ASUS Striker Extreme

#1
* Preis: 166?
* Wo und wann gekauft: Hardwareversand.de, Januar 08
* Einsatzzweck: OC-Mainboard (Q6600 @ 3,2GHz)
* Betriebssystem: Ubuntu 7.10, Debian 4.0R2, Windows XP SP2 (alle 64bit)


Verarbeitung, Design und Layout des Boards sind super.

Es sind an allen Luefter- / Sensorsteckplaetzen LED's angebracht,
was langes suchen nach den verdammt kleinen Pins vermeidet.

Probleme gibt es mit dem 24-poligen Haupt-Stromstecker.
Anscheinend sind die Pins im Sockel ein wenig groesser als normale.
Ich besitze zZ 3 Netzteile von OCZ, Tagan und BeQuiet alle haben nicht gepasst.
Loesung: Taschenmesser raus und die Klemmen im Stecker der Groesse der Pins angepasst. Passt.

Ein weiterer Minuspunt sin die vielen Bugs des Mainboards.
Jeder der mal ein paar Beispiele sehen will, sollte sich mal im ASUS-Forum in den Striker-Extreme Bereich gehen.
Das Forum ist ueberflutet mit Fehlerberichten, etc.

Der wohl verbreitetste Fehler ist der "CPU-INIT" Fehler, aka "es tut sich garnix".
Ein witerer Fehler ist der "CODE-INIT" Fehler, hier tut sich ebenfalls nix.
Diesen Fehler hatte ich auch, nach dem Update auf BIOS 1503, ein weiterer CMOS-Reset hat den Fehler dann aber behoben.

Bei mir ebenfalls aufgetreten ist der Fehler, dass ich mit meiner GeForce 8800 GTX einfach nur ein schwazes Bild bekam.
Geholfen hat bei mir hier aber das BIOS-Update.

Des weiteren gibt es Probleme mit dem RAID-/SATA-Controller.
Windows XP weigert sich bei mir die Festplatten zu formatieren, oder wenn es dann man anfaengt bleibt es bei 20% stecken.
Loesung: Linux-Live-CD raus, und von dort aus Platte formatieren. Laeuft.

Die OC-Features des Boards sind klasse.
Man kann so ziemlich alle Spannungen und Frequenzen selbst einstellen, ein Traum fuer OC-Freaks.
Schlecht hingegen ist wieder die Tatsache dass bei manchen Boards ab dem BIOS v1503 das Uebertakten garnichtmehr moeglich ist. Hinzu kommt noch, dass es auf Grund eines Bugs zZ nicht moeglich ist ein Downgrade des BIOS auszufuehren.
Also jeder der auf Nummer sicher gehen will: Finger weg von 1503!

Ausserdem Finger weg von dem mitgelieferten Live-BIOS-Update Tool, mit dem man das BIOS aus Windows heraus flashen kann.
Im ASUS-Forum gibt es massig Berichte darueber dass dieses Tool das BIOS total geschrottet hat: neuer BIOS-Chip notwendig.

Fuer alle Vista-User: Finger weg vion dem Board, der "IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL" BSOD wird euch sonst zur Verzweiflung treiben: siehe ASUS-Forum.

Ich sitze nun schon 3 Tage dran und versuche hier Windows XP Pro x64 zum Laufen zu bekommen, aber immer geht irgendwas net...

Ubuntu 7.10, sowie Debian 4.0R2 hingegen laufen, wie von Linux nicht anders zu erwarten, einwandfrei, ausser der Tatsache dass ich beide nicht von meinem SATA DVD-Brenner aus installieren kann: I/O-Buffer error.
Wahrscheinlich wieder Probleme mit dem SATA-Controller.
Zum Glueck hatte ich noch einen IDE DVD-Brenner hier runfliegen :)


Fazit: Jeder der sich gerne mit seinem PC rumschlaegt wird viel Spass an diesem Baord finden,
fuer Leute die aber einfach nur ein funktionierendes Mainboard wollen, wird es die Hoelle sein...


MFG - Keks :)
 
#2
Asus Striker II NSE

Hallo KeksinatOr,

ich habe nach stundenlangen googlen und durch Zufall deinen Beitrag zum Asus Striker Board gefunden. Ich fand deinen Beitrag sehr gut, und hoffe nun das du mir vieleicht helfen kannst.

