Hackerfilme und News in der Öffentlickeit

rat

Stammuser
Ist es euch schonmal passiert das euch Menschen die ihr kennt in der Öffentlichkeit richtig lautstark auf diverse dinge angesprochen haben die die sie in einem Buch,Film oder news gelesen,gehört oder gesehen haben was aber sehr kriminell war.

Also mir ist dieses in letzterzeit passiert,das ich von Menschen lautstark in der öffentlichkeit z.b auf Silk Road angesprochen wude oder auf die Bücher von kevin Mitnick oder den Film Who am I.Was ich aber für sehr bedenklich halte da sich schon im zweiten Satz zeigte das die Person die dieses tat so wirklich garnicht wusste worum es eigentlich geht bei den dingen.


Als ich auf Silk ROad angesprochen wurde war das gleich so "ja ich hab gelesen da ist son drohen Marktplatz im Inernet und der eine hat dem anderen beklaut das ist ja total geil und ich hab ja auch die Bücher von Kevin Mitnick und die sind der Hammer".


Als ich so fragte hast du die Bücher auch gelesen war die Antwort,"ne nu das erste" aber dann wider gleich "ja den Film Woh am I hab ich auch gesehen und ist ja echt geil was die da so machen".


Also worauf ich im grunde abzielen möchte,wie soll man da reagieren und was soll man bei sowas sagen,ich hab versucht dem geschickt aus dem Weg zu gehen und das gespräch schnellst möglich zu beeenden.


Die Allgemeinheit wird durch News,Filme und Bücher fastziniert und dann heben sie das richtig in den Himmel ohne zu wissen was sie da machen.


Was würdet ihr sagen,ich halte das für höchst bedenklich,allein schon in der Öffentlichkeit Lautstark über solche dinge zu reden,das muss nur jemand ins falsche Ohr bekommen und dann hat man ein Problem.


Ich weiß nicht ob die Person bei heise oder wo gelesen hat,die machen da ja auch immer nen Krimi drauß.


Was würdet ihr meinen,soll man solche News vor der Öffentlichkeit verbergen und nur dennen bereit stellen die im Bereich Security tätig sind,wie denkt ihr darüber.


Die Menschen haben nur die News aber kein Hintergrund wissen und das ist irgendwie bedenklich. Solche gibt es auch in denn Foren,nur bei der Person war es jetzt so das sie nicht mal wusste was ein VPN ist oder Tor aber all das zeug übelst in den Himmelt hebte was schon ziemlich krass ist.
 

SchwarzeBeere

Moderator
Mitarbeiter
Also mir ist dieses in letzterzeit passiert,das ich von Menschen lautstark in der öffentlichkeit z.b auf Silk Road angesprochen wude oder auf die Bücher von kevin Mitnick oder den Film Who am I.Was ich aber für sehr bedenklich halte da sich schon im zweiten Satz zeigte das die Person die dieses tat so wirklich garnicht wusste worum es eigentlich geht bei den dingen.

Silkroad, Mitnick und Hacking sind im Allgemeinen eben sehr anregend für die Phantasie, genauso wie Politthriller, Krimis, Arztserien, Tierdokumentationen oder viele andere Formate der Populärwissenschaft und Unterhaltungsbranche. Es gibt überall Menschen, die wissen, dass es nicht so ist. Die Kunst ist es, hier nicht als Besserwisserin oder Besserwisser rüber oder gar als Spaßverderber zu kommen. Deswegen: Seh es locker. Zum Beispiel könntest du Gespräche auch mit eigenen Geschichten, Erfahrungen oder eigenem Wissen würzen, z.B. das Abfangen von Tastaturanschlägen und Stimmen durch Schwingungen am Fenster oder ähnlichem. Wie realistisch das am Ende ist, hey, who cares ;)
 

rat

Stammuser
Ich hatte dabei im Hinterkopf wenn ich nun einem völlig unwissenden sage wie er Silk Road besuchen kann währe das nicht ganz so clever,dannn geht ins Forum macht sich nen Acc und baut scheiße und sagt am ende der hats mir gezeigt,der weiß wie das geht.

Da er ja nicht wuste was Tor ist fehlte somit auch das wissen Silk Road besuchen zu können,früher oder später läuft ihm noch das Wort Botnet übern weg und fragt was isn das,ich sags ihm und der findet nen Tutorial bei Youtube und baut noch mehr müll.


Und ich bin der Dumme dann,weil ich den Mund aufgerissen habe,so dachte ich mir das in dem Moment gerade weil sie Fantasy angeregt wird wie du so schön sagst.


Wenn ich nun mit den Kumpel darüber rede der Hintergrundwissen hat ist dieses schon anders,der weiß was er da macht oder wie er es nicht macht.


Mir war da schon etwas mulmig.
 

SchwarzeBeere

Moderator
Mitarbeiter
Ich hatte dabei im Hinterkopf wenn ich nun einem völlig unwissenden sage wie er Silk Road besuchen kann währe das nicht ganz so clever,dannn geht ins Forum macht sich nen Acc und baut scheiße und sagt am ende der hats mir gezeigt,der weiß wie das geht.

Und? Der Besuch der Plattform ist nichts illegales, genauso wenig wie die Nutzung von TOR oder dem einfachen TOR Browser - zumindest in Deutschland. Auf der Seite der englischen Wikipedia findest du sogar noch den (inzwischen nicht mehr funktionierenden) Link im TOR-Netzwerk.

Beim Botnet genau das gleiche: Was spricht dagegen, dass er es weiß? Du kannst niemandem verbieten, eine Dummheit zu begehen. Du solltest ihn/sie nicht dazu zwingen oder ihn/sie in irgendeiner Form täuschen ("Klick hier, Klick da und jetzt hast du Drogen bestellt. Dein Pech."), aber ansonsten fällt das mind. unter die Meinungsfreiheit.
 
Oben