Neuer Trend: verschlüsselte Mail-Links?

#1
Hallo allerseits,
rund um viele Uni treffe ich immer häufiger auf "mailto" mit einer verschlüsselten Mailadresse.

Ein Beispiel ist z.B. diese Seite: Uni-Bremen Sekretariat für Studirende

Auf der rechten Seite (insofern man kein Tablet oder zu kleinen Monitor nutzt) sind zwei Mails, eine für das SfS und eine für SfS-Internationale. Klicke ich nun z.B. den Link für SfS an, sollte irgendwas passieren. Folgendes passiert

In Chrome: nichts
Firefox: neue Chrome-Seite geht auf.

(liegt definitiv an meiner Konfiguration in Windows)

Nutze ich nun eine Konsole aus firebug oder chrome-"untersuchen", sagt er mir, dass die js-funktion unbekannt ist.

Woran liegt das, dass ich solche Mails nicht auslesen kann? Habt ihr die gleichen Probleme?

Bei Ubuntu funktioniert es übrigens, wie es wohl funktionieren soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Hallo,

Ich glaube es geht eher darum das du Chrome nicht konfiguriert hast.
Wenn nix passiert kann es sein das Chrome mit mailto: nix anfangen kann.
Bei mir geht der Email-Client auf.
Normalerweile wird da auf einfacherere JS-lösungen zurückgegriffen,wie @ encodieren, oder dergleichen.
Es geht dabei ja nur darum automatisiertes Spidern zu verhindern.

So wie es aussieht wird das Skript für die dechiffierung dynamisch generiert.
Hier kann es also sein das dein Cache probleme macht.
Gruß

Fluffy
 
#3
Aufgrund dieses Postes habe ich mich mal auf die Suche nach dem Grund begeben.. es lag nicht daran, wie ich Chrome konfiguriert habe, sondern welche Standardapp ich eingestellt hatte.

Unter Windows 10 (auch schon vorher) konfiguriert man global Standardprogramme zur Ausführung. Diese horchen wohl auf bestimmte Befehle (event-handler?) Als Standard eMail Programm war bei mir Chrome konfiguriert. Dass Chrome dafür nicht vorgesehen ist, ist ja klar :D
Umgestellt auf Thunderbird liefert dann keine Probleme mehr. Egal in welchem Browser. (Zusätzliche Einschalten von Javascript tat dann auch sein übriges..)
 
Oben