Ich habe das Asus Striker II NSE Board vor kurzem als Garantie Austausch für mein altes Asus P5N-T Deluxe bekommen. Anfangs hat das Board sehr gut funktioniert, aber nun lässt sich das System nicht mehr booten. Wenn der PC ausgeschalten ist, habe ich auf dem LCD Display "CPU Init" stehen, wenn ich dann starte, schreibt er CodeINIT ins Display, die Festplatten LED leuchtet Permanent, und es tut sich rein garnichts.

Es leuchten auch die Leds bei den Ventilatoranschlüssen nicht mehr.

Vor zwei tagen wollte ich den neuen Nvidia Treiber installieren, da meine Zwei Grafikkarten im SLI Modus nicht erkannt wurden, und beim Hochfahren immer eine andere Graka aktiv war und ich immer den Bildschirm umstecken musste. Windows 7 installiet ja die Treiber nach einen Neustart gleich selbst, was nicht unbedingt hilfreich ist.
Damit hat auch das ganze Schlamassel angefangen. Zuerst ist er nach einen Bios-Reset noch hochgefahren, aber seit dem zweiten Start tut er nichtsmehr.

Ich habe schon alles versucht:

. Bios über CMOS-Reset zurückgesetzt
. Batterie eine Stunde entfernt
. Ram einzeln in jeden Slot probiert usw.

Ich habe folgende Komponenten:

Asus Striker II NSE
4 X 2 GB Hynix 2Rx8 PC3 Ram
2 X Nvidia Geforce 9800GX2
Intel Quad Core 9550
Windows 7 Professional 64Bit

Die Grafikkarten, die CPU und das Board (Originalanschluss für Wasserkühlung) werden Wassergekühlt.

Ich hoffe du kannst mir helfen.

Vielen Dank im Voraus für deine Antwort.

Lg

Gerhard
 
#4
Asus Striker II NSE

Hi csde_rats,

danke für deine schnelle Antwort!

Ich hab das Board jetzt ca. 2 Wochen, also Garantie ist kein Problem.

Da ich aber beim letzten Garantiefall 4 Wochen gewartet habe, und mir dann mitgeteilt wurde, das mein Board irgenwo verschwunden ist, und ich noch eine Woche auf das jetztige gewartet habe, hab ich immer noch die Hoffnung zur Lösung des Problems, um es nicht einschicken zu müssen.

Ich hab in einen anderen Forum gelesen, dass jemand das selbe Problem hatte, und es durch umstellen des Bildschirmeinganges auf digital lösen konnte??????

Keine ahnung wie das funktioniert, mein Bildschirm lässt sich ohne Signal nicht einstellen!

lg

Gerhard
 

Golgotha

Member of Honour
#5
@gertschi,

ich hatte ein ähnliches Problem mit Geforcekarten und nem
"Asus P6T deluxe"!

Als das Tauschen des Boards nichts gebracht hat, hab' ich mal
Karten von AMD draufgesteckt, und siehe da ---
Es lief!

Kann es vielleicht sein, das Asus mit stärkeren Geforce - Karten generell
Schwierigkeiten hat??

Hast Du mal abwechselt jeweils eine Karte gesteckt?
War eventuell nach dem Neubooten Dein BIOS scheinbar gelöscht,
etwa die Uhrzeit zurückgesetzt?
 
#6
Asus Striker II NSE

Ich hatte mir den PC damals von einen Händler zusammenbauen lassen. Ich wollte damals von Anfang an einen Wasserkühlung, doch mein Händler meinte das dies nicht nötig wäre.

Das Resultat damals war, das die Temperatur der Grakas unter Normalbetrieb auf ca. 100°C anstiegen, und unter Last auf über 115°C anstiegen. CPU, North.- und Southbridge, CPU usw kamen auch ganz schön ins schwitzen!

Mein Händler hat mir dann einen Wakü bestellt, ich musste sie mir zwar selbst einbauen, aber die Temperaturen lagen dann im normalen Berech zwischen 30°C und 40°C.
Ich denke aber das die hohen Temperaturen anfangs, beim Bord Spuren hinterlassen hat, da es beim Starten das Asuslogo nur zur Hälfte anzeigte, und sehr langsam bootete. Irgendwann war dann ganz schluss.

