"Verarsch" Webseiten

.tails

New member
Hallo. Ich habe da mal wieder eine Frage.
Und zwar gibt es ja diese tollen Seite die den Leuten irgendwas erzählen damit viele auf die Seite gehen und der Ersteller dann durch Werbung Geld bekommt.
Hat sicher jeder schonmal gesehen. Ich wüsste jetzt gerne mal ob das legal ist.
Wenn man den Leuten zb erzählt das da Hunde geschlachtet werden sollen wenn nicht so und so viele Besucher auf die Seite kommen innerhalb eines Monats oder so.
Ich seh solche Websites ständig und frag mich immer wieder ob das nicht irgendwie verboten ist.
Denn die Leute werden da ja einfach nur verarscht.

mfg, tails
 

MorbZ!!!

New member
Ich würd sagen sowas is legal, das haben sie glaube ich mal im Fernsehen gesagt^^

Ich hab selbst auch schonmal so eine Seite gamacht und damit 70? verdient^^
 
G

Gulliver

Guest
Denn die Leute werden da ja einfach nur verarscht.
Das denke ich auch immer wenn ich den Fernseher anmache oder diverse zeitschriften
am kiosk sehe...da sollte man pro7/rtl/sat1 und co doch auch gleich verbieten?
 

0wnZ

New member
Ist das denn nicht Betrug?
Von mir aus gesehen, würde ich sagen , dass jeder auf sone Seite klickt selbst doof genug sein muss und dann ist es für mich einfach selbst verschuldet...

Also wenn du ne genaue Adresse eines solchen Sietenbetreibers hast , kannste dich ma an die Verbraucherzentrale wenden
 

Elderan

Moderator
Hallo,

§ 263 StGB:

Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Oder:

Wikipedia: Der Betrug ist eine Täuschung, um den Getäuschten dazu zu veranlassen, über sein Vermögen oder das eines Dritten zu verfügen, ohne dafür eine angemessene Gegenleistung (sog. Äquivalent) zu erhalten
Naja von Betrug kann nicht die Rede sein, sonst wäre ja jede Lüge ein Betrug.

Aber dies erleben wir alltäglich in unserem Leben, im Fernsehen, in der Zeitung.....
 

0wnZ

New member
Danach wäre das ganz klarer Betrug gegen den Konsumenten...
Bsp. :
Ich bekomme den Link meine-ex-nackt.de .. auf dieser seite wird einem dann gesacht das man bei iner mille besuchen die ex. nackt sehen wird.
da kommt schon das erste Probelm
ist es nämlich deine wirkliche ex , kannse dich verklagen , weil ich denke das keine frau so etwas zulassen wird.
Ist es nicht deine ex tritt automatisch
§ 263 StGB:
...
dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält,
....
in kraft...
Wobei ich das eigentliche Problem sehe , bei den Firmen die für Werbung zahlen , da diese ja eigentlich illegal um ihr geld gebracht werden..

Für mich heißt das eigentlich soviel wie:
ein solcher Seitenbetreiber macht Strafbar durch eine vortäuschung einer nicht exestierender Tatsache , um an mehr geld durch werbung zu kommen
wobei es auch das Problem bei Browsergames geben würde , da diese keinen reellen service leisten und trotzdem werbung auf ihren seiten platzieren

schwierige sache halt ^^
 

MorbZ!!!

New member
Naja den Firmen, die Werbung schalten kann es egal sein auf welcher Seite diese angezeigt wird.
Fakt ist ja nun mal, dass eine menge Leute diese Seiten ankucken und die Werbung sehen.
 

Elderan

Moderator
Hallo,
@OwnZ: Es reicht nicht, nur Paragraphen teilweise zu lesen bzw. zu verstehen bzw. wiederzugeben.
Denn nach deinem Zitat wäre jede kleine (Not)-Lüge ein Betrug, "und wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft".

Man muss das als ganzes sehen, und wenn nur _alle_ Bedingung erfüllt sind, spricht man im rechtlichen von Betrug.

Durch den Aufruf wird aber dein Vermögen nicht beschädigt, außerdem hast es ja selbst in der Hand, auf solche Seiten zu gehen.

Wie schon gesagt, den Firmen ist es egal. Sie bezahlen Geld dafür, dass Leute deren Werbung sehen, bzw. meistens dafür, dass Leute auf deren Werbung klicken.
Ob du von einer Website kommst, die Verarschung ist oder nicht, ist soweit egal, aber du intressierst dich ja scheinbar für die Werbung.

Außerdem selber Schuld wer solche Sites aufruft.
 

fl0w

New member
Jo habe eine solche Site Erstellung auch schon hinter mir. Aber nicht um damit Geld zu scheffeln, sondern um die Leute zu testen (werbefrei)
Der Text war...

Code:
Diese Seite existiert nur, um zu beweisen, wie viele User trotz offensichtlicher Irreführung sie trotzdem besuchen.
Vielleicht kennt mancher hier sie,...

Resultat: ~400 000 Besucher.

Ich war geschockt,...da verstehe ich auch, warum so viele Betrüger ähnliche Sites erstellen. Armes Deutschland.
 

tlbuk

New member
Hehe, ganz richtig ist das nicht, im schlimmsten Fall kann Dein Vermögen geschädigt werden, wenn Du einen Zeit- oder schlimmer noch, einen Volumenvertrag hast. Ist zwar wenig, aber denk mal dran, warum unerbetene Faxwerbung verboten ist. Man sollte es mal drauf ankommen lassen... ;-) an sich genau das Gleiche mit Spam..., nur wer will unsere Gerichte mit sowas belasten? Und wenns ein guter Spass war, gönn ich den Leuten das sogar, viel wichtiger wär es irgendwelchen "echten" Betrügern und Nervensägen an die Karre zu fahren...
 

fl0w

New member
Original von tlbuk
Hehe, ganz richtig ist das nicht, im schlimmsten Fall kann Dein Vermögen geschädigt werden, wenn Du einen Zeit- oder schlimmer noch, einen Volumenvertrag hast. Ist zwar wenig, aber denk mal dran, warum unerbetene Faxwerbung verboten ist. Man sollte es mal drauf ankommen lassen... ;-) an sich genau das Gleiche mit Spam..., nur wer will unsere Gerichte mit sowas belasten? Und wenns ein guter Spass war, gönn ich den Leuten das sogar, viel wichtiger wär es irgendwelchen "echten" Betrügern und Nervensägen an die Karre zu fahren...
Eben das ist auch meine Meinung.
 
Oben