No Copy - Der Film

#1
NO COPY - Die Welt der digitalen Raubkopie

Beim stöbern im Netz habe ich einen recht schönen Film zum Thema Raubkopie entdeckt den man sich ruhig mal anschauen sollte. Schön finde ich an dem Kurzfilm find ich das er zwischen Hacker und Cracker unterscheidet auserdem regt er zum nachdenken an.

Film online (.swf)
http://www.no-copy.org/abspielen.html

Download im swf, exe (Flashplayer muss installiert sein) und hqx (mac) format
http://www.no-copy.org/download.html

Auch das Bonusmaterial ist sehr zu empfehlen:
http://www.no-copy.org/exclusives.html
 

CDW

Moderator
Mitarbeiter
#3
Hey, die "Scene" gegen FBI und Unterhaltungsindustrie... klingt doch romantisch ;) . Aber imho nicht mehr als eine nette, unterhaltende Geschichte.
(siehe [starfoxx]'s Post)
Leute die "cracken" haben meist ganz andere Beweggründe als Filesharer oder Filme/Musikkopierer(ganz von Warezserverbetreibern abgesehen)
Die meisten sind 1. nicht organisiert in irgenwelche "Crews" und 2. machen sie es nicht, um der Öffentlichkeit einen Zugang zu der Software bereitzustellen, sondern "Just4Fun". Die Software wird nachhinein als "Done" abgestempelt und wieder gelöscht, höchstens findet eine "verwendung" im engen Bekanntenkreis. Imho würden die meisten Softwarefirmenchefs einen Schreikrampf bekommen, wenn sie erfahren würden, wie oft wirklich ihre Software "gebrochen" wird.
Das nur am Rande.
 
#4
man man man. was hat amazon mit warez zu tun? und zweitens vermischen diese trottel den (unangesprochenen) kampf gegen freie "daten" (cc, gnu, etc ppp) mit dem kampf gegen die warez-szene, um daraus ein feuer gegen diese freien daten zu schüren. was sind das nur für idioten...
 
#5
Hm, Starfoxx und CDW scheinen ja nicht nur ausführliche recherchen getägt zu haben und damals am Anfang dabei gewesen zu sein, sondern auch grade Aktiv in einer solchen "scene" zu sein.

Manche sollten vielleicht ihr Halb- oder Möchtegernwissen für sich behalten. =)
 

0wnZ

New member
#7
Nettes Filmchen , hört sich ja für mich danach an , dass bald das geld abgeschafft wird , da jeder alles für jeden und alles zugänglich machen MUSS , da man es sonzt illegal macht ...
fänd ich persöhnlich cool , problem seh ich halt auch dadrin , dass der film sachen nicht genug abgrenzt (freeware und raubkopie werden auf eine stufe gestellt)
...
ich hab aber auch noch ein anderes Filmchen gefunden , das sich mit dem Journalismus der Zukunft in bezug auf das internet beschäftigt Google Epic 2015

dauert zwar nen bisl zum laden ist aber ziemlich interessant
 
#8
in einem wort: Müll, in zwei Worten: unbrauchbarer Müll.
Errinert mich von der Argumentationsstruktur unsagbar stark an die 9/11 möchtegerndokumentation...
Imrahil

*EDIT*
Die Kritik bezieht sich auf den ersten Film nicht auf den zweiten
 
#9
Original von Illuminati
Hm, Starfoxx und CDW scheinen ja nicht nur ausführliche recherchen getägt zu haben und damals am Anfang dabei gewesen zu sein, sondern auch grade Aktiv in einer solchen "scene" zu sein.

Manche sollten vielleicht ihr Halb- oder Möchtegernwissen für sich behalten. =)
Naja, bis auf heisse Luft war dein Post ja nicht viel.
Wenn du dann noch 2-3 (haltbare) Argumente nachlegen würdest, würde ich dich sogar als diskussionspartner anerkennen, so.. naja, es steht in deiner Signatur.
 
#10
Ich will mit dir nicht diskutieren, sondern wissen woher du dir das Recht nimmst so über so einen Film herzuziehen. Das müsstest du ja jahrelange Erfahrung in der "Scene" haben.

Du kannst diesen Post auf wieder nur heisse Luft nennen oder mal überlegen was du da für einen Mist geschrieben hast.
 

CDW

Moderator
Mitarbeiter
#11
sondern wissen woher du dir das Recht nimmst so über so einen Film herzuziehen.Das müsstest du ja jahrelange Erfahrung in der "Scene" haben.
Der Film vermischt Fakten mit Spekulationen. Im Umkehrschlüss meinst Du also, dass die Ersteller des Films sich jahrelang in der "Scene" bewegen?
Ich finde ein paar "Interviews" und Artikel auf wasm.ru und Konsorten viel aufschlussreicher( für den deutschsprachigen Raum: hunderte/tausende Beiträge/Artikel in gar nicht so unbekannten 3-4 Foren, zuzüglich gibt es einschlägige englischsprachige Foren) über die Motivation der Leute, die zumindest "RE an Software" betreiben - auch solcher, die mehr oder weniger dadurch bekannt sind, ihre "Ergebnise" zu veröffentlichen ("Interview" war entweder auf wasm.ru oder ähnlichem zu lesen), z.T schon sehr lange deser "Tätigkeit" nachgehen oder z.B dem Autor von ArmadilloDie oder Leuten, die sich recht erfolgreich mit Starforce anlegen.
Wenn Dir z.B noch Ebolaviruz ein Begriff sein soll (die Gruppe existiert nicht mehr): die haben zwar massenweise Software aufgebrochen und auch Requests angenommen - die Motivationen waren aber eher der "Wettbewerb" als "Software für alle" :rolleyes: . Ok, zugegebenermaßen sind diese Informationen sind nicht so schön mit Bild und Ton verpackt und auch nicht so schön kompakt - deswegen hast Du ja recht - man sollte lieber einer seriösen Quelle vertrauen, die z.B durch richtige Fakten punktet (dann muss ja alles andere auch stimmen) :rolleyes: .

Und einfach mal OS mit Raubkopierern aufzureihen wirft eben kein günstiges Licht auf OS - und auch nicht auf den Film :rolleyes:
 
Oben