hacker knacken online banking

whoopy84

Member
guten morgen users,
######link für info hacker knacken online banking ########
Telekom-Kunden in Sorge: Hacker knacken Online-Banking - FOCUS Online


ein alptraum für alle die hier ihr geld verloren haben. wer zahlt hier den schaden? beqeumlichkeit zahlt sich in diesem sinne nicht aus. wer dieses geschaft hat wird schmunzeln und längst verschwunden sein. meine bank hat mir online banking aufs handy angeboten und mein bauch hat nein gesagt. glück gehabt und wie sieht ihr das ? gruss whoopy84
 

bitmuncher

Moderator
TAN via SMS war noch nie sicher. Gerade in Zeiten der Smartphones ist die Möglichkeit der Einschleusung von Trojanern auf dem Empfänger viel zu präsent, als dass man dies als sicheres Verfahren bezeichnen könnte. Ich persönlich hab lieber meinen TAN-Generator, der nur in Verbindung mit meiner Bank-Karte funktioniert, als irgendwelche TANs, die erst noch "über den Luftweg" durch die Welt geschickt werden.
 

Orniflyer

Member of Honour
TAN via SMS war noch nie sicher. Gerade in Zeiten der Smartphones ist die Möglichkeit der Einschleusung von Trojanern auf dem Empfänger viel zu präsent, als dass man dies als sicheres Verfahren bezeichnen könnte. Ich persönlich hab lieber meinen TAN-Generator, der nur in Verbindung mit meiner Bank-Karte funktioniert, als irgendwelche TANs, die erst noch "über den Luftweg" durch die Welt geschickt werden.
jopp, die paar euronen für das gerät müssen drin sein

ich finde es ohnehin ein wenig kritisch wenn ein computerspiel entwickler (blizzard) durch den "mobile authenticator" höhere sicherheitsmaßnahmen hat als manche banken :rolleyes:

auf kurz oder lang sollte man allerdings überlegen ob das dazu führt dass wir in ein paar jahren eine schublade voll mit multi-factor-authentication hardware haben ... vielleicht aus security sicht ganz löblich aber offensichtlich unpraktisch, vor allem wenn man verreisen will o.ä.
 

Chromatin

Moderator
Mitarbeiter
TAN via SMS war noch nie sicher. Gerade in Zeiten der Smartphones ist die Möglichkeit der Einschleusung von Trojanern auf dem Empfänger viel zu präsent, als dass man dies als sicheres Verfahren bezeichnen könnte. Ich persönlich hab lieber meinen TAN-Generator, der nur in Verbindung mit meiner Bank-Karte funktioniert, als irgendwelche TANs, die erst noch "über den Luftweg" durch die Welt geschickt werden.
Auch wenn ich dir in letzter INstanz zustimme.

Aber hier werden zwei verschiedene Sachen zusammengewürfelt.

Das TAN/SMS Verfahren ist aus _Verfahrenssicht_ sehr sicher, insofern dass die TAN ohnehin NUR für die angefragte Transaktion gültig ist. Ebenso mit dem TAN Generator (den ich auch benutze). Man hat den Login ins Online-Banking, dann die TAN, die nur für eine bestimmte Transaktion gültig ist. Viel mehr ist hier nicht zu machen und das ist state-of-the-art für online-banking.

Dass Smartphones/PCs/Software kompromittiert werden können ist zwar möglich. Jedoch entzieht sich dass völlig einer Bank - und es liegt auch nur bedingt in ihrer Verantwortung.

Insofern ist die Überschrift des Threads auch bullshit, denn das "Verfahren" hat einwandfrei funktioniert. Gehackt wurde der Mobileprovider, nicht die Bank und nicht einmal das Verfahren.
 

whoopy84

Member
guten morgen, es gibt kein verfahren was einwandfrei funktioniert. auch wenn die überschrift falsch war, dennoch gibt es auch andere wege für hacker
Zugang über USB-Stick000507607999: Mit dieser Nummer checken Hacker Geldautomaten zum beispiel


im focus ausführlich beschrieben
Zugang über USB-Stick: 000507607999: Mit dieser Nummer checken Hacker Geldautomaten - FOCUS Online

auch der einzelhandel wird mit gefälschten gutscheinen betrogen
Für Betrüger ein Kinderspiel: So einfach sind Gutscheinkarten zu knacken - Video - Videos - FOCUS Online
und wenn man in die zukunft sieht, soll ja eventuell ab 2018 alles bargeldlos gehen. ab hier wird es für hacker einfacher, dann sind alle betroffen gruss whoopy84
 
Oben