Schreibt ihr eure eigenen programme oder nehmt ihr schon vorgeschriebene?

#1
Hi,
Ich bin neu hier, und ich wollte einfach mal hi sagen.

Was macht ihr denn, schreibt ihr eigene Programme, zum pentesten lieber, oder nehmt ihr schon vorgeschriebene, wie cain oder dnsiff.

Unter linux scripte ich meistens alles mit python nach, aber unter windows lade ich mir sachen lieber runter.

Scheint ja ein ganz tolles Forum zu sein.

MfG init-0
 
#2
Hi,
Unter linux scripte ich meistens alles mit python nach, aber unter windows lade ich mir sachen lieber runter.
Soviel Zeit zum unnütz verschwenden will ich auch mal wieder haben. ;)

Ich schreibe prinzipiell nur dann eigene Programme, wenn es nicht schon was passendes gibt. Alles andere wäre verschwendete Zeit, die ich lieber in sinnvolle Sachen investiere. Ausnahme mag sein, wenn man gerade erst programmieren lernt. Dann kann es durchaus sinnvoll sein Standard-Funktionalitäten selbst umzusetzen.
 

beavisbee

Member of Honour
#4
wenn man die Zeit dazu hat, warum auch nicht.

bei kleinen Dingen geht es ja manchmal sogar schneller, selbst mal paar Zeilen Code zu tippen, als zu recherchieren, ob es da schon was gibt...
 

bad_alloc

Member of Honour
#7
zum pentesten lieber
Wenn man produktiv arbeiten will ist es meist zu zeitfressend extra etwas mittelgroßes zu Programmieren. Bei shellscripten, die z.B einen Build aufäumen ist das natürlich was anderes, da es vermutlich noch kein Programm gibt, dass diese spezifische Anforderung erfüllt. Will man aber lernen zu Programmieren, sollte man auch vorhandene Software versuchen selber zu schreiben denke ich.
 

metax.

New member
#8
Nun, ich schreibe schon ab und zu mal was selbst. Aber meistens sind es dann eher kleine Perl/Bash-Scripte die mir Tipp-Arbeit ersparen sollen oder irgendwas automatisieren.

Ansonsten wenn ich was größere bauche (wie z.B. ne automatisierte Routine auf ner Datenbank oder ähnliches), dann nehme ich normalerweise Java.

Aber ansonsten sehe ich es wie die Meisten bisher: Wenn es schon (kostenlose) Programme gibt, die den Zweck erfüllen (und mit grep/sed/awk lässt sich bereits ne Menge realisieren!), dann verwende ich eher die bereits existierenden Programme und benutze meine Zeit sinnvoller.

mfg, metax.
 

Sven

Member of Honour
#9
Nunja, warum eigentlich das Rad immer zum zweiten, dritten oder vierten mal erfinden?
Wer die Zeit hat und auch noch den Spaß an der Sache, sich selbst ein paar Zeilen zu schreiben, nun warum nicht? Allerdings für mich persönlich tut es meist die erst beste fertig Lösung. Zeit ist teuer :)
 
#10
Also, ich such meistens nach passenden Programmen im Internet.
Wenn ich dann was passendes finde ists gut. Wenn ich aber nichts finde bzw. nur Dinge die nicht ausreichend sind, dann schreib ich auch mal selbst was.

Neulich zum Beispiel wollte ich wissen wie viele Bilder ich insgesamt in meinem Bilderordner habe. Also hab ich ein Programm geschrieben, das die Bilder zählt und dann ne Zahl ausgiebt. Nur mal so als Beispiel, ist aber nichts großartiges.

Lg, D31~$0u1
 
#12
Ich schreibe gerne unsere Admin-Tools im Betrieb selber.
Meistens geht es nämlich Problemstellung - Lösung - Lösung zu teuer - "Ja, okay, dann mach ich das eben selbst".

Natürlich sind das aber nur kleine Tools und unter Windows sind die heute auch schnell erstellt :)

Wenn es gratis Tools für die entsprechenden Probleme gibt, die vertrauenswürdig sind und sich in einem Zeitrahmen von 15 Minuten Recherche auffinden lasssen, nutzen wir natürlich auch gerne diese.

Manchmal muss ich auch Tools schreiben um vorhandene Programme an unsere Bestimmungen anzupassen (z.B. ein VNC-Wrapper, der TightVNC an unsere Datenschutz-Gesetze anpasst).

Das macht mir aber sehr viel Spaß, da ich dann auch ausprobieren kann, was so mit einfachen Mitteln, gerade in Netzwerken, administrativ-programmiertechnisch möglich ist.

lG

Brabax
 
Oben