Systemabsturz bei Grafiklast nach längerer Standzeit

bad_alloc

Member of Honour
Hallo HaBo,
nach sechs Wochen Standzeit wegen Urlaub stürzt mein Rechner bei Grafiklast ab, soll heißen er schaltet sich (ohne Blusescreen) ab und startet neu. Planetside 2 stürzt nach 3 Sekunden ab, Skyrim hält eine Minute. Minecraft funktioniert einwandfrei. In der Ereignisanzeige findet sich für jeden Absturz eine kritische Meldung "Kernel-Power" mit Fehlercode 41. Normaler Betrieb (Browser etc) bereitet bisher™ keine Probleme.

Ich habe den Grafiktreiber aktualisiert (NVidia Geforce GTS 450) von Version 311.? auf 320.49, was keine Besserung brachte, ebenso wie ein Windows-Update und "sfc /Scannow" um die Systemintegrität zu prüfen (letzteres wurde gemacht da das automatische Update des alten Treibers mit einem Fehler in der Visual C++ Runtime abstürzte.).

Ich habe die Befürchtung, dass mein Netzgerät während der Standzeit irgendwelche Probleme bekommen hat und jetzt nicht mehr genügend Strom liefern kann, oder dass die Grafikkarte einen Schaden hat. Was kann man noch tun um das Problem einzugrenzen bzw. zu beheben?

Systemdaten:
Intel Core i7
4GB RAM
Nvidia GTS 450 mit Treiber 320.49
Motherboard: Asus PT6 SE
Netzteil: POWER Super Silent Series 450 Watt
Win7 64 bit (Spiele) und Ubuntu 10.04 (Hauptsystem)
2x1TB Platte (je OS eine)

Mit eventuell wackliger Stromversorgung,
bad_alloc
 

bluez

Member of Honour
Da die Abstürze nur unter Grafiklast auftreten, kannst du einen Netzwerkschaden relativ leicht ausschließen, wenn deine Grafikkarte auch ohne zusätzliche Stromversorgung läuft:
Einfach Stromversorgung der Grafikkarte abklemmen und schauen ob die Abstürtze noch auftreten.
Wenn der Rechner sich immernoch abschaltet, dann liegt es nicht am Netzteil, denn das fährt jetzt weniger Last und der fragwürde Kanal 12V-Kanal für die Grafikkarte zieht keinen Strom.
Wenn er sich nichtmehr abschaltet, liegt es wahrscheinlichst am Netzteil.

Ansonsten kannst du mal versuchen die anderen Stecker für die Grafikkarte zu verwenden, wenn noch welche frei sind oder Adapter für die 12V-Anschlüsse der Laufwerke zu verwenden um damit deine Grafikkarte zu versorgen.
Wenn du noch eine alte PCI-Grafikkarte hast, probier es mal mit der aus. Die PCI-Slots kriegen ihre Stromversorgung über andere Kanäle. Wenn es immernoch abstürzt ist definitiv das Netzteil hin.

Es kann aber auch an der Versorgung des CPU-Kanals liegen, da bei Grafiklastigen Anwendungen auch die CPU hochfährt. Da bleibt dir aber wohl nichts anderes übrig als ein anderes Netzteil zum Tauschen zu verwenden.

Bitte sieh in jedem Fall davon ab das Netzteil aufzuschrauben. Die Kondensatoren enthalten noch viel Energie und können sich über sehr hohe Spannungen und Ströme entladen, selbst wenn das Netzteil schon eine Weile vom Netz getrennt war.

Lass uns ansonsten noch alle Temperaturwerte wissen derer du habhaft werden kannst.

Vielleicht auch mal Memtest über den Arbeitsspeicher laufen lassen. Auch wenn der eher Bluescreens oder Freezes wirft.
 
Oben