Schwierige Gleichung

adrian90

New member
Ich habe da ein kleines Problem. Ich möchte eine Formel nach r auflösen. Doch bis jetzt bin ich daran gescheitert. Vielleicht weiss ja einer die Lösung und den Weg dazu :D Ich hatte immer das Problem, dass immer auf beiden Seiten noch ein r zu finden war.

n = PI

S = 2nr? + 2nrh
r = ???



Gruss Adrian

edit:
Als "erledigt" markiert
sTEk
 

lagalopex

New member
In welcher Klasse bist du denn?!

Lösung einer Quadratischen Gleichung sollte doch spätestens in 7. Klasse beherrscht werden. Achja... alles auf eine Seite bringen und dann von oben genannter Seite die p-q-Formel (erst durch 2n teilen) oder einfach die ABC-Formel anwenden. Alternativ quadratische ergänzen.
 

adrian90

New member
Also ich bin in der Oberstufe und wir hatten das in der letzten Klasse noch nicht und ich glaube auch nicht, dass wir das durchnehmen werden. Die Lehrer wissen auch nicht weiter :D.

Wenn ich die Lösung hätte, könnte ich den Weg vielleicht besser Verstehen. Wenn du mir den Weg auch noch aufschreiben könntest, wäre das natürlich perfekt.


Danke.
 

sTEk

New member
Was lernt Ihr denn heute eigentlich noch in der guten, alten Penne?! ;)
*ganzTiefImHirnKram*

1) nen bissl auflösen: S/(2n) = r? + rh
2) Nullsetzen: 0 = r? + rh - S/(2n)

3) jetzt hastes schon: Grundformel kannste hier nachvollziehen, da es Euer Mathelehrer ja anscheinend nicht schafft - (hab keine Zeit jetzt die Sonderzeichen zu suchen, daher für beide x - also x1 ist für positiv und x2 für negativ)

0 = x? + px + q -> x = h/2 +/- Quadratwurzel[(p/2)? - q]

-> r1 = -(h/2) + sqrt[(h/2)?+S/(2n)]
-> r2 = -(h/2) - sqrt[(h/2)?+S/(2n)]

Wenn die Summe in der Wurzel (sqrt[]) negativ ist wirds ein komplexes Ergebnis, ist aber auch weniger tragisch. ;)
 

adrian90

New member
Ich habe die Formel ausprobiert. Doch ich komm einfach nicht auf die Lösung. Wir haben in der Schule eigentlich gar nicht dieses Thema. Ich bin mit einem Kollegen zufällig auf dieses Problem gestossen. Nun möchten wir es natürlich lösen.

Edit: Sorry, war nur ein Klammerfehler. Danke vielmals.
 

Serow

New member
*lol* Bin ja mal gespannt wie du das mit Kurvendiskussion und so machst wenn du ne quadratische Gleichung hast und sollst Nullstellen bestimmen... Kann nur hoffen, dass ihr keinen Mathe-LK habt, wenn ihr das nicht durchnehmt.
 

MJK

New member
Also ich bin in der Oberstufe und wir hatten das in der letzten Klasse noch nicht und ich glaube auch nicht, dass wir das durchnehmen werden. Die Lehrer wissen auch nicht weiter großes Grinsen .
Da freut sicher aber die Frau Sommer im Schulministerium und alle die an deiner Schule zentralabitur mathe machen werden...
 

pi()

Member
Ich finde es irgendwie beleidigend, was ihr da schreibt.Für am sinnvollsten halte ich es ihm einfach die Lösung zu schreiben und kein "rofl, du weißt das nicht" oä. .Warum er es noch nicht gelernt hat ist doch seine Sache.In einem Forum geht es doch darum anderen zu helfen......

pi()
 

lagalopex

New member
Ich hab ihm am Anfang ein paar Stichworte an die Hand gegeben und gefragt, in welcher Klasse er ist, da sowas, wie ich ebenfalls schrieb bei uns in der 7. Klasse durchgenommen wird.

