MHz, CL5

PC6400, 800MHz,CL4,(4-4-4-12)

PC8500, 1066MHz,CL5,(5-5-5-12)

PC9600, 1200MHz,CL5, (5-5-5-12)

Was fetzt mit einem FSB von 1333mhz am meisten?
(Ich sehe gerade, mein Board unterstütz Systemtake bis 1600mhz, aber nur DDR2-6400 (800mhz) RAM. Besteht also da kein Zusammenhang? Schlechtes Board? :/

// kann ich mit WinXP 32bit überhaupt mehr als 2gb RAM gescheit verweden?
 

Binäru$

gelöscht
Hi,

Original von [starfoxx]
(Ich sehe gerade, mein Board unterstütz Systemtake bis 1600mhz, aber nur DDR2-6400 (800mhz) RAM. Besteht also da kein Zusammenhang?

1. Der FSB ist abhängig vom Prozessortakt deines CPUs. Also währe es sehr hilfreich wenn du uns mitteilen würdest welchen du benutzt. ;)

2. Durch den angegebenen Systemtakt denk ich mal, dass du einen Intel benutzt. Die Bezeichnung eines Systemtaktes von 1600Mhz ist jedoch nicht ganz korrekt.
In Wirklichkeit unterstützt dein Board eine max. Prozessortaktfrequenz von 400Mhz. Die 1600 Mhz kommen zu stande weil Pentium 4, Intel Core etc. basierende Systeme das QDR-Verfahren im FSB einsetzten.
Das bedeutet, dass pro Takt (400Mhz max) 4 Datenpakete übertragen werden, darum wird fälschlicherweise ein max. Takt von 1600 Mhz angegeben.

Beim Arbeitsspeicher ist es das Selbe. Aufgrund des DDR-Verfahrens musst du die angegebne Taktfrequenz durch 2 dividieren. Dann kommst du auf deine 400 Mhz. ;)


EDIT: Ups sry hab grad nochmal alles durchgelesen du hast also nen FSB von 1333 Mhz
=> DDR2 667 ist völlig ausreichend. Willst du jedoch deinen Prozessor übertakten dan nimm nen 800er.
Was dein 32 bit XP betrifft.
Mit 32 bit kannst du maximal 4 GB adressieren. Diese 4 GB werden aufgeteilt auf Arbeitsspeicher, Grafikkarte und weiter Onboardspeicher.
 

boehmi

New member
Original von Binäru$
Mit 32 bit kannst du maximal 4 GB adressieren. Diese 4 GB werden aufgeteilt auf Arbeitsspeicher, Grafikkarte und weiter Onboardspeicher.

Wobei etwa 3 GB Arbeitsspeicher bleiben... ja nachdem welche Hardware sonst noch im PC steckt.
 

[starfoxx]

New member
Original von Binäru$
EDIT: Ups sry hab grad nochmal alles durchgelesen du hast also nen FSB von 1333 Mhz
=> DDR2 667 ist völlig ausreichend. Willst du jedoch deinen Prozessor übertakten dan nimm nen 800er.

Vielen Dank, das hilft mir schonmal weiter.
Wieso wird dann überhaupt RAM angeboten der Taktraten von bis zu 1200mhz ermöglicht?


Original von Binäru$
Was dein 32 bit XP betrifft.
Mit 32 bit kannst du maximal 4 GB adressieren. Diese 4 GB werden aufgeteilt auf Arbeitsspeicher, Grafikkarte und weiter Onboardspeicher.

Ha, das mit dem verteilen wusste ich nicht, 32bit -> 4GB ist ja eigentlich logisch...
 

aelo

New member
die aktuelle Computer-Architektur regelt sämtliche hardware auch über Speicherzugriffe d.h. interrupts werden über den Speicherbereich übertragen.. (keine Ahnung wie ich das besser erklären soll)

solchen Speicher kann ein 32bit-System bis zu 4GB Verarbeiten, deshalb sind es aber nie die vollen 4GB weil eben teils Hardware für deren Adressiereung einen Teil benötigt


zu deiner Frage:
2Gb reichen unter XP völlig, DDR2-800 wenn du keine 45nm-Intel-CPU übertakten willst, wenn doch benötigst du DDR2-1000 weil du für diese CPUs einen höheren FSB beim übertakten benötigst.

nimm einfach einen günstigen, Corsair, MDT, OCZ, A-DATA, sind alle gut.
4GB können bei den aktuellen Preisen aber auch nicht schaden

mfg
aelo
 

[starfoxx]

New member
Original von aelo
2Gb reichen unter XP völlig, DDR2-800 wenn du keine 45nm-Intel-CPU übertakten willst, wenn doch benötigst du DDR2-1000 weil du für diese CPUs einen höheren FSB beim übertakten benötigst.

Ich liebäugel schon mit einem Penryn CPU, da 45nm weniger hitze -> leiseres system verspricht. Sollte ich auch ohne übertakten schnelleren RAM kaufen?
 

xblax

Member of Honour

aelo

New member
ohne übertakten reicht auch ddr2-800

nur weil 45nm cpus für 4ghz einen fsb von 500mhz brauchen ergibt sich daraus ein ramtakt von ddr2-1000 und 800er lassen sich in den meisten fällen nicht so hoch übertakten

@xblax:
PAE gibts unter windows auch, nur kanns da zu vielen problemen kommen weil alle treiber deiner hardware dass auch unterstützten müssen und das tun sie in der Regel nicht (stand mal in der c't)

mfg
aelo
 

404

Member
Mich wundert es ein bisschen das in diesem Zusammenhang die Speicherlatenzen noch nicht genannt wurden. Ich habe die Erfahrung gemacht (verschiedene Benchmarks), dass diese sehr wohl eine Rolle spielen. Diese machen meist auch den Preisunterschied des Speichers aus. ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsspeicher#Leistung_von_Speichermodulen_.28Schaltzeitverhalten_.2F_Timing.29


Bezüglich der 4 GB Beschränkung unter Windows - meines Wissens trifft dies ja nur die gebräuchliche 32 Bit Version zu. Unter 64 Bit hat man diese Probleme nicht (dafür andere) :p
 

aelo

New member
Die Latenzen bringen nur bei AMD-Systemen einen nennenswerten Geschwindigkeitsvorteil.

mfg
aelo
 

Heinzelotto

New member
Original von aelo
Die Latenzen bringen nur bei AMD-Systemen einen nennenswerten Geschwindigkeitsvorteil.

aha.
kannst du das auch begründen oder wenigstens Quellen für diese Aussage nennen, denn mir wurde beigebracht, Dinge nicht einfach nur zu glauben...
 
Oben