Metall deoxidieren

ghostdog

Active member
#1
Hier gibts doch bestimmt den ein oder anderen Chemiker. Wie kann ich mit einfachen Mitteln altes Metall deoxidieren, was sich hässlich verfärbt hat?
 
S

sw33tlull4by

Guest
#2
Du brauchst eine Substanz welche in der lange ist das betreffende Metalloxid zu reduzieren.
Schau einfach mal unter Redoxpotentialen nach.
mfg

sw33t
 
#4
Ich denke das kommt auch immer auf das Metall an und von welcher Art diese obere Schicht ist, ob Oxid, ob Rost und co.
Flämmen ist glaube ich auch noch ne Möglichkeit...
 
S

sw33tlull4by

Guest
#6
1.Rost ist auch ein Oxid.
2.Flaemmen:
Es kommt drauf an mit was du das vebrennen willst, aber dann ist wahrscheinlich auch
dasStueck Metall weg was du retten willst, denn Thermit z.b. besteht aus 2/3
Rost(EisenOxid)

@Ghostdog:
Um was fuer ein oxidiertes Metall handelt es sich den?

mfg

sw33t

p.s.:Nur so am Rande, ich habe kein Diplom oder dergleichen in Chemie, beschaeftige mich nur hobbyweise damit, dementsprechend sind meine Anmerkungen auch mir Vorsicht zu geniessen.
 

ghostdog

Active member
#7
Es geht um eine Ball-Chain, an der z.b. Erkennungsmarken hängen, oder die man am Waschbecken findet am Stöpsel. Die sind oft aus Aluminium aber ich würde Schätzen diese hier ist aus Stahl, denn Aluminium rostet ja nicht (?).
 
S

sw33tlull4by

Guest
#8
Rosten ist eine ganz bestimmte Art der Oxidation an deren Ende EisenOxid steht.
Aluminium oxidiert auch.
Das Resultat ist Aluminiumoxid, es ist "stumpf" in seiner erscheinung und nicht gaenzend wie Aluminium.
In den allermeisten Faellen ist Aluminiumoxid auch erwuenscht da es haerter ist als reines Aluminium welches butterweich ist.
Also willst du es dran lassen glaub mir.
Allerdings glaube ich nicht das die reines Aluminium fuer eine Ballchain verwenden.
Ich denke mal es handelt sich um Blech oder eine andere Legierung.
bestenfalls um nicht rostfreien Stahl.
mfg

sw33t
 

ghostdog

Active member
#9
Also stumpf ist es nicht geworden. Es ist gelb/braun geworden und war mal gewöhnlich matt silbrig. Sieht jetzt etwas "bleiig" aus. Gibt es da eine Möglichkeit den Oxidationsvorgang rückgängig zu machen?
 
S

sw33tlull4by

Guest
#10
Du haettest bessere Chancen wenn du das Material kennst.
Und dann ist es auch noch eine Frage wie aufwaendig die Rueckreaktion ist.
Pauschal laesst sich sowas immer schlecht sagen.
mfg
sw33t
 
#11
Habe vor kurzem bei Alpha-Centauri gesehen wie sie eine kleine Eisenstange mittels wasserstoff entrostet haben. Jedenfalls glaube ich das es eisen ist.

Da wasserstoff jedoch gefährlich ist fällt diese Lösung wohl besser auch aus.

Dennoch wirst du die folge warscheinlich auf der Homepage von Alpfa-Centauri finden. (übrigens ne klasse Sendung)


Edit: Ai sorry fürs wieder hochholen. Hat sich warschienlich schon erledigt.
 
#12
Von der Firma WÜRTH gibt es einen tollen Rostumwandler.
Habe es für mein Auto verwendet. Funktioniert tadellos.
Allerdings muß man den losen Rost vorher entfernen.

Ist allerdings nicht überall zu bekommen, nur in Fachgeschäften für die Industrie (Werkstätten, ...)

Von irgendwelchen Billigprodukten würde ich abraten.
 
Oben