Sicherheitsvorkehrungen (Connect Box, Unitymedia)

#1
Hallo zusammen, ich hätte da eine allgemeine Frage: ich besitze die Connectbox von Unitymedia. Da ich eher zu den skeptischen Menschen gehöre was Sicherheit im Internet angeht, vertraue ich dem gesicherten WLAN nicht. Das dieses gehackt werden kann, ist jedem wohl bewusst. Damit dies nicht geschieht, habe ich bei mir das WLan deaktiviert. Allerdings frage ich mich, ob jemand dennoch meine Connect Box auf einen anderen Weg nutzen kann. Ist es überhaupt möglich, dass man, wenn die WLAN Funktion abgeschaltet ist, jemanden noch zu hacken (mit hacken meine ich, dass man meine Box missbraucht und mit meiner IP unterwegs ist). Wenn es also möglich ist, auf welcher Weise auch immer, kann man sich dagegen schützen? Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet! LG
 
#2
Also abgesehen davon dass gar keiner hier Bock hatte zu antworten weil du paranoid bist, antworte ich mal. Mach dir mal nicht so viele Sorgen. Bist du ein Präsident? Bist du so ein wichtiger Mensch dass man dich hackt oder versuchen sollte? Lass dein WLAN ruhig an, so gute Hacker, die kommen extra dich zu hacken, ist unwahrscheinlich. Warum auch? Hast du etwas angestellt, hast du Unmengen an Geld? Ich denke nicht. Also jedenfalls ist die connect Box auch sicherer als Telekom.
 
#3
Naja Threatnekrophilie ist ja was feines.
Um mal beim Thema zu bleiben.
Man koennte die Box ggf. als VicSock benuzten.
Gab vor einiger Zeit mal ein Problem mit den Telekomroutern, und jemand hat das Prompt ausgenutzt und ein Botnetz gebaut.
 
#4
Nicht ganz, das Problem gab es bei Routern anderer Hersteller und die Telekomrouter sind beim Versuch, die Lücke auszunutzen, abgeschmiert.
 
Oben