Als ich das Board dann vor zwei Wochen bekommen habe, hab ich mir auch Windows 7 64Bit installiert, und 8Gig Ram gegönnt. Ist auch alles supi gelaufen, wenn diese schwachsinnige Funktion von Win7, nicht sofort einen Treiber installiert hätte, als ich den allten löschte. Und so hat das ganze angefangen.

Von anfang an SLI nicht erkannt, neuen Treiber installiert - SLI nicht angezeigt, Treiber deinstalliert, neugestartet, Win installiert selbst Treiber, aktuellen Treiber darüber installiert, SLI wieder nicht erkannt, Treiber wieder deinstalliert, usw......

Ob die Asus Boards mit der Leistung der Grakas zurechtkommen, kann ich leider auch nicht sagen, würde aber bei den Preisen schon davon ausgehen.

lg

Gerhard
 

Golgotha

Member of Honour
#7
@gertschi,

Hast Du noch Windiws XP?

Win7 ist ja noch verdammt neu, ich würde jetzt ne "Notinstallation" mit WinXP (SP3)
machen, um Windows7 als Übeltäter auszuschliessen.
 
#8
Asus Striker II NSE

Ja hab ich, Vista auch. Aber egal welche CD ich einlege, da passiert nichts.

Beim einschalten knattert kurz die Festplatte, aber das wars auch schon.
 

Golgotha

Member of Honour
#9
Gut! ... oder schlecht! :p

Jetzt machst Du folgendes:

Eine Grafikkarte ausbauen. ( bitte die zweite, die am Weitesten
vom Prozessor entfernt ist)
Gucken, ob der Rechner damit bootet, ob die Bootsequenz angezeigt wird.

Wenn Ja, Windows neu installieren, Den Treiber der Grafikkarten CD nehmen!
danach Win herunterfahren, die zweite Karte in den Slot stecken.
Win Hochfahren, sli einschalten

golgy.
 
#10
Asus Striker II NSE

Ok, vielen dank für den Tip.

Werde gleich mal loslegen, wird ein wenig dauern (wegen Wakü).

Sag dir dann bescheid wies ausgegangen ist.

lg

Gerhard
 

Golgotha

Member of Honour
#11
schon klar Gerhard, installiere bitte WinXP oder Vista,
denn die Grafikkarten - CD wird kein Treiber für Win7 enthalten.


?dit meint:
Installiere Vista, dann kannst Du eventuell gleich auf Win7
updaten, das geht ja von Winxp aus nicht.


golgy.
 
#12
Asus Striker II NSE

ok mach ich, bis dann und danke nochmal

Ups, ist mir gerade so eingefalle, "Kann man Vista 32 BITauf Win7 64 BIT updaten?"
 
#13
Bevor du wild drauf los installierst solltes du eventuell einfach mal versuchen ein BIOS-Up- bzw. Downgrade durchzufuehren, die ganzen BIOS-Erweiterungen (Stromspaarfunktionen, Tuning-Optionen, etc) abzuschalten.

Guck ausserdem mal ob dein Stromstecker auf dem Mainboard richtig kontakt hat...
Hatte bei dem Striker Extreme ja wie oben beschroeben das Problem, dass die Pins nicht 100% gepasst haben...

Ich habe zwar noch kein NSE 2 in den Fingern gehabt, kann mir aber irgendwie gut vorstellen, dass das Teil die gleichen Kinderkrankheiten hat, wie das Striker Extreme...
 
#14
Original von keksinat0r
Bevor du wild drauf los installierst solltes du eventuell einfach mal versuchen ein BIOS-Up- bzw. Downgrade durchzufuehren, die ganzen BIOS-Erweiterungen (Stromspaarfunktionen, Tuning-Optionen, etc) abzuschalten.

Guck ausserdem mal ob dein Stromstecker auf dem Mainboard richtig kontakt hat...
Hatte bei dem Striker Extreme ja wie oben beschroeben das Problem, dass die Pins nicht 100% gepasst haben...

