Hoster von Diskussions-Foren geknackt

ich_bins

New member
ezBoard, kommerzieller Hoster von Diskussions-Foren, ist am vergangenen Dienstag Opfer eines Angriffs geworden, bei dem die Einträge von mehr als 8000 Boards gelöscht wurden. Zudem gelang es dem Angreifer, auch große Teile der Backups zu zerstören, sodass sich bislang nur einige Foren rekonstruieren ließen. Man sei aber zuversichtlich, dennoch bald alle Boards wiederherstellen zu können.
Laut Robert Labatt, CEO von ezBoard, blieben Anwender- und Konfigurationsdaten erhalten. Vertrauliche Daten wie Kreditkartennummern seien nicht in Gefahr gewesen, da diese nicht auf den angegriffenen Systemen gespeichert würden. Dem Eindringling ist man nach Angaben von Labatt bereits auf der Spur. Da man wisse, wie er eingedrungen sei, könne man zukünftig solche Vorfälle verhindern. Anwender sollten sich aufgrund der Tragweite des Vorfalls mit individuellen Support-Anfragen gedulden.

Quelle

Nicht zu fassen was es doch für kranke Hirne gibt.

gruss...ich
 

ivegotmail

Member of Honour
Zudem gelang es dem Angreifer, auch große Teile der Backups zu zerstören,
äußerst "clever" vom hoster die backups so zu legen, dass der angreifer da direkt rankommt ... :rolleyes:
 

ich_bins

New member
Da hast du recht @ivegotmail...is mir eh ein Rätsel wieviel Diletantismus in der Branche immernoch herrscht.
Bei manchen Firmen scheint es auszureichen unfallfrei nen PC booten zu können um Admin zu werden.
 
N

non

Guest
der gehört volle wäsche zur verantwortung gezogen und dann entlassen. unpackbar!
 

Elderan

Moderator
Hallo,
Zudem gelang es dem Angreifer, auch große Teile der Backups zu zerstören,

Also ein Backup dient ja dazu, Datenverluste zu verhinden. Die meisten Datenverluste entstehen ja dadurch, dass die Festplatte nichts mehr sagt.

Und wenn dann auf der Festplatte die Backups waren, warum habe ich diese dann überhaupt gemacht?

Echt unglaublich, vorallem wenn man damit Geld verdient...
 
Oben