Win7 PC friert mit verzerrtem Sound ein

Corni

New member
Hi!

Seit ein paar Tagen hab ich ein richtig nerviges Problem.
Sobald ich eine Zeit lang Musik höre oder mir ein längeres Flashvideo ansehe, friert mein PC plötzlich ein (reagiert auf keinerlei Eingaben mehr, Bild bleibt genau so stehen), und der Sound verzerrt sich total, spielt aber extrem langsam weiter ab (siehe Video). Es hilft dann nur die Reset-Taste.

Ich hab einen Realtek HD Audio Chipsatz, von dem ich die Treiber aber schon geupdated hab. Den Flashplayer hatte ich auch auf dem neuesten Stand.
Ich hab jetzt sogar Windows neu aufgesetzt und war gerade dabei den neuesten Flashplayer runterzuladen (siehe auch Video :p ) als der Freeze auftrat, also liegt es vemutlich ehr am Soundtreiber oder wie seht ihr das? Ich bin echt am verzweifeln.

gruß Corni

http://www.youtube.com/watch?v=qk8AYcKAIwg

PS: Ich hab mein Gehäuse auch schon aufgeschraubt und ausgesaugt, um ein Hitzeproblem auszuschliesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sTEk

New member
Was sagt denn das Windows-Fehler-Protokoll?
 

Corni

New member
Das sagt eigentlich nicht viel:

Das Betriebssystem wurde zur Systemzeit ‎2010‎-‎07‎-‎24T16:42:24.359599800Z gestartet.

Das System wurde zuvor am ‎24.‎07.‎2010 um 18:40:47 unerwartet heruntergefahren.
 

sTEk

New member
Geh mal in die Computerverwaltung. Dort unter System > Ereignisanzeige > Anwendungs- und Dienstprotokolle > Hardware-Ereignisse bzw. unter Windows-Protokolle > System nach Fehlermeldungen schauen...damit kannst Du schon mal eingrenzen, obs ein Hard- oder Softwareproblem ist.
 

Corni

New member
Also unter den Hardware-Ereignissen findet sich gar nichts, die Liste ist leer.

Und beim Windows-Systemprotokoll:

3 x Fehler: "Das System wurde zuvor am ‎24.‎07.‎2010 um 14:37:34 (natürlich immer andere Uhrzeit) unerwartet heruntergefahren."

Dazu auch noch immer ein "Kritisch" mit Quelle "Kernel-Power": "Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde."
Das kommt wohl davon dass ich Reset drücke wenn der PC einfriert.

Sonstige Fehler:

2 x "Der Server "{9E175B6D-F52A-11D8-B9A5-505054503030}" (andere Zeichenkette beim anderen Fehler) konnte innerhalb des angegebenen Zeitabschnitts mit DCOM nicht registriert werden."

1 x "Der Dienst "WZCBDL Service" ist als interaktiver Dienst gekennzeichnet. Das System wurde jedoch so konfiguriert, dass interaktive Dienste nicht möglich sind. Der Dienst wird möglicherweise nicht richtig funktionieren."


Heißt wohl dass es sich um ein Software-Problem handelt. Zählt eigentlich ein Überhitzen zu den Softwareproblemen? Nicht oder?

gruß Corni
 

Vyger

Stammuser
Lass mich raten du hast eine Nvidia Grafikkarte?
Eventuell sogar eine mit 80er Chipsatz(8800 GT/GTX)?
Wenn ja welche Version der ForceWare setzt Du ein? 18X.XX?
--> Rechtsklick Desktop
--> NVIDIA Systemsteuerung
--> System informationen
--> Treiber Version

Eine komplette Systembeschreibung wär super - dann muss ich nicht raten :)
 

Corni

New member
Jap richtig geraten XD 8800 GT von Zotac, zurzeit noch den Standard Windows Treiber (WDDM v1.1), aber vor dem Formatieren hatte ich einen NVidia Treiber, weiß aber nicht mehr welchen.

Dazu:
Core 2 Duo E6750 und 2 gig Ram

Hilft das weiter?
Wenn es aber am Graka Treiber liegen sollte, finde ich komisch dass der freeze sowohl vor als auch nach dem Formatieren auftritt.

gruß Corni
 

Vyger

Stammuser
Du hattest den 196.21:

http://www.nvidia.de/object/win7_winvista_32bit_196.21_whql_de.html

;)

Kenne das Problem, hatte bis vor kurzem auch noch eine 8800GTX und exakt die selben Störungen mit den neueren Treibern - mit allen.

