Windows: Keys identisch?

vlast

Stammuser
Hallo,

ich habe hier zwei Notebooks und zweimal Windows 8.1 Professional Original, mit zwei verschiedenen Lizenzschlüsseln.

Habe beide Notebooks auf Windows 10 geupdatet und im Anschluss daran die Keys mit dem "Windows Product Key Viewer" ausgelesen, damit ich nachher (mit einer erstellten .iso) auch mal einen Clean Install von Windows 10 machen kann, ohne vorher immer 8.1 zu installieren (bzw. nach dem ersten Jahr, wenn man wohl nicht mehr kostenfrei updaten kann).

Siehe da: Beide Keys sind exakt identisch.

Meine Frage nun: Woran liegt das?
Handelt es sich hierbei nur um "Dummy Keys", damit man was hat, was man bei der Installation von Windows 10 eingeben kann und die Aktivierung bei Microsoft erfolgt über die (eventuell gespeicherte) Hardwarekonfiguration?


Also das wird unter anderem hier: Solved Same product key for all? - Windows 10 Forums diskutiert, aber keine Ahnung wie valid die Quelle ist...

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Orniflyer

Member of Honour
soweit ich das verstehe erfüllen product keys eigentlich nur noch die funktion die erstmalige installation einer retail kopie zu verifizieren - microsoft knüpft nun alles an eine methode der hardwareerkennung (es weiß noch niemand genau wie das im detail funktioniert)

mancherorts liest sich, dass sogar das wechseln der ram riegel zum verlust der aktivierung führt ... das wage ich mal arg zu bezweifeln. vermutlich hängt das hauptsächlich vom mainboard ab, wobei es natürlich irgendwie möglich sein müsste auch das auszutauschen ("Sorry dass ihr Mainboard kaputt gegangen ist - sie müssen Win10 nun neu kaufen, das macht 130€ bitte" :rolleyes: )

ich habe die EULA (natürlich) auch nicht im detail gelesen aber hier wäre mal ein abgleich mit der deutschen Rechtslage interessant - ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass Microsoft das vor gericht durchkriegen würde leuten ihre (beliebig wiederinstallierbaren) retail win7 kopien (auf win10 geupgradet) plötzlich nur noch auf ein einzelnes mainboard zu pressen

muss man wohl mal eine weile abwarten was so in den kommenden wochen/monaten so passiert


fakt ist: sobald bei Win10 steht "windows ist aktiviert" hat sich microsoft bereits deine Hardware ins system gespeichert und eigentlich müsstest du keinen product key mehr benötigen

/edit:
Ich habe übrigens ein paar Vögelchen zwitschern hören dass es (zumindest z.Z.) möglich sein soll eine retail Win7 clean installation zu tätigen, die product key eingabe zu überspringen, via "schwarzer magie" win7 davon zu überzeugen dass es legal aktiviert sei und dann via 'media creation tool' auf ein aktiviertes win10 zu upgraden.
... ist nur ein gerücht
 
Zuletzt bearbeitet:

-=Draven=-

Member of Honour
Laut Microsoft gibt es im Moment wohl noch Probleme mit der Umwandlung
von den Keys in einen Windows 10 Key. Weshalb derzeit auch erst ein
Upgrade gemacht werden muss bevor man eine Clean Install machen kann.
Beim Upgrade wird die Hardware ID bei Microsoft hinterlegt und ein
generischer Key (YTMG3-N6DKC-DKB77-7M9GH-8HVX7) vergeben.
Deswegen braucht man bei einer anschließenden Neu Installation auch
keine Key eingeben und es sollte sich automatisch bei Microsoft Aktivieren.

Später soll es dann auch möglich sein seinen Key in einen passenden für
Windows 10 umzuwandeln.
 
Oben