W-Lan Anmeldung umgehen

#1
Hallo, als ich im Urlaub war gab es dort ein W-Lan ohne Kennwort, da dachte: "KOSTENLOSES INTERNET!!!!", jedoch wurde man auf eine Website umgeleiten wo man sich noch mit einem Benutzernamen und einem Passwort anmelden musste bevor man auch auf anderen Seiten Internetzugang hatte. Ich überlegte wie ich diese Anmeldung umgehen kann, aber ich fand nur heraus dass man über die Eingabeaufforderung Webseiten anpingen kann, auch über die IP-Adresse der Website hatte ich keinen Zugriff.
Als ich zuhause war habe ich gegoogelt und herausgefunden dass man sich als eine Abfrage tarnen kann, jedoch die Geschwindigkeit nicht so hoch ist.

Kann mir dazu jemand was sagen?
DANKE :D
 
#2
W-lan

Und wie genau soll ich das vortäuschen, ich meine normalerweise gehe ich ja nicht über icpm ins Internet.
 
#3
OK

Ok, ich hab mir die Seiten jetzt ein paar mal durchgelesen und unter der Windows Firewall auch ICMP freigeschaltet (glaube ich).

Aber ansonsten versteh ich das nicht 100%....
 

end4win

Member of Honour
#4
Wenn du verraten würdest was du nicht verstehst könnte man eventuell weiterhelfen.
Das Prinzip ist doch relativ einfach.
Du brauchst einen Rechner mit unbeschränktem Internetzugang, der übers Internet
für deinen "Urlaubsrechner" erreichbar ist. Den konfigurierst du als Server, der die,
von deinem "Urlaubsrechner" z.B. in ICMP verpackten HTTP-Request, auspackt
und dann weiterleitet und dir die Antwort wieder in ICMP verpackt und schickt.


Gruss
 
#5
Richtig

Rictig, so weit war ich auch, nur was genau muss ich dafür machen. Reicht es wenn ich den Ubuntu Server als 2. Betriebssstem auf meinem Laptop installiere?
 

Chakky

Member of Honour
#8
Genau. Der außenstehende Rechner dient als dein Internetzugang (einfach gesaggt).
Du sendest aus den WLAN eine Anfrage an den Rechner außerhalb, der bearbeitet die, sendet die Daten zurück an dich und dein Browser baut die Internetseite auf.

Die Links von xrayn erklären das Prinzip und geben auch gleich ein paar Tutorials mit wie du das genau aufbauen musst!
 
#10
warum denn nicht die zugelassenen mac adressen inkl den den Daten mit z.B. Cain und Abel mitlesen und denn mit geänderter Mac einloggen.
Men in the middel attack
 

Chakky

Member of Honour
#13
Genau das ist das Problem, man kann sich das Internet nicht "freikaufen".
Glaube ich nicht ganz, jedes Hotel das sowas anbietet gibt es meist einen HotSpot betreiber der das alles regelt. Dort kann man sich entweder zentral Registrieren oder direkt im Hotel/Pension whatever.

Du hast hier genug Tips bekommen wie man das machen könnte, wenn du jetzt wirklich was lernen willst und du dir nicht nur irgendwelche Leistung erschleichen willst, dann bau dir so ein Testsystem auf und wenn es probleme gibt melde dich hier nochmal und wir helfen dir!
 
#15
Hab da mal ein paar Fragen.

Erstmal danke für die ganzen Infos.
Ich hab allerdings noch ein paar Fragen:
1. Funktioniert das auch noch 2017 oder hat sich was geändert?
2. Kann man auch Handy/Tablet mit dem Server verbinden? Wenn ja wie?
3. Gehen auch mehrere Geräte an einen Server oder bringt das Probleme mit sich?

Danke schon mal im Voraus .

PS: Nicht als zu viele Fachbegriffe bin noch am lernen . ;-)
 

Chromatin

Moderator
Mitarbeiter
#16
1. Funktioniert das auch noch 2017 oder hat sich was geändert?
Die gängigen Hotspotsysteme selbst kann man idR nicht mehr so leicht übertölpeln.
Angriffe sind noch immer möglich sofern es Angriffe auf die Protokolle sind. Allerdings steigt kontinuierlich der Aufwand den man betreiben muss und meistens muss man auch nen bisschen was wissen.
Also in deinem Fall: No way.
 
Oben