Samsung SyncMaster P2450H

#1
* Preis: ~ 210 EUR
* Wo und wann gekauft: Home of Hardware, Dezember 2009
* Einsatzzweck: Zocken, Programmieren, Webdesign, Filme :)
* Diagonale: 24"
* Reaktionszeit: 2ms
* Aufloesung: 1920 x 1080
* Anschluesse: HDMI, DVI-D, D-SUB


Aehnlich wie der SyncMaster 206BW hat auch dieses echte 2ms Reaktionszeit, was sich wie immer besonders bei schnellen Spielen wie zum Beispiel UnrealTournament, Need4Speed & Co. bemerkbar macht.

Schlieren gibt es absolut keine, selbst schnelle Wechsel Schwarz-Weiß-Schwarz machen diesem Panel absolut keine Probleme.

Die Aufloesung von 1920x1080 Pixel bei 24" ist meiner Meinung nach auch mehr als zufriedenstellend.
Samsung-typisch ist auch hier der schwarze Klavierlack, der ebenfalls wie bei dem
SyncMaster 206BW am Anfang etwas irritiert, da auch hier die Innenkanten das Bild reflektieren. Man gewoehnt sich aber daran ...

Der Standfuss laesst sich sehr einfach montieren und ist von seiner Dimensionierung her auch ein guter kompromiss zwischen Stabilitaet und Platzverbrauch.
Der Standfuss wird mit einer Schraube an einem Steg montiert, der wiederum dann per "klick"-System am Panel befestig wird. Letztere Verbindung ist etwas wackelig, wobei das nicht unbedingt schlecht sein muss. Das Panel steht trotzdem stabil auf dem Tisch.

Die nervige Hintergrundbeleuchtung der Menueknoepfe wurde ueberarbeitet und ist nun dimmbar, als auch komplett, oder via Timer abstellbar!
Negativ aufgefallen sind mir die "Knoepfe" selbst, da Samsung hier wohl modern sein wollte und mehrere Beruehrungs-Sensoren anstatt den "altmodischen" Tasten verbaut hat. Diese sind meiner Meinung nach schlecht kalibriert und reagieren nicht immer so, wie man es vermuten wuerde... Desweiteren passen die Markierungen nicht 100% zu den tatsaechlichen Positionen der beruehrungsempfindlichen Flaechen.

Das Menue ist aehnlich aufgebaut wie bei dem SyncMaster 206BW und ebenfalls sehr gut zu bedienen.

Absolut unbrauchbar ist der Dynamische-Kontrast. Dunkle Bilder werden mit aktivem dynamischen Kontrast so dunkel, dass man nichts mehr erkennen kann... -.-
Gluecklicherweise gibt es wie bei dem SyncMaster 206BW weitere, voreingestellte Profile, und natuerlich auch ein "Custom" Profil.

Die Farbtreue des Panels wuerde ich in der oberen Mittelklasse ansetzen. Fuer 200 Euro kann man aber auch keine Wunder erwarten :)

Einer meiner 2 Panels hat einen hellen Lichthof in der oberen Mitte, der ca 1cm hoch und 10 cm breit ist. Das andere Panel zeigt garkeine Lichthoefe. Ich weiss jetzt nicht ob ich mit dem einen Glueck oder mit dem anderen Pech hatte...

Das "schlechte" der 2 Panels hat auch teilweise Probleme mit der Darstellung von schwarzen Flaechen. Diese werden wenn auf dem gleichen Bild eine sehr helle Flaeche vorhanden ist teilweise zu hell dargestellt (= grau). Das andere Panel hat dieses Problem nicht. Hier kann man aber vielleicht noch etwas an den Einstellungen drehen. Ich bin leider auf Grund von Zeitmangel noch nicht dazu gekommen...

Ein Negativpunkt ist, dass sich auch dieser Monitor nicht in der Hoehe verstellen laesst. "Sitz-Riesen" benoetigen hier wahrscheinlich wieder wie bei dem SyncMaster 206BW einen geeigneten Unterbau...

Auch die Neigung des Monitors erfordert bei manchen Exemplaren (wie bei dem SyncMaster 206BW ...) etwas "sanfte Gewalt".
Eine Wandhalterung fehlt!

Probleme mit der Hitze hat er im Gegensatz zu dem SyncMaster 206BW keine.


Fazit: Fast die gleichen Macken wie der SyncMaster 206BW, lediglich eine Nummer groesser. Fuer den Preis aber trotzdem eine klare Kaufempfehlung von mir :)

- Keks
 
Oben