Linux Bash Script zu Windows Batch file

Noxx

Stammuser
#1
Hey Leute, ich habe hier ein kleines shell Script, das mir meine SASS watches startet. Grund dafür: Die von SASS generierte style.css soll nicht im selben Verzeichnis landen. Ganz praktisch wenn man mit Wordpress arbeitet. Hier zum Script Nun bin ich gerade an einem Windows Rechner und habe eben versucht das Script auf ein batch file zu übertragen, was mir einfach nicht gelungen ist. Hat vielleicht jemand Ahnung davon und könnte mir weiterhelfen? Würde mir einiges an Zeit ersparen!
 

Chromatin

Moderator
Mitarbeiter
#2
Entweder du schreibst das neu, so dass Windows es verarbeiten kann (batch/Powershell) oder du installierst WINE.Da dein Skript sehr überschaubar ist, würde ich dir empfehlen das eben als Batchdatei/Powershell nachzuschreiben.
 

Noxx

Stammuser
#3
Ja, das hatte ich ja versucht, aber mich da durchzuarbeiten für das kleine Script war mir einfach viel zu zeitraubend. Wine gibt es auch für win ??? Wenn ja, werde ich es damit auf jeden Fall mal versuchen! Meine kurzfristige Lösung ist es jetzt einfach windows zu meiden :D
 
#5
Wenn du dir die Mühe machst das Skript anzuschauen, dann fällt wir auf das es nur sass aufruft. Grundsätzlich würde ich so wenig externe Scripte nehmen wie möglich, macht Projektabhängigkeiten nur schlimmer. Schau dir mal Grunt oder Gulp an. Dann kannst du einfach "npm start" oder "npm run ....." an. Solltest du sowiso schon kennen wenn du fürs Frontend baust. Meinetwegen auch Yarn und nicht NPM. Die Skripte dort sind in JS und da es die V8-Engine für verschiedene Plattformen gibt kannst du einfacher das Projekt in anderen Plattformen entwickeln. Alternativ schau dir doch mal Compass an. Musst dir dann zwar Ruby mit vielen Abhängigkeiten installieren, aber dann kannst du einfach Konfiguration in der config.rb hinterlegen und "compass compile" oder "compass watch" aufrufen. Die sachen werden auch nicht in den Hintergrund gelegt, so das du die Shell beenden musst wenn du den Job stoppen willst, oder aber halt fg und dann Ctrl+C. Wenn du wirklich modern sein willst, schau dir Webpack an. da hast du dann auch Filewatcher und auch Live-Editing. LG Fluffy P.s.: i.w. will der Editor bei mir nicht, nachteil wenn alles zu JS-lastig ist :( CKEDITOR is not defined,.... also sry wegen dem formatieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noxx

Stammuser
#6
haha, ich hab mir die mühe gemacht das Script zu schreiben. :) "Grundsätzlich würde ich so wenig externe Scripte nehmen wie möglich, macht Projektabhängigkeiten nur schlimmer." - genau aus diesem Grund ist dieses Script entstanden. Ich verabscheue nämlich diesen JS Urwald voller Packages und Frameworks. Es ist eben super simpel: " starte eine watch mit anderen parametern". Sass bringt ja die netten watches und ich muss mich eben um die Ausführung kümmern. Da soll kein komisches Framework das alles und nichts kann dran. Dennoch danke für deine Lösungsvorschläge! :)
 
Oben