Wie ins Bios trotz Truecrypt?

Dr.Hero

New member
Hallo,
da meine Festplatte verschlüsselt ist kann ich BIOS nicht öffnen, es kommt sofort eine Passwort abfrage danach startet Windows 7 ganz normal.

Meine Frage ist nun wie kann ich BIOS öffnen obwohl meine Festplatte verschlüsselt ist. Ich würde gerne im BIOS die Boot reihenfolge ändern und danach trotzdem auf die Festplatte zugreifen.
Also das trennen der Verbindung der Festplatte mit dem Motherboard hilft mir nicht weiter.

Hat jemand einen Tipp für mich???
 

+++ATH0

Member of Honour
Die BIOS-Taste schneller drücken.
 
@+++ATH0
Da kann jemand nicht schlafen .... :wink:

Das BIOS hat mit dem BS nichts zu tun.
Das BIOS startet die Firmware und im Anschluss das Betriebssystem. Somit hat das BIOS nichts mit dem BS zu tun. Es sorgt lediglich dafür, das ein BS starten kann (grundversorgung). Die Software ist lediglich auf einem Chip auf dem Board intergiert und ein permaneter speicher (nicht flüchtig) ....
 

Dr.Hero

New member
+++ATH0:
Also die Taste schneller zu drücken funktioniert auch nicht. Da gibt der zwei Pieptöne raus, fordert wieder das Passwort und startet Windows ganz normal.

ByteSurfer:
Ja ich weiß das der BIOS mit dem Betriebssystem nichts zu hat.
Ich wollte im BIOS die Bootreihenfolge ändern damit ich von einer CD booten kann. Und allgemein stört es mich das ich nicht ins BIOS reinkomme.

Habt ihr noch ein paar Vorschläge??? :confused: :confused: :confused:
 

kaputtnik

Stammuser
@end4win Wenn das Bios passwortgeschützt wäre, würde ja der Passwort-Dialog anders aussehen und nach erfolgreicher Passworteingabe, wäre er ja im Bios drin.

@Dr.Hero bist du denn sicher, dass du auch die richtige Taste drückst?
 

Dr.Hero

New member
@end4win Wenn das Bios passwortgeschützt wäre, würde ja der Passwort-Dialog anders aussehen und nach erfolgreicher Passworteingabe, wäre er ja im Bios drin.

@Dr.Hero bist du denn sicher, dass du auch die richtige Taste drückst?

Ich versuche es gleich nochmal mit F2 oder F3 sonst habe F8 oder F5 gedrückt.
 

CDW

Moderator
Mitarbeiter
Ja ich weiß das der BIOS mit dem Betriebssystem nichts zu hat.
Truecryptloader (also auch der Part für die Passworteingabe) wird von einem Datenträger eingelesen.
Und zwar nicht durch dunkle Magie, sondern als Teil des Bootprozess - von BIOS. Daher macht die Frage "Wie ins Bios trotz Truecrypt?" keinen Sinn, weil zuerst
das BIOS die Hardware initialisiert, dann nach einem bootfähigen Datenträger sucht (in der voreingestellten Bootreihenfolge), die ersten 512 Bytes von diesem Datenträger lädt und ausführt. Diese 512 Bytes sind normalerweise ein Teil eines Booloaders (Grub, Windows oder auch Truecrypt). D.h wenn die Truecryptabfrage kommt, dann ist es schon für BIOS-Menu "zu spät".

Computer POST and beep codes (bedeutet also je nach Hersteller ganz unterschiedliche Sachen).
 

Dr.Hero

New member
Also auf dem Bildschirm wurde keine Taste angezeigt. Ich habe im Netz nach geguckt und habe es auch geschafft im BIOS zu landen. Hab die falsche Taste gedrückt.:wall: :wall: :wall:

CDW: danke für die Beschreibung.

So ich bin zwar ins BIOS gekommen und konnte auch von einer CD booten, aber wie schaffe ich es von der Bootfähigen CD auf die Daten der Festplatte zu zu greifen?? Ich muss eine möglichkeit finden wie ich von einer CD auf alle Datei/Ordner/Einträge zu greifen kann.

Weiß jemand wie das geht ?? Das Passwort kenne ich natürlich.
 

kaputtnik

Stammuser
Da die Platte mit Truecrypt verschlüsselt ist, brauchst du Truecrypt auch auf deinem Betriebssystem auf CD.

Damit solltest du dann auch die Festplatte öffnen können, um auf die Daten zuzugreifen.
 

CDW

Moderator
Mitarbeiter
@CDW
Kann man bei den neuen OS noch von Bootloader sprechen. Wie zu Zeiten XP?
Jep - wobei ich nicht umsonst "Teil" geschrieben habe ;)
512Bytes - Partitionstabelle - Bootsignature ~ 440 Bytes (wer mag, kann die genaue Zahl in Wikipedia nachschlagen) sind nicht wirklich viel.
Also wird der Rest normalerweise nachgeladen.
Windows 7 or 8 Master Boot Record (MBR)
UEFI ist was anderes - allerdings beherrscht Truecrypt afaik kein UEFI und man muss im MBR-"Kompatibilitätsmodus" booten. Und da läuft es halt wie schon seit 30 Jahren *schauder*
 
Oben