Ich habe zwar noch kein NSE 2 in den Fingern gehabt, kann mir aber irgendwie gut vorstellen, dass das Teil die gleichen Kinderkrankheiten hat, wie das Striker Extreme...
Hallo KeksinatOr,

ich hatte Gott sei Dank nichts im Bios verändert, denn jetzt komme ich nicht mehr rein. Beim starten leuchtet lediglich die Festplatten LED permanent, und das wars auch schon.

Stromstecker passen alle richtig und haben auch Kontakt. Vor zwei Tagen ist das Ding ja noch gelaufen.

Ich hab jetzt alles zerlegt, alle Stecker nochmals geprüft, und bin jetzt beim zusammenbauen.

Mal sehen obs funkt.

lg Gerhard





Ich hab nun zuerst alles ausgebaut, die Batterie ca. 1 Stunde entfernt, extra noch das Bios zurück gesetzt und mit nur einer Graka wieder alles zusammengebaut. Und "NIX", Bildschirm bleibt schwarz. Das LCD Display leuchtet blau, und zeigt CPU INIT an, wenn der der Strom eingeschalten ist, wenn ich dann den Power Schalter betätige, bleibt CPU INIT im Display stehen, aber die Beleuchtung ist weg. Es tut sich garnichts.

Jetzt hab ich mir von einen Freund eine CPU und Ram´s ausgeborgt, und wieder das selbe.
Ich denke mal das Ding ist im Ar...

Oder weiss vl. noch jemand irgendwas was ich nochnicht ausprobiert hab???

lg

Gerhard
 
#15
Hast du die 2. Grafikkarte (wie Golgotha bereits vorgeschlagen hat) mal ausgebaut und zusaetzlich von der anderen Grafikkarte mal die Stomstecker abgezogen?

Vielleicht hat dein Netzteil einfach nicht genug Power um die 2 Karten zu versorgen.
Die Dinger ziehen bis zu bis zu 197 Watt (was ziemlich krank ist, wenn ic hdas mal sagen darf ^^).
 
#16
Asus Striker II NSE

Ich hab zur Zeit ein 850 Watt Netzteil, und das hat bis jetzt (ca. 10 monate) funktioniert, möchte es aber demnächst gegen ein stärkeres ersetzten. Das mit der einen Graka hab ich probiert, auch nichts.

Wie gesagt, ich hab auch die CPU und die Ram´s getauscht, wieder nichts.

Eines ist mir noch eingefallen, als das Board sein letztes mal bootete bevor es den Geist aufgegeben hat, hat es ungewöhnlich lagen das Asus Logo am Anfang angezeigt, und beim nächsten mal wars dann aus.

Ich glaub das wars mit dem Board, hab´s jetzt ausgebaut und werde es morgen zum Händler bringen.


Eines ist mir gerade aufgefallen, man hat mir versiedene Ram´s eingebaut:

Hynix

HMT125U6AFP8C-H9 FBGA(78ball) 2 30mm

HMT125U6BFR8C-H9 FBGA(78ball) 2 30mm

ich hab auf der HP von Hynix nachgeschaut, und die Ram´s stehen unter einer Sparte.

Ich hoffe nur das die Ram´s zusammenpassen und nich Schuld an dem ganzen Schlamassl sind!?!?!?!?!?
 
#18
Asus Striker II NSE

Na ja, wenn du dir den Testbericht ansiehst, wirst du vl. anders denken:

http://www.hartware.de/review_799_13.html

Unter Last verbraucht das komplette Testsystem, jedoch mit nur einer 9800GX2 bereits 364 Watt, ich hab zwei Stück. Wenn du jetzt noch den Verbrauch der zusätzlichen Lüfter und der Wakü Pumpe addierst, bist du ganz schnell am Limit.

Ich habe 10 Jahre lang Exklusive Car-Hifi Systeme verbaut, und kann dir aus dieser Erfahrung nur sagen, daß für ein stabil laufendes System nie genug Leistung vorhanden sein kann. Ich hatte genug Kunden, welche durch eine mangelnde Stromversorgung (sparen am falschne Platz) ihr System geschossen hatten.

Ich weiss schon das man diese Sparten nich eins zu eins miteinander vergleichen kann, jedoch ist es im Endeffekt das gleiche.
 
Oben