Unbekannte Objekte in der Erdumlaufbahn?

Chris_XY

New member
Hallo,

Ein Amateurastronom hat mit seinem umgebauten Teleskop diverse größere Objekte (größer als die ISS) in der Erdumlaufbahn gesichtet, die dort eigentlich nichts zu suchen haben.
Hier ein Bericht auf Englisch mit Videos und Bildern:
http://www.rense.com/general79/wdx1.htm

Was haltet ihr davon? Alles nur ein Fake? Besuchen uns Aliens? Ein geheimes Raumfahrtprogramm irgendwelcher Regierungen?
 

shodan

Member
Sieht nach Weltraumschrott aus.

Ich denke das nicht viele Leute wissen wie es in der Erdumlaufbahn aussieht.

Aber das wort Müllhalde könnte es gut treffen.

mfg
 

CBoss

New member
btw. da gabs doch mal einen Himmelskörper, der aus welchen Gründen auch immer gewachsen ist (hab nur einmal was in den Medien gesehen) Laut dem Bericht sollte es jetzt doch besser zu sehen sein, als der Mond. Aber ich sehs trotzdem net.

Hat einer was von dem gehört?
 

shodan

Member
(größer als die ISS)

Das Problem bei Beobachtungen im Weltall ist, das mann keine Bezugspunkte hat, wodurch sich wiederrum das einschätzen von größen
sehr schwierig gestaltet.

Desweiteren ist das Bildmaterial äusserst schlecht.

Ich bin weiterhin der Meinung das es sich hier nur um Weltraumschrott handelt.


mfg
 

Imrahil

New member
wie soll der denn "größer als die ISS" anders abschätzen?
Die ISS ist in nem geostationären Orbit @~340km, Satelliten umkreisen die Erde in bis zu 500 km Nähe.
Nähere sind mir keine bekannt. (lohnt sich nicht, weil man zuviel Energie zuführen muss um im Orbit zu bleiben...)
Weltraumschrott würde nicht sonderlich lange auf der höhe bleiben, sondern ab unter 1000km Abstand zur Erde spiralförmig auf selbige zustürzen.
Die Relation der Größe in Bogenminuten zur realen Größe ist vom Abstand zur Erde abhängig, ergo sind Objekte die weiterentfernt sind und gleiche Größe in Bogenminuten haben real größer.
Bleibt also als Erklärung: ...?
Was jetzt nicht heissen soll dass ich krusen Theorien über Aliens oder sonstwas zustimme.
Nein, man sollte nur mal genauer nachschauen was es ist und ob es in ein paar Monaten auch noch da ist ;)
Imrahil
 

:::Lük:::

New member
Original von shodan
Ich bin weiterhin der Meinung das es sich hier nur um Weltraumschrott handelt.

Es gab nie Objekte, die den annähernd den Maßen der ISS entsprechen und im Weltraum zurückgelassen wurden.

http://www.volkssternwarte-bonn.de/info/ISS.html:
Die Spannweite der Solarzellen mißt 73 m, die Raumstation ist damit das größte künstliche Objekt in einer Erdumlaufbahn.

somit scheidet Weltraumschrott wohl aus.
Meine Vermutung wären Meteoren o. Ä.
 

dutchman2006

New member
Ich halte http://www.rense.com/ nicht gerade für eine vertrauenswürdige Quelle.
Das Argumentation is sehr einseitig, ungenau und teilweise falsch.
Außerdem sehen diese Objekte für mich wie von Menschen gemachte (wenn auch ungewöhnliche) Raketen aus.

Und dann erklärt sich der Artikel gegen Ende selbst für unseriös und simply wrong:
In addition to discovering and refining his optical telescope videotaping technique, John has also discovered how to actually hear and record the sounds in real time coming from the particular craft he is videotaping.

Klar. Schall aus dem Vakuum des Weltraums :rolleyes: ...
 

end4win

Member of Honour
Original von Imrahil
wie soll der denn "größer als die ISS" anders abschätzen?
Die ISS ist in nem geostationären Orbit @~340km, Satelliten umkreisen die Erde in bis zu 500 km Nähe.
Nähere sind mir keine bekannt. (lohnt sich nicht, weil man zuviel Energie zuführen muss um im Orbit zu bleiben...)
Weltraumschrott würde nicht sonderlich lange auf der höhe bleiben, sondern ab unter 1000km Abstand zur Erde spiralförmig auf selbige zustürzen.
Die Relation der Größe in Bogenminuten zur realen Größe ist vom Abstand zur Erde abhängig, ergo sind Objekte die weiterentfernt sind und gleiche Größe in Bogenminuten haben real größer.
Bleibt also als Erklärung: ...?
Was jetzt nicht heissen soll dass ich krusen Theorien über Aliens oder sonstwas zustimme.
Nein, man sollte nur mal genauer nachschauen was es ist und ob es in ein paar Monaten auch noch da ist ;)
Imrahil

Also bei den Zahlen hast du dich ganz schön verhauen.

