Suche Programm um den PC meines Sohnes zu überwachen

bitmuncher

Senior-Nerd
Jahrgang 83? Also mein Alter. Und PC mit Sieben? Mit Sieben hat mich meine Mutter noch rausgeschmissen: "Geh draußen spielen".
Weiß nicht, warum ein 9jähriger schon einen eigenen PC braucht. Echt nicht.

Heute ist nicht vor 20 Jahren. Die Kids heutzutage haben bereits in der Unterstufe mit PCs zu tun und das ist auch gut so. Vor 100 Jahren hat man auch noch Bücher verteufelt, weil man die Gefahr der Lesesucht sah. Veraltete Ansichten müssen also keineswegs richtig sein. Mein Sohn ist 3 und hat neben einem Tablet auch ein MacBook damit er von der Pike auf lernt wie man richtig mit dem Internet umgeht. Natürlich darf er trotzdem nicht unbeaufsichtigt in's Internet, weil er sonst nichts lernen würde, denn Lernen bedingt nunmal auch einen Lehrer, der das Wissen und seine Erfahrung vermittelt.
Daher: Einfach mit den Kids vor den Rechner setzen. Das bringt weitaus mehr als dauerhafte Überwachung. Vor allem kann man dann als Vater auch einschätzen wann das eigene Kind soweit ist selbstständig mit dem Internet klarzukommen.
 

subnetwars

Stammuser
Vertrauen

Hi ich habe auch einen 8jährigen Sohn und erwäge nun auch ihm einen Rechner hinzustellen. Ich habe auch einige Überlegungen in diese Richtung angestellt. Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen das ich am Router ein paar Sperrlisten eingeben werde und mich um eine Zeitliche begrenzung kümmern werde. Alles andere ist der weit aus grössere Teil liegt eher in der Aufklärung und in gesprächen mit meinem Sohn. Des weiteren habe ich grosses Vertrauen in meinen Sohn das er vorher überlegt was er tut und was er macht und mich notfalls auch zu Rate zieht.

Also bis dann

Subnetwars
 

Nixwiss

New member
Überwachung

hi,
in welcher Welt lebst Du?
Stopf Deinen Sohn einfach wieder zurück und die Ängste vergehen von selbst.

liebste Grüße
 

subnetwars

Stammuser
Na bei soviel Zynismus
bin ich natürlich für total Überwachung , Hausverbot und bloß kein Kontakt zur Aussenwelt.
der Weltfremde
 

Hubertos

Stammuser
unbeschreiblich :) wie wäre es mit einer Erotik sperre oder so ähnlich oder vor was hast du angst, was soll dein 8 jähriger Sohn den am PC anstellen?
 

Mr.Data

Stammuser
Hallo Leute,

mein Sohn ist vor kurzem 9 jahre alt geworden. Er wünschte sich schon sehr lange einen eigenen PC, und diesen Wunsch habe ich Ihm nun erfüllt. Vorher war er oft an meinem PC und somit auch unter meiner Kontrolle.

Nun, er kommt in die Pubertät, zockt gern und Skypet/TS mit seinen "Freunden". Diese sind zwischen 9 und 16. Ich will wissen, was er in meiner An/Abwesenheit so treibt und suche im endeffekt ein Programm wie Teamviewer, nur dass er nicht sieht, dass ich gerade sehe, was er tut.

Außerdem sollte man mit dem Tool den PC Fernsteuern könne, dass heißt:

Prozesse beenden/Aufrufen
Herunterfahren, Neustarten...
den Bildschirm live anzeigen / aufzeichnen
Audio (Mic/Stereomix) aufzeichnen, live hören
Keylogger
Chatprotokolle anfertigen Skype
Dateiverzeichnis einsehen / auf meinen Rechner kopieren

Ich habe nun lange gesucht, und bin auf ein Tool Namens Shark gestoßen, aber ich weiß nicht genau, ob es das richtige ist.
Auch habe ich viel Kritik gelesen, die mein Vorhaben verurteilen. Das ist mir aber egal, ich als Erziehungsberechtigter habe die Aufsichtspflicht, und ich will wissen, was mein Stepke am PC so treibt, und worüber er mit seinen "Freunden" redet.

Er fängt an, immer mehr Ausdrücke zu sagen, und wie ich mitbekommen habe, weiß er alles über Sex. Er sagt mir, er weiß es aus der Schule. Ich habe mit den Lehrern geredet, und denen ist dies auch aufgefallen, und sie sagen, dass so gut wie kein Kind in der Klasse solche Dinge kennt.

Dann las ich ein Chatprotokoll, und da schrieb denn sein "Kumpel" Dinge die ungeeignet für einen 9 Jährigen sind, natürlich sexsitisches zeugs.

Den PC will ich Ihm nicht verbieten, da ich selber mit 7 Jahren einen bekommen habe, und dies nicht missen möchte.

Bitte helft mir, immerhin gibt es ja zig Trojaner/Spyware die genau dies tun. Am besten kostenlos.


Win7 x64 auf beiden Rechnern
also ich sag es dir auch mal ganz direkt,du wills wahrscheinlich deine freundin/frau/bekannten/arbeitskollegen(sowas in der art hast du vor)..usw auspionieren!!
Und da du weißt das du keine hilfe bekommen wirst hast du dir ganz besonders viel zeit genommen um eine geeignete geschichte zu erfinden.
kein normaler mensch instaliert so ein RAT auf dem pc seines kindes.



ansonsten windows hat alles was man braucht um den Pc kinderfreundlich einzustellen.

übrigens mit darkcomet hast du dir mit ziemlicher sicherheit ein eigentor geschoßen und wirst jetzt selbst überwacht.
dir wird kein vernünftiger mensch bei sowas helfen!...und derjenige der dir helfen wird,wird dir ein "Ei"ins nest legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

VivaSativa

New member
Hammer Aktion...Wenn mein Vater das mit mir gemacht hätte,würde ich ihm das auf dem Sterbebett noch vor halten.
Geht Gar nicht.
 

neti

New member
Hi ich habe auch einen 8jährigen Sohn und erwäge nun auch ihm einen Rechner hinzustellen. Ich habe auch einige Überlegungen in diese Richtung angestellt. Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen das ich am Router ein paar Sperrlisten eingeben werde und mich um eine Zeitliche begrenzung kümmern werde. Alles andere ist der weit aus grössere Teil liegt eher in der Aufklärung und in gesprächen mit meinem Sohn. Des weiteren habe ich grosses Vertrauen in meinen Sohn das er vorher überlegt was er tut und was er macht und mich notfalls auch zu Rate zieht.

Also bis dann

Subnetwars

Es ist unverantwortlich ein Kleinkind ins Internet zu lassen. Auch Eltern die meinen sie müssen ihren Kids Smartphone's kaufen.

Ihn am Pc zu lassen ist ok, aber diesen überhaupt mit dem Internet zu verbinden ist eine komplett andere Sache.
Wenn man sieht wie heutzutage textdateien in Windoof gespeichert werden also mit welcher Anzahl an bytes, da muss man sich noch mal als Erwachsener hinterfragen was da Micdoof noch sonst speichert als Buchstaben und Ziffern ?!
 

bitmuncher

Senior-Nerd
Es ist unverantwortlich ein Kleinkind ins Internet zu lassen. Auch Eltern die meinen sie müssen ihren Kids Smartphone's kaufen.

Das Wort "unbeaufsichtigt" vergessen? Mein Sohn geht auch mit mir zusammen in's Internet. Ich erkenne dabei nichts unverantwortliches. Mal davon abgesehen, dass ein 3.-Klässler wohl kaum noch ein Kleinkind ist.
 
Oben