der Name "HackerBoard" ...

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

EgoMobsta

New member
ich find das board wirklich super, zumal mir hier schon oft geholfen wurde und ich wirklich dankbar dafür bin. aber wieso heißt die page hackerboard? hört sich irgendwie so illegal an und unter einem hackerboard versteh ich nen treff für leute die nichts sonderlich konstruktives im sinne haben. gehackt wird hier nicht und solche beiträge werden getrasht also wieso nicht nen anderen namen, anfängerboard, frageboard oder weiß auch nich ... (einfach mal so n geisteblitz)....
 

mido

Member
hm... deinen "geistesblitz" gab es schon öfters :)
auch wenn die meisten davon ausgehen das ein hacker jemand ist, der tag und nacht vor dem pc sitzt und sich wo ein-"Klick", ist das nicht richtig. es gab mal im 2ten forum eine umfrage, was für die user ein "hacker" ist. (<- nur falls es dich interessiert)
ein hacker ist, im prinzip jemand der sich einfach gut mit etwas auskennt. theoretisch könnte vieleicht sogar ein schreiner ein hacker sein da er sich sehr gut mit seinem handwerk auskennt (ok, blödes beispiel *g*)
also somit ist der name hackerboard schonmal nicht falsch.
dazu kommt auch noch, das habo existiert nicht erst seit gestern. und es hatte bis jetzt immer den namen hackerboard. also wieso ändern? nur weil ein paar eiversüchtige paare die eMails von dem anderen partner teil lesen wollen? oder weil mal wieder wer wissen will wie er in den schul-rechner kommt um die noten zu ändern? oder weil mal wieder wer wissen will was sein freund am pc macht und nicht weiß, wie er ihm am besten einen trojaner unterjbelt?
nö, ist doch eigentlich nicht wirklich ein grund :)
und erlich gesagt, irgendwäre glingt HaBo besser wie "EiBo" (einsteigerboard) oder so...
so mein beitrag dazu,
gudde nacht,
little_Nebie
 
RE: der name ...

Original von EgoMobsta
aber wieso heißt die page hackerboard? hört sich irgendwie so illegal an und unter einem hackerboard versteh ich nen treff für leute die nichts sonderlich konstruktives im sinne haben.

Eine Definitionsfrage. "Wir" verstehen unter dem Begriff Hacker etwas anderes als komische Medientypen die ihre Geschichten verkaufen moechten, auch wenn man das Zugestaendnis machen muss, das einige mehr serioese Blaetter durchaus ab und an mal ein wenig zuhoeren was sie erzaehlt bekommen.

Unter einem hack versteht man im englischen eine verblueffend elegante und pfiffige Loesung eines nichttrivialen Problems. Diese Loesung muss nicht perfekt sein, sie ist eben ein Hack.

Ein Hacker ist im technischen Kontext eine Person die, die Grenzen von programmierbaren Systemen erforscht und erweitert, also das komplette Gegenteil von dem "Durchschnittsbenutzer" der nicht mehr (lernt|lernen moechte) als unbedingt notwendig. Der Begriff wird auch verwendet um besonders gute Programmierer zu beschreiben oder Menschen die mit einem System besonders gut vertraut sind und nahezu jedes Problem loesen koennen (z.B. Unix hacker). Ich gehoere zu den Menschen die immer wieder propangieren das der Begriff Hacker nichteinmal etwas mit Computern zu tun haben muss. Wenn irgendwer etwas tut, von dem vorher alle gesagt haben das es unmoeglich ist, dann ist dieser Mensch in meinen Augen ein Hacker. Um es aber noch ein bischen komplizierter zu machen reduzieren wir den Begriff nicht nur auf eine Handlung, sondern beschreiben viel mehr eine Lebensweise und Art zu denken.

Hacker sind meist sehr politisch interessiert und treiben nicht selten Diskussionen zur Zensur, Meinungsfreiheit und Menschenrecht voran. Wie bei den Computern ist es so, dass das lesen der BILD (das Minimum einer Geschichte ohne wirkliche Information) nicht ausreicht und Hacker sind lieber aus vielen Quellen Informieren um sich dann ihr ganz eigenes Bild von etwas zu machen.