Du musst alles deinstallieren was kein Treiber ist - also auch PhysX und 3D-Brillen kram, was du unter Systemsteuerung/Software findest.

Mit der Version des Treibers lief das Ganze bei mir stabil.


Edit:
Flash unterstützt jetzt ja auch Hardwarebeschleunigung - daher kann das damit zusammenhängen
Bei mir musste ich nur den neusten Treiber nehmen und nach 2-20 Minuten inGame --> Freeze - manchmal lief der Ton noch 2 Sekunden verlangsamt weiter.
Temperatur konnte ich ausschließen, da selbst bei kältespraybehandelung des Kühlers wieder ein Freeze auftrat.
Auch jede Aufhitzung durch FurMark und Prime95 haben den Freeze nicht auslösen können.
Am Ende glaubte ich fast, das Windows 7 schuld ist :( - jetzt hab ich eine 470GTX und alles ist gut.

Aber man findet tatsächlich verdächtig viele Windows 7 nutzer mit einem 80er Chipsatz und dieser Störung.
Daher einfach an alle 196.21 aus dem Nvidia Treiberarchiv schnappen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Corni

New member
Alles klar, das probier ich mal aus :) Ich meld mich dann zurück, wenn ich genaueres sagen kann, obs besser wurde.

gruß Corni
 

Corni

New member
Es hat leider nicht funktioniert :( .
Ich hab mir den 196.21 Treiber installiert (ich hoffe ich hab dich richtig verstanden) und Hardwarebeschleunigung in den Flasheinstellungen sowie 3D-
Darstellungen o.A. im Nvidia Kontrollzentrum deaktiviert.
Was ich feststelle ist, dass ich Flashvideos länger ohne Freeze anschauen kann, wenn ich den Player nicht im Vollbid laufen lasse, was vielleicht wirklich auf ein Grafikproblem hindeutet. Hat sonst noch jemand Ideen?

gruß Corni
 

Vyger

Stammuser
Schade eigentlich, naja da die Richtung zumindest richtig zu sein scheint, probier dich einfach mal durch die WHQL zertifizierten Treiber.
Ich würde erst einen noch älteren testen.
 

Corni

New member
Aber wenn es am Treiber liegen sollte versteh ich die Welt nicht mehr. Ich hab schon ziemlich lange zuvor kein Graka-Treiberupdate mehr gemacht...bestimmt 1 Jahr nicht, und damit gab es bisher ja auch keine Probleme.
Das einzige was ich geändert habe neuerdings, ist, dass ich einen neuen Wlan-Router habe (Linksys WRT54GL). Verschlüsselt ist das Netz mit WPA-PSK statt wie bisher nur WEP (der alte Router konnte nicht mehr :p ). Kann es damit was zu tun haben?
Am PC betreibe ich einen Wlan USB-Stick von D-Link (DWL 122).
 

Vyger

Stammuser
Das kann viele Ursachen haben - angefangen bei falsch aufgebrachter Wärmeleitpaste bis zur defekten Grafikkarte.

Unter Umständen kann die andere Verschlüsselung defekte Routinen im Treiber aufrufen oO - aber das ist schon sehr weit her geholt.

Wenn du sonst "nichts" gemacht hast bleibt ja fast nur ein Hardwaredefekt - den du ja schnell durch tauschen der Grafikkarte o.ä. ausschließen kannst ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Corni

New member
So, ich wollte mich nochmal zurückmelden.
Es lag ob mans glaubt oder nicht anscheinend wirklich an der neuen Verschlüsselung mit der der Treiber nicht zurecht kam. Seit ich wieder WEP aktiviert habe läuft alles wieder problemlos :)
Komische Sache...sowas hab ich bisher aber auch nicht gehört ^^

gruß Corni
 

enkore

New member
Oh bei meinem Intel-WLAN in einem älteren Travelmate stürzt er auch öfters ab, wenn WPA-PSK benutzt wird. Allerdings mit einem Bluescreen. (irq not less or equal). Einfache Lösung: Kein WLAN benutzen ;) WEP ist absolut unsicher. WPA ist bereits grenzwertig.
 
Oben