Seine Antwort war dann Oberstufe.
Also bei uns in Deutschland ist es so, das die Oberstufe die letzten 3 Jahre des Gymnasiums sind.
Also die letzten Schuljahre auf der Schule mit dem höchsten Niveau. => Er müsste es wohl wissen, bzw etwas mit dem Geschriebenen anzufangen wissen.

Dass es in der Schweiz _ganz_ anders ist, konnte ich ja nicht wissen ;) (da ist es wohl so, wie hier die Hauptschule, wenn ich mich jetzt nicht irre...)

Aber die Aussage "Die Lehrer wissen auch nicht weiter" fand ich schon zu krass. Denn welcher Mathe/Physik/... Lehrer kommt ohne grundlegende mathematische Kenntnisse aus?
 

pi()

Member
@adrian90: Wer denn sonst?
@lagalopex:Schon gut.Ich glaube,aber
dass Gymnasien in der Schweiz sicher nicht auf dem Niveau Deutscher Hauptschulen (sondern höher) sind.Wobei es aber verschieden gute Schulen in jedem Der beiden Länder gibt....
Womit stützt du deine Behauptung, dass ein Gymnasium die Schule mit dem höchsten Niveau ist?
Ein Gymnasium (auch AHS für Allgemeine Höhere Schule) dient, um den zu unterrichtenden Insaßen ein Möglichst breites, aber nicht spezialisiertes Spektrum an Wissen zu überliefern.

Außerdem ist ein Schulen-Vergleich immer zwischen Schulen mit dem Gleichen Fachgebiet durchzuführen (Gym. vs HS geht also noch), da es sonst zu einem Äpfel-Birnen-Vergleich kommt.

Ungeachtet dieser Tatsache könnte ich ja zb sagen:"Eine HTL ist aber auf einem höheren Niveau, weil man da viel mehr in XYZ lernt".

Was ich aber natürlich nicht tue ;).

Das mit den Lehrern ist schon ein starkes Stück-da gebe ich dir absolut Recht.

lG
pi()
 

[starfoxx]

New member
Original von lagalopex
Dass es in der Schweiz _ganz_ anders ist, konnte ich ja nicht wissen ;) (da ist es wohl so, wie hier die Hauptschule, wenn ich mich jetzt nicht irre...)
Um das Ganze auf den Punkt zu bringen: Hier ist Oberstufe von 12 bis 15 Jahre, daher wohl etwas problematisch, diese Gleichung..

Original von lagalopex
Aber die Aussage "Die Lehrer wissen auch nicht weiter" fand ich schon zu krass. Denn welcher Mathe/Physik/... Lehrer kommt ohne grundlegende mathematische Kenntnisse aus?
Du hast ja keine Ahnung was für Leute hier alles "oberstufe" unterrichten drüfen... Wirklich nicht ;)
 
I

IsNull

Guest
Original von adrian90
Bei uns ist die Oberstufe genau eine Stufe unter dem Gymnasium.
Naja, also bei "uns" nicht ;)

Oberstufe definiert sich hier AFAIK als alles nach der "Primarschule (oft 1-6 Klasse)" bis Ende der normalen Schule. Dazu zählen dann die verschiedenen Stärkestufen:
Absteigende Reihenfolge:
1. Bezirksschule
2. Sekundarschule
3. Oberschule (damn.... muss denn das jetzt genau gleich heissen wie der Oberbegirff :rolleyes: :D )
4.Werkklasse



Danach sucht man sich für gewöhnlich ne Lehre, hat meist auch die Möglichkeit, die Matur gleichzeit?g zur Lehre zu meistern.

Daneben gibts dann natürlich noch die Möglichkeit das Gymnasium zu machen. Aber Lehre mit Matur ist wohl die beliebteste Ausbildungsmöglichkeit und ist in Firmen gerne gesehn (nach der Matur z.B. die Fachhochschule) .

Aber eines ist sicher: Das ist in jedem unserer Kantone wieder ganz anders^^ Du kannst das schweizer Schulsystem als Gegenteil des französischen Systems ansehen. -Ziemlich dezentral :D

Gruss
IsNull
 
Oben