Fernwartungstool (win32)

#1
Moin Hackerboard,

in einem größeren Netzwerkprojekt müssen wir auf den client-rechnern eine Fernwartungssoftware installieren.

Nun meine frage: habt ihr erfahrungen mit VNC-Lösungen? wenn ja: welche? mit welcher Software und was würdet ihr empfehlen?

Die software muss nicht zwangsläufig kostenlos sein. Budget steht zu genüge zur vfg.

In der Hoffnung auf produktive antworten...
 
#2
auf anhieb fällt mir da PCanywhere von symantec ein, zwar hab ich selbst noch nicht damit gearbeitet aber ein kolege von mir hat es mir empfolen da es recht gut sein soll, das einzige problem beim einrichten war die firewall seines router aber das ist ja schnell behoben.

ein entschidenter vorteil ist das das programm auch für linux verfügbar ist.
und wenn ich es richtig verstanden habe kannst du auch mit nem pocket pc über ne wireless verbindung mit dem programm arbeiten.

mehr infos hier
 
#3
Servus,

UltraVNC Link würde ich dir vorschlagen. Es ist schneller, und der angemeldete User wird auch nicht ausgeloggt. Zudem kannst du entweder über den Client (Viewer) auf den Rechner zugreifen, oder du kannst jeden beliebigen Browser für den Remotezugriff benutzen (funktioniert über Java). Darüber hinaus hat UltraVNC noch einige weitere Vorteile, z.B. ist er kostenlos, du kannst Dateien übertragen, ein STRG+ALT+ENTF senden, das Serverprogramm als Dienst einrichten (wird dann automatisch mit Windows gestartet)...

Wenn du dir dann noch einen Account bei DynDNS Link zulegst, brauchst auch nicht ständig die IP-Adresse, sondern kannst dir einen festen DNS-Namen zulegen. Dafür musst du dann noch einen DNS-Client auf dem Rechner installieren, der deine IP dann bei jeder Einwahl oder in bestimmten Zeitabständen abgleicht.

Die Ports, die du dann forwarden musst, sind 5900 (Client) und 5800 (Web).

(c)by einem User der mir den selben Rat gegeben hat ;)
 
#5
Tight-, Ultr@-, Real- und die anderen VNC-Derivate bin ich bereits durch. ich dachte, dass vielleicht jemand ein anderes tool kennt, dass er/sie für besonders gut hält... *durchDieRundeGuck*
 
#7
@Metrics: Danke für die Beachtung des Copyrights ;)


Wenn es nicht unbedingt kostenlos sein muss - Remote Administrator (radmin)[1] soll doch angeblich _die_ Wunderwaffe schlechthin sein, angeblich kann man dabei schon mal vergessen, dass man grad eine Fernwartung macht.

Habe es allerdings noch nicht "In Aktion" gesehen.


MfG,

current

[1] Remote Administrator
 
#8
Original von boppy
Tight-, Ultr@-, Real- und die anderen VNC-Derivate bin ich bereits durch. ich dachte, dass vielleicht jemand ein anderes tool kennt, dass er/sie für besonders gut hält... *durchDieRundeGuck*
Du sagst das so mit einem Unterton. Ich hätte dir auch zu TightVNC geraten. Was gefällt dir denn nicht an den VNC Derivaten? Oder möchtest du einfach keine Möglichkeit ungenützt lassen?

local
 
#9
ich hab letzte woche mal in den betrieb reingerochen wo ich demnächst ausbildung machen werde. und dabei hab ich gesehen das die des öfteren die remotefunktion von windows genutzt haben. falls du nach einer windowslösung suchst ist glaub ich das am einfachsten umzusetzten.

ich persönlich schwöre zur zeit jedoch noch auf Tight VNC

mfg
 
#10
Original von l0cal
Du sagst das so mit einem Unterton.
Nee, ich hab immer so eine feuchte aussprache ;-)

Original von l0cal
Ich hätte dir auch zu TightVNC geraten. Was gefällt dir denn nicht an den VNC Derivaten? Oder möchtest du einfach keine Möglichkeit ungenützt lassen?
Treffer. Ich will nicht schlecht über VNC reden. ganz im gegenteil. Aber ich bin immer der meinung, dass man ja alles ausnutzen soll. und da mir für das aktuelle projekt eben noch ein finanz-überschluss zusteht, könnte ich auch eine (vielleicht bessere) non-open-source lösung anwenden...

