Optionen eines Packages aus der Paketverwaltung

justj

Member of Honour
Hallo zusammen,

ich habe leider bei meinen bisherigen Recherchen nichts dazu gefunden: Wie kann ich herausfinden, mit welchen Optionen ein Paket aus der Paketverwaltung kompiliert wurde, am besten ohne es zu installieren?

Bsp: Ich benötige für OpenMPI unter CentOS7 eine bestimmte Option. Kann ich herausfinden, ob die Version aus der Paketverwaltung ausreicht und mit der Option kompiliert wurde?
 

xeno

Moderator
Mitarbeiter
Im Falle einer einfachen Binary kannst du mit "ldd" herausfinden, gegen welche Bibliotheken sie gelinkt ist.

Code:
[/usr/bin]$ ldd vim                                                                                                                                                                                            
	linux-vdso.so.1 =>  (0x00007ffc6a57b000)
	libm.so.6 => /lib/x86_64-linux-gnu/libm.so.6 (0x00007f105e185000)
	libtinfo.so.5 => /lib/x86_64-linux-gnu/libtinfo.so.5 (0x00007f105df5c000)
	libselinux.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libselinux.so.1 (0x00007f105dd3c000)
	libacl.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libacl.so.1 (0x00007f105db33000)
	libgpm.so.2 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libgpm.so.2 (0x00007f105d92d000)
	liblua5.2.so.0 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/liblua5.2.so.0 (0x00007f105d6fb000)
	libperl.so.5.14 => /usr/lib/libperl.so.5.14 (0x00007f105d379000)
	libdl.so.2 => /lib/x86_64-linux-gnu/libdl.so.2 (0x00007f105d175000)
	libpthread.so.0 => /lib/x86_64-linux-gnu/libpthread.so.0 (0x00007f105cf59000)
	libpython2.7.so.1.0 => /usr/lib/libpython2.7.so.1.0 (0x00007f105ca59000)
	libtcl8.5.so.0 => /usr/lib/libtcl8.5.so.0 (0x00007f105c739000)
	libruby-1.9.1.so.1.9 => /usr/lib/libruby-1.9.1.so.1.9 (0x00007f105c323000)
	libc.so.6 => /lib/x86_64-linux-gnu/libc.so.6 (0x00007f105bf96000)
	/lib64/ld-linux-x86-64.so.2 (0x00007f105e875000)
	libattr.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libattr.so.1 (0x00007f105bd91000)
	libcrypt.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libcrypt.so.1 (0x00007f105bb5a000)
	libz.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libz.so.1 (0x00007f105b943000)
	libutil.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libutil.so.1 (0x00007f105b740000)
	libgcc_s.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libgcc_s.so.1 (0x00007f105b52a000)
	librt.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/librt.so.1 (0x00007f105b322000)

Ich kenne Centos nicht sonderlich, aber vielleicht findest du anhand der Sourcen auf vault.centos.org heraus, wie das Paket gebaut wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

bitmuncher

Senior-Nerd
Lade dir die Source-RPM (.src.rpm) zum Paket runter, extrahiere dieses, extrahiere die darin befindliche CONTENTS.cpio. In der cpio-Datei ist eine .spec-Datei, die die Build-Informationen für das RPM-Paket enthält. Darin sind Dinge wie die configure-Parameter und alle Build-Befehle vermerkt. Kannst du auch einfach anpassen, die Source-RPM zusammen packen (oder direkt mit dem Midnight-Commander in der Source-RPM arbeiten) und dir damit ein neues RPM bauen und installieren.
 
Oben