Was ist das erste was du denkst wenn du aufstehst? Dinge wie "Ich geh jetzt erstmal Kaffee machen"? Die meisten Hacker die ich kenne haben als ersten Gedanken eine Antwort oder die Fragestellung eines Problems mit dem sie sich vor dem einschlafen befasst haben. Nicht selten erwischt man sie wie sie zuerst die Kiste anschalten um ein paar Zeilen Code zu schreiben, etwas nachzulesen oder das Problem zu loesen.

gehackt wird hier nicht und solche beiträge werden getrasht also wieso nicht nen anderen namen,

Es wird hier viel gecodet und geforscht, von daher kann man schon sagen das hier einige Hacker fleissig dabei sind zu hacken. Menschen die jedoch aufgrund dubioser Filme annehmen sie koennten hier erfahren wie sie mit billigen Trojanern weiterkommen beweisen nicht nur mangelnde Kompetenz am Geraet sondern auch wie weit sie davon weg sind verstanden zu haben was ein Hacker eigentlich ist. Sie wollen sich nicht weiterentwickeln, sind meist unfaehig triviale Dinge wie Suchmaschinen zu verwenden, wollen sich auch nichtwirklich intensiv mit etwas befassen sondern nur dem primitiven Urgefuehl der Zerstoerung und Rache froehnen. Meist sind solche Menschen auch wenig intelligent und das komplette Gegenteil von Hackern.


Zu verstehen was ein Hacker ist, ist fuer viele vieleicht nicht ganz leicht. Es ist ein bischen wie mit dem Verstaendnis von objektorientierter Programmierung oder der Erleuchtung, irgendwann macht es *klick*.
 

EgoMobsta

New member
upsa, lawine ausgelöst 8o , sorry aber nix für ungut ... eigentlich ist der name ja auch egal, hauptsache es gibt das board und es funktioniert im sinne der beschreibungen/definitionen von yoda und littlenewbie...

so jetzt aber ab, samstag nacht, party on :D
 

justj

Member of Honour
In dem Buch Just for Fun von linus Torvalds und David Diamond nennt Linus sich und die Entwicklergemeinde von Linux auch als Hacker.
.....tausende von Hackern ueber die ganze Welt verteilt arbeiten daran. Heute versteht man unter dem Wort Hacker Jugendliche, die nichts besseres zu tun haben als in die Zentralrechner grosser Firmen einzubrechen.....
 
S

# Speedy #

Guest
@ all !!!

Wenn man das so sieht dann kann ich den Begriff "Hacker" auch ganz anders verstehen. Z.B. Hacker ist jemand der sich für alles interesiert und informiert sein will. Das heißt aber auch das diese Person etwas über Viren,Trojaner,Cracks usw. erfahren will. :O ;) (Was ist überhaupt dabei, wenn man dieser Person erklährt wie man einen Trojaner bedient?) ?(
 

Tec

New member
@# Speedy #

Was ist überhaupt dabei, wenn man dieser Person erklährt wie man einen Trojaner bedient?)
Weil diese Person in 99% aller Fälle ein gelangweiltes Kind ist, welches anderen nur Schaden zufügen will.
 
R

Rushjo

Guest
@# Speedy #

Desweiteren stammt der Begriff "Hacker" vom englischen Wort
"to hack". Und dies beschreibt lediglich das schnelle Schreiben
auf der Tastatur als "Hacken".
Auch stellt die "Frage nach dem Bedienen eines Trojaner" keine
herausragende intellektuelle Aufgabe bzw. Frage dar, die man
unbedingt beantworten sollte!

MfG Rushjo
 

Tec

New member
Rushjo schrieb:
Auch stellt die "Frage nach dem Bedienen eines Trojaner" keine herausragende intellektuelle Aufgabe bzw. Frage dar, die man unbedingt beantworten sollte!
Um es mal ganz krass auszudrücken: Es langweilt uns und wir können diese ständigen Fragen echt nicht mehr sehen. X(
 
S

# Speedy #

Guest
@ Tec und co. !!!

Aber jeder hat mal klein angefangen und wusste nicht sofort alles. Ihr auch !!! :rolleyes:
 

Fatzky

New member
ich würd meinen wer hacken will der sollte sich seine infos selber sammeln auch wenn ich es auch manchmal andere für mich machen lasse im endeffekt muss ich es ja doch lesen... 1. willst du hacken musst du lesen... probiern get über studiern... selbst ich bekomms noch irgendwann in die reihe... aber wieso euch fragen wenn man nen besten kumpel hat der einem das auch bei bringen kann... bevor ich das kann muss ich ganz unten anfangen... bsp. html ;) is eigentlich einfach aber ich bin sooooooo faul das weiter zu machen ;)


werd du ma hacker ich werd stinkreich ;)
 

Brabax

New member
@Fatzky:
Es gibt viele verschiedene Arten von sog. "Hackern". Jeder dieser sog. Personen kommt im Allgemeinen nicht um eine Fach-Spezifikation herum. Man kann nicht alles wissen ;)

bevor ich das kann muss ich ganz unten anfangen... bsp. html

Dies z.B. wäre eine Spezifikation. Entweder dü lernst daran das programmieren (wenn du das vor hast wechsel nach QBaisc zum Anfang, oder informier dich über die Suche :) )
Besser wäre, wenn du dich auf z.B. Webdesign und verwandte Themen spezifizierst, dann kannst du HTML gerne lernen.

