Rechner bootet nicht

ph0x

New member
Hi leudls.
Ich hab ein "kleines" Problem. Ich musste mein Motherboard ersetzen, da auf dem
alten irgendwas defekt war. Ich tippe auf die Southbridge, aber sicher bin ich mir nicht.
Jedenfalls bekam der Diskettenlaufwerkcontroller seinen IRQ nicht und andere merkwürdige
Dinge gingen vor sich. Also hab ich mir mein Board noch einmal gekauft und dann ging
nach 2-3 maligem Booten garnix mehr. Auch mit dem alten Board nicht.
Der Rechner springt an, aber nix passiert. Nicht mal der Bildschirm geht an.

Ist mein Prozessor über den Jordan gegangen oder kann es noch andere Gründe haben?
Wieso geht mir auf einmal der Proz kaputt?


greetz ph0x
 

Fr@g.M[[

New member
Prozessor

Hast de die Leitpaste aufgetragen?
wwnn nicht kann der Prozessor durch das vorhergehende booten und arbeiten
überhitzt sein.

Mach nitte noch genauere hardware angaben zu mainboard und prozessor.

Ist ein P4?

<Greetz>
 

ph0x

New member
Leitpaste war zwar nicht viel dran aber genug. Die Temperatur hat 60°C auf keinen
Fall überschritten.
Es handelt sich um einen Athlon Thunderbird 1333 und das Board ist ein Asus A7V133 mit Via Apollo VT133A Chipsatz.


greetz ph0x
 

lestat

New member
generell:

wenn man den cpu kühler runter und wieder raufbau sollte man immer vorher die alte paste entfernen und neue auftragen anonsten könnte sein dass an einigen stellen keine paste ist -> entstehung von hot spots

wie: bewährt hat sich arctic silver II einen tropfen auf ein wattestäbchen geben und dünn auftragen
zuviel macht genau den gegenteiligen effekt

es könnte sein das du beim umbau n paar fehler gemacht hast

lass nur noch ram (1 riegel) cpu und graphikkarte drauf
alles andere ausbauen/abstecken


ps: agp graphikkarten verkannten sehr leicht im slot -> ausbauen neu einbauen

wenn du dann noch kein bild bekommst oder wenigstens piepser vom mainboard melde dich nochmal
 

ph0x

New member
Also beim Umbau ist sicher nix schief gegangen. Wenn der RAM oder die GraKa nicht
funzen würden, bekäme ich wenigstens ein Piep-Signal vom Bios, das hatte ich schon
des Öfteren. Dies ist hier aber nicht der Fall.
Und Wärmeleitpaste sollte eigentlich noch genug am Lüfter sein.
Aber eventuell hast du mit den Hot Spots schon recht, das könnte zumindest ein Grund
für das Ableben meines Prozessors sein.


greetz ph0x
 
Oben