Geostationäre Umlaufbahn (ISS) ist in 35 790 km
Dann gibt es noch den Low Earth Orbit im Bereich von 500-1500km und den
Medium Earth Orbit 6000- 12000 km Höhe.

Zum Thema selbst, wenn dort oben etwas aufgetaucht wäre, dass grösser als die
ISS ist wäre das Internet und die Medien mit wesentlich besseren Bildern voll
davon. ;)
Es gibt sehr viele die Nachts den Himmel beobachten und bessere Fotos machen.

Gruss
 

blueflash

Member of Honour
Also Jungs, die ISS bewegt sich auf einem niedrigen Orbit von 340km.

Das, was da gezeigt wurde, kann alles sein: Fotos früherer Ausbaustufen, andere Satelliten, Fakes, alles eben.

Bedenkt bitte auch: Die NASA überwacht das Weltall u.A. auch mit Radar, um Kollisionen zu vermeiden, also wäre denen das auch aufgefallen, aber ich weiss ja, was dazu jetzt kommt...
 

end4win

Member of Honour
So hab jetzt mein Alukäppi auf und werde nicht mehr durch kosmische Strahlung
beeinflusst :rolleyes:
Die ISS fliegt natürlich weder auf der geostationären noch auf einer geosynchronen Umlaufbahn, sondern auf einer elliptischen Bahn in einem Winkel
von 51,6 Grad zum Äquator und die durchschnittliche Orbitalhöhe beträgt 340 km.

Dieses geostationär hat mich verwirrt, aber warum ich die ISS deshalb gleich 35400 km
höher gehängt habe wissen nur die Aliens.

Gruss
 

brain21

New member
Original von blueflashaber ich weiss ja, was dazu jetzt kommt...

Die stecken auch mit drin! *scnr* *duckend wegrenn* ;^D

Nein, an dieser Stelle gibt es imho nur eine Sache die man machen kann. Wie bereits erwähnt könnte es einfach alles sein. Da stimme ich vollkommen zu. Wenn man aber nach den Informationen recherchiert, stößt man sogar auf drei Koordinaten, die die Standorte dieser Objekte für einen Moment beschrieben (und auf die schmerzhafte Wahrheit, dass man locker mehrere hundert Euro ausgeben muss um die Technik zu erlangen, die man benötigt, um diese Objekte möglicherweise aufzufunden).

Also ich hatte zwar noch nie ein Teleskop in der Hand, aber ich würde mal mit 1325mm Brennweite und einer nicht-IR-filternden und am Laptop angeschlossene Kamera anfangen. Dazu eine Flasche Wein und eine Nacht in der Kälte investieren. Das ist meiner Meinung nach der einzigste Weg, wie wir's angehen können. Nur leider habe ich nur eine billige modifizierte Webcam und ein Spielzeug-Fernglas :p
 

dutchman2006

New member
Haaaallo...hat eigentlich irgendwer den Artikel ganz gelesen bzw. meinen Post?
Da steht gegen Ende, er hätte eine Methode entwickelt um die "Geräusche" der Objekte hörbar zu machen.


Geräusche.


Im Weltraum.

8o ?( :]
 
G

Gulliver

Guest
Das untere Objekt auf dem 3. Bild sieht zb sehr nach einer alten Apollo Kapsel aus.

Nur duerfte die da eigentlich nicht mehr rumfliegen :)
 

Dawen

New member
Okay, da oben ist keine Lust und/oder ähnliches. Aber wieso soll man keine Signale empfangen können, SETI macht ja nichts anderes als Signale aus dem Weltraum empfangen ?!
 

Machine

Member
Original von Dawen
Okay, da oben ist keine Luft und/oder ähnliches. Aber wieso soll man keine Signale empfangen können, SETI macht ja nichts anderes als Signale aus dem Weltraum empfangen ?!

Naja, Signale (wie bei Seti) und Geräusche(wie hier) sind aber n bisschen was anderes... aber vllt ist das nur falsch ausgedrückt und es sind Signale gemeint ?!

Edit: du meinst Luft, oder? ;)
 

Deex

New member
Nun erstens ist Das Bild-Material wirklich sehr sehr schlecht.

Zum zweiten sieht das ding aus wie eine weiter-entwicklung eines Blackbirds.
Könnte etwas Militärisches sein, die möglichkeiten sind sehr vielfältig. Ist halt wieder etwas wo man einfach zuviel spekulieren kann. Von der art her sind mir diese Bilder allerdings schon seit 2001 / 02 bekannt (diese Pfeilspitze usw.)
 
Oben