@current
ich werde mir mal "Remote Administrator" ansehen. danke!
 

SUID:root

Member of Honour
#11
[...]und da mir für das aktuelle projekt eben noch ein finanz-überschluss zusteht, könnte ich auch eine (vielleicht bessere) non-open-source lösung anwenden...[...]
[j/k]
Tssss, statt Open-Source zu fördern, auch noch zu viel Geld in die fette Software-Industrie stecken. Hey, hier ist ein Mod der das Geld gut für einen Urlaub gebrauchen könnte. :D *mitbeidenArmenwedel* :p
[/j/k]

root
 
#12
Ich würde auch UltraVNC empfehlen. ich habe damit bis jetzt nur Sehr gute erfahrungen gemacht und je nach Netzwerk merkt man da auch nicht das man via VNC auf nem fremden rechner ist.
Aber man schaut ja keine Filme mit VNC sondern arbeitet ja un dafür reichts allemale!
 
#13
Für deinen Zweck ist Dameware richtig gut.
Du installierst es auf deinem Rechner, und wenn du einen Client steuern willst wird es dort automatisch installiert. Es kann auch noch viel mehr als nur Fernwartung und ist relativ günstig zu haben...
 
#14
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2005/07/12/totale-kontrolle/

boppy, Fernwartungssoftware gibt es mittlerweile wie Sand am Meer.

du mußt also deine Anforderungen schon genauer eingrenzen.

Soll es crossplatform sein, zu deutsch, sollen außer PC und Mac auch Unix und Linux als Konsolen verwendbar sein, weil der admin manchmal nix anderes hat? (dann ist es einfach. m W bleibt dann nur VNC)

Soll es primär zur Softwareinstallation dienen? zB um den Virenscanner zu aktualisieren? Dann würde ich bei den Virenscanner-Bauern suchen, die haben alle eine passende Software im Angebot

Soll es eher für ... auch Mist, ein drittes Szenario fällt mir nicht ein :)
 
#15
Original von hamill
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2005/07/12/totale-kontrolle/

boppy, Fernwartungssoftware gibt es mittlerweile wie Sand am Meer.

du mußt also deine Anforderungen schon genauer eingrenzen.
Fernwartungstool (win32) heißt der Titel, was fast darauf hindeutet, dass es um Win32 geht *scnr* -- unbd einzugrenzen gibt es erstmal nichts, weil ich ja gern testen würde. vielleicht brauche ich ja ein paar sachen, von denen ich noch gar nix weiß... -- ich lasse mich halt auch gern mal von ander Leuts Wissen leiten ;)

Original von hamill
Soll es primär zur Softwareinstallation dienen? zB um den Virenscanner zu aktualisieren? Dann würde ich bei den Virenscanner-Bauern suchen, die haben alle eine passende Software im Angebot
Es soll primär zur Fernadministration im VNC-Style dienen... nachdem ich mir aber grade dameware angesehen habe, könnte man auch mehr funktionen gebrauchen *fG*
 
#16
Vielleicht kommt das ja hier nun etwas spät.
Aber leider habe ich das Board nicht eher gefunden :rolleyes:

Ich bin allerdings schon verwundert welche Soft hier so genannt wird.

Immerhin gibt es ja auch noch ein paar Sicherheitsregeln zu beachten.

PC-Anywhere ist bestimmt ok aber auch die Soft, die am schnellsten und am leichtesten zu Knacken ist.

Mach mal ein großes Netz mit PC-Any und Du schmeisst dich von einer Brücke. :)

Wenn es was Kosten darf, dann solltest Du das hier zumindest kennen:
RemoteAnything von TWD-Industries.

www.remote-anything.com/de/

In verbindung mit einem DirectoryServer (DS) einfach genial.

Allerdings möchte ich an dieser stelle dringend von Cracks dieser Soft abraten!!
Mich haben die damit erwischt 8)

MfG
Tech
 
Oben