Windows stockt im sekundentakt

flame

New member
Hi, ich hab ein problem mit meinem (orginal) winxpsp3, welches ich auf den WMP11 zurückführe.
Und zwar hat mich die meldung von wmp9 genervt, ich solle ein update machen, also hab ich das auch gemacht. und noch war der rechner stabil. erst als ich ihn 3 tage später das erste mal öffnete, stockte die wiedergabe. und seitdem das ganze system besonders firefox lahmt wie sau.

firefox nimmt seit dem 130 mb ram ein, und vorher weiß ich nicht genau, aber ich hatte standartmäßig keine anwendung über 100mb laufen (kann mich jedenfalls nicht erinnern)

Man merkt auch auf dem desktop schon, dass die maus alle sekunden kurz stehen bleibt, oder videos und mp3 1x pro sekunde stockt

Ich hab dann wmp11 deinstalliert (rollback auf 9) und da dies nix brachte, die systemwiederherstellung benutzt. Nichts hat geholfen. Das stocken is geblieben.

Hat jemand ne idee? Ich mag nich schon wieder neu installieren, das hab ich erst vor 4 wochen.

ach ja, spybot hat nix zu tage gebracht. und in hijack this ist auch nix außergewöhnliches. Ich hab schon viel über probleme mit wmp11 die letzten tage gelesen, aber nix was sich auf's ganze system auswirkt!

Bitte helft mir danke
 

flame

New member
So erstmal vielen dank.. ich weiß nicht genau woran es lag, aber es geht wieder. Ich hab gestern mal n paar sachen rausgehauen die überflüssug waren, und es hat sich kein erfolg eingestellt (nach neustart natürlich)

hedut hab ich dann den rechner eingeschalten und es stockte immernoch.
anschließend hab ich meine dokumente für morgen ausgedruckt. und nach nem neustart geht wieder alles.

Ich hab keine ahnung, aber danke
 

lightsaver

Moderator
Wie sagte mein Prof in Softwaretechnik:

Wenn du das Problem nicht behoben hast, ist es nicht behoben.

Rechne lieber erstmal noch damit, dass das Problem noch da ist, wobei es sehr merkwürdig klingt.

Falls es doch wieder auftritt, überprüfe mal bitte die Systemdaten (CPU-Auslastung etc.) und das am Besten mit den Tools von Sysinternals (ja, ich weiß, ist mittlerweile Microsoft ;)). Die geben dir mehr Informationen. Wird vielleicht auch ständig auf deine Festplatte zugegriffen?
Ich könnte mir noch vorstellen, dass dir da ein Indexdienst die Leistung genommen hat. Gerade die Windows Desktop Suche vergisst beim Zurücksetzen auf einen früheren Zeitpunkt seine kompletten Daten und indiziert neu. Ähnliches könnte auch bei der Installation von WM11 passiert sein.

Das könnte dann auch erklären, wieso du nichts auffälliges gefunden hast und wieso das jetzt ohne erkennbaren Grund weg ist.
 

flame

New member
naja, ich hab Process hacker am laufen und dort fiel mir auf, dass firefox 130 mb ram nutzt. Inzwischen is er wieder auf um die 80 gesunken. prozessauslastung schwankte zwischen 98 und 89 % ohne zutun von miener seite. das mit der indexierung hört sich auf jedenfall logisch an
 

lightsaver

Moderator
naja, ich hab Process hacker am laufen und dort fiel mir auf, dass firefox 130 mb ram nutzt. Inzwischen is er wieder auf um die 80 gesunken. prozessauslastung schwankte zwischen 98 und 89 % ohne zutun von miener seite. das mit der indexierung hört sich auf jedenfall logisch an

Wobei 130 mb nicht unbedingt so schlimm ist. Mein FF braucht im Augenblick 240 mb.
Welcher Prozess hat denn die 89-98% Auslastung verursacht? Können auch mehrere sein, dann die, die die hauptsächliche Auslastung verursacht haben.
 

flame

New member
sorry, die prozessauslastung lag bei max 11% die 89% waren der leerlauf. da hab ich mich verschrieben.

11% sind in mienen augen nix verdächtiges. Summiert sich halt durch browser, firewall antivir und systemprozesse. hab uach schon so weit alles aus gemacht. aber mehr als 1,5% hat kein prozess benötigt. es gab auch nix was regelmäßig im sekundentakt nen peak verursacht hat.

Was mir aber eingefallen ist, das touchpad (laptop) hängt manchmal. ich hab oben im tray ein icon das mir den druck aufs touchpad visualisiert. und das leuchtet manchmal auf, ohne dass ich drauf drück. auch bei mehrmaligem betätigen geht es nicht weg. aber kann das nicht direkt mit dem problem in verbindung bringen, weil tritt ja nicht mehr auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

lightsaver

Moderator
11% ist nicht schlimm.

Eigentlich kannst du erstmal nur warten, bis das Problem wieder auftritt. Wenn das passiert, dann weißt du ja, worauf du achten solltest. Ich würde dann auch mal mit Filemon oder wie das heißt die Festplattenzugriffe mitloggen. Gerade das Indexieren würdest du damit sehr gut erkennen. Vielleicht würdest du dann aber auch Hinweise auf ein anderes Problem finden. Solange das System aber scheinbar korrekt läuft, wird es schwierig werden, den Fehler vom damals nachzuvollziehen
 
Oben