War nurn Beispiel, und nur ein Ausschnitt ausdem, worüber wir hier reden :)

mfg Brabax
 

flame

New member
RE: @ all !!!

Original von # Speedy #
(...)Was ist überhaupt dabei, wenn man dieser Person erklährt wie man einen Trojaner bedient?(...)(

Das Board heißt Hackerboard und nicht Skriptkiddiboard.
Jemanden die funktionsweise eines Trojaners erklären, ist eine sache und es wird sich hier keiner krumstellen, wenn er dir das erklären soll, aber die Bedienung eines solchen Instrumentes ist wieder etwas ganz anderes.

Im Allgemeinen existiert - dank der Medien - ein schlechtes Bild über den Begriff Hacker. Hacker sind i.d.R. durchaus gewillt, schranken zu umgehen, aber ihnen gehts dabei weniger ums prinzip irgendwas zu umgehen, sondern ihnen liegt etwas daran, - wie sieben schon sagte- eine lösung zu etwas zu finden, weil ihn eben etwas brennend interesiert.

Unter einem hack versteht man im englischen eine verblueffend elegante und pfiffige Loesung eines nichttrivialen Problems. Diese Loesung muss nicht perfekt sein, sie ist eben ein Hack.


Ich finde diese Aussage hats genau auf den Kopf getroffen!
 

Anonym001

Member
Was das erklären von Trojaner angeht...mit 12-13 Jahren hab ich viel damit rumgespielt und ich musste niemandenfragen...ich hab einfach alles ausprobiert....
Wenn man die Bedinung eine so einfachen Werkzeuges nicht versteht..sollte man sich höchstens für Word/Open Office an den PC setzen...
Anders aber wenn man sich die Infos dazu aus zb. Google holt..es gibt sicher tausenden von tuts dafür...
Deswegen werden Leute die immer sowas fragen abgeschoben...
Zu Faul um selbstständig zu denken ...

--Ano
 

smoothwall

New member
Original von Anonym001
Anders aber wenn man sich die Infos dazu aus zb. Google holt..es gibt sicher tausenden von tuts dafür...
Deswegen werden Leute die immer sowas fragen abgeschoben...
Zu Faul um selbstständig zu denken ...

--Ano
wenn man alles selbst rauskriegen soll...wieso gibts dann hier noch ein board für fragen?ok man könnte als ausweichsmöglichkeit googlen oder selbst rumprobieren, aber wenn hier(meinst denkt man es) geholfen wird, versucht man hier hilfe zu finden, weil es ja schließlich "hackerboard" heißt...und wenn MR. X auf diese seite kommt und sieht das es sich um ein hackerboard handelt, fängt der an zu fragen...und das endet dann meistens in einer runde wo alle "profis" um ihn stehn und auf ihn spucken....

allgemein sag ich immer "wer hacken will, soll sich hackerspiele downloaden und hacken, macht genausoviel spaß und man macht nichts kaputt" :D
 

JoBbE

New member
Und natürlich hat jeder mal klein angefangen. Aber der wohl überwiegende Teil hier hat sich sehr viel (vor allem die Grundlagen!!!) selbst beigebracht und ist dadurch (dh. durch viel Übung) vertraut geworden mit der Materie 'Computer'-
Learning by doing ist das Stichwort, oder auch probieren geht über studieren wie man so schön sagt.
Der Erfolg ist eindeutig der größere, wenn man selbst denken muss, um eine Problemlösung zu finden. Alles nur in Häppchen kredenzt zu bekommen und sinnlos in sich herein zu stopfen ist fade, aber viel schlimmer noch: faul.
Man sollte bereit sein für zu erlangendes Wissen etwas zu tun. Das HaBo ist
nicht umsonst ein SUPPORTboard (support = Unterstützung!!!).
Hier geht es also um Unterstützung, nicht darum, dass einem alle Arbeit abgenommen wird.

Danke fürs zuhören ;)
 
Original von smoothwall
wenn man alles selbst rauskriegen soll...wieso gibts dann hier noch ein board für fragen?ok man könnte als ausweichsmöglichkeit googlen oder selbst rumprobieren, aber wenn hier(meinst denkt man es) geholfen wird, versucht man hier hilfe zu finden, weil es ja schließlich "hackerboard" heißt..

<gute alte zeit>
Als mein Vater mir damals einen C64 auf den Schreibtisch gestellt hat und sagte "wenn du mal gross bist wird es keinen Beruf mehr geben wo man ohne die Dinger auskommt" gabs noch keine Foren wie diese. Diese Kiste konnte nichmal tcp/ip. Ich hatte nur ein Handbuch und einen blinkenden Cursor. Aber nach ungefaehr 10 Minuten stellte sich der "Geil, das Ding macht was ich sage"-Effekt ein. Mangels Foren wie diesem blieb also kaum was uebrig als das fucking manual zu lesen und jede Menge Spass zu haben.

Uebrigens ist es keine wirkliche Neuigkeit das jemand sehr viel mehr lernt, wenn er sich selbst mit etwas befasst anstatt sich das wichtigste zu einer Thematik mundwarm servieren zu lassen.
</gute alte zeit>

Ich verstehe nicht warum manche Google oder die eigene Forschung als "Ausweichmoeglichkeit" betrachten. Eigentlich sollte es doch andersherum sein. Wenn alle eigenen Moeglichkeiten erschoepft sind, dann frage ich um Hilfe. Ich hatte heute gute 30 Fehlermeldungen und hab dabei noch einiges ueber IOS gelernt. Haette ich jede dieser 30 Probleme unter redundanter Verwendung von Satzzeichen ins Forum knallen sollen in der Hoffung das sich einer die Muehe macht da durchzusteigen?

und wenn MR. X auf diese seite kommt und sieht das es sich um ein hackerboard handelt, fängt der an zu fragen...und das endet dann meistens in einer runde wo alle "profis" um ihn stehn und auf ihn spucken....

Wenn ich mir manche Fragen hier angucke, frag ich mich warum die Leute es auf sich nehmen hier zu Fragen, den hier warten sie manchmal Stunden auf eine schlechte Antwort waehrend 2 Minuten Suchmaschine zu einer hervorragenden Antwort gefuehrt haette. Irgendwann geht einem das ziemlich auf die Nuesse.Meine ~30 Probleme hab ich in 2 Stunden selbst geloest, fuer eine musste ich Support in Anspruch nehmen - ganz einfach weil keine Suchmaschine und auch der lokale IOS-Hero keinen Rat wussten.Ich denke vorher ist es nicht gerechtfertigt den Leuten ihre kostbare Zeit zu verschwenden.

Siehs mal so. Die 'Experten' hier haben nicht jahrelang einen steinigen Weg hinter sich gelassen um dann daemliche Fragen zu beanworten bei denen der Fragesteller nur zu faul war auch nur mal den Versuch einer Suche zu starten. Die meisten helfen aber sehr gern, wenn zu erkennen ist das jemand selbst aktiv mitmacht und Initative gezeigt hat -- ganz unabhaengig davon wie viel oder wenig jemand schon weis.

Wenn mehr Menschen das Forum als Hilfe zur Selbsthilfe verstehen wuerden und nicht als Brett an dem sich schon irgendjemand um die Probleme kuemmern wird, wuerde es hier auch wieder mehr Spass machen.
 
G

Gulliver

Guest
Wo Ihr schon dabei seid :)

Mal zum "Board".

Ich kannte noch Boards - schnörkellos und minimal funktional - wo es gar nicht mal primär darum ging irgendwelche Fragen zu stellen, sondern auch mal etwas "anzuschlagen". Eine Sache die man leider (aber nicht Grundlos) in immer weniger Boards sieht. ZB hat einer irgendeine (wenn auch "sinnlose") Sache mit seinem Computer angestellt oder Programmiert - es ist vielleicht ein posting wert. Was im wesentlichen auch auf den ersten Blick die "Spreu vom Weizen" trennt - Hacker fragen eben keine banalen sachen - wenn sie fragen stellen dann sind es meist solche Fragen wo 1. die antwortenden und 2. die übrigen Leser promt etwas lernen.

Ebenso wie der Begriff "hacker" muss auch der Begriff "Board" im Verständnis der Internetgemeinde immer dem Wandel der Zeit unterliegen (oder?).

Doch, dem Herrn sei dank, sind sie ja noch unter uns - waschechte hacker, ehrenvolle, sportliche cracker und all die anderen schattigen kuriositäten die selbst (mal einen nebenverweis auf die diskussion der Kontrollierbarkeit des Internets hier im Forum) bei einer Abschaltung unserer Nameserver eben ihr eigenes System bauen würden :)

Gut Hacker, dass es euch gibt ;)

mfg Thomas
 

smoothwall

New member
gibts hier im board eigentlich überhaupt "RICHTIGE" hacker?...leute die hacken können, aber es nicht machen?wenn ja dann müssten sie laut gulliver fragen stellen, von dessen antworten wir lernen...oder?kann ja sein das ichs falsch versteh...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben