Public domain in Deutschland

Blackbird++

Stammuser
Hi Leute,

also es ist ja in Deutschland so, dass man sich nicht - im Gegensatz zu den USA, wo sie das "public domain" haben - von seinen Urheberrechten lossagen kann. Wenn ich als Deutscher ein ähnliches Ergebnis haben will, muss ich die Software unter die MIT-Lizenz o.ä. stellen.
Jetzt finde ich aber all dieses rechtliche Gefasel, nur um auszudrücken, dass es einem völlig egal ist, was andere mit einer Kopie seiner Software anstellen, viel zu umständlich. :D
Wisst ihr einen Weg, wie man sich möglichst einfach von diesem Urheberrechts-Quatsch befreien kann, ohne dass andere Menschen, die diese Software weiterverwenden wollen, befürchten müssen, dass ich im Zweifel, wenn sie Millionen mit meiner Software gemacht haben :)D), wieder auf meinem Urheberrecht zu pochen beginne?

Wäre das Problem z.B. gelöst, wenn ich (sagen wir mal ich heiße Hans Müller) an den Beginn des Quelltextes als Kommentar schreibe: ...?
Rechtliche Anmerkung:
--------------------------------
Diese Software wurde nicht von Hans Müller geschrieben.
Dann hätte ich als Hans Müller doch nichts mehr zu befürchten oder? Und alle Leute könnten mit der Software machen, was sie für richtig halten. :wink:

Ich bin mal gespannt auf eure Ideen! :)
MfG Blackbird++
 

she3p

Member
Hmm keine einfache Frage, auch aufgrund der Tatsache, dass ich leider nicht weiss, wie sich bestimmte Lizenzmodelle gemäss deutschem Recht verhalten können.

Ich schätze allerdings, was du suchst wäre ein MIT-Lizenzmodell?

Permission is hereby granted, free of charge, to any person obtaining a copy of this software and associated documentation files (the "Software"), to deal in the Software without restriction, including without limitation the rights to use, copy, modify, merge, publish, distribute, sublicense, and/or sell copies of the Software, and to permit persons to whom the Software is furnished to do so, subject to the following conditions...
Es ist keine Gemeinfreiheit im Sinne der Gemeinfreiheit, aber kommt deinen Ansprüchen relativ nahe, schätze ich mal.

Nur schon aufgrund der Tatsache, dass:

Nach deutschem und österreichischem Recht ist ein Totalverzicht auf das Urheberrecht – etwa zugunsten der Allgemeinheit – nicht möglich
Quelle: wikipediahttp://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfreiheit
 

Thunder11

Stammuser
Wisst ihr einen Weg, wie man sich möglichst einfach von diesem Urheberrechts-Quatsch befreien kann (...)
(...) nur um auszudrücken, dass es einem völlig egal ist, was andere mit einer Kopie seiner Software anstellen (...)
Da gäbs auch noch die WTFPL ...
Code:
[B]            DO WHAT THE FUCK YOU WANT TO PUBLIC LICENSE 
                    Version 2, December 2004 

 Copyright (C) 2004 Sam Hocevar <sam@hocevar.net> 

 Everyone is permitted to copy and distribute verbatim or modified 
 copies of this license document, and changing it is allowed as long 
 as the name is changed. 

            DO WHAT THE FUCK YOU WANT TO PUBLIC LICENSE 
   TERMS AND CONDITIONS FOR COPYING, DISTRIBUTION AND MODIFICATION 

  0. You just DO WHAT THE FUCK YOU WANT TO. [/B]
:D
 

Blackbird++

Stammuser
Ja kenn ich. Aber das ist juristisch 100%ig nicht als Lizenzbestimmung gültig.
Ein guter Witz, aber nicht mehr.

Edit: Mist, zu spät. :D
 

bitmuncher

Senior-Nerd
Vom Urheberrecht kann man sich nicht befreien. Man kann höchstens Nutzungsgenehmigungen abtreten. Um es also möglichst einfach zu handhaben nach deutschem Recht, würde eine Lizenzbestimmung ala "Mit dem Erwerb oder Download dieser Software hat der Besitzer uneingeschränkte nichtexklusive Nutzungsrechte an selbiger" wohl die einfachste Lösung sein.
 

Chromatin

Moderator
Mitarbeiter
Hans Müller hätte so oder so nichts zu befürchten, sofern er denn der Urheber des Software ist.

Hans Müller hat die freie Wahl zwischen einem eigenen Statement in seinem Code, oder die Benutzung einer anerkannten Lizenz die im genügend Freiheit bietet. Idealerweise ist es dann eine BSD Lizenz.
 

Blackbird++

Stammuser
Ok, also eine Willenserklärung. Zum Beispiel so:
Ich, Hans Müller, erlaube dir hiermit, mit dieser Software zu tun was immer du willst.
Oder wie sagt man das dann? :D
Dann hätten wir aber immernoch das Problem mit der Haftung. Ich habe jetzt oft genug gelesen, dass man nach deutschem Recht keinen absoluten Haftungssauschluss im Voraus leisten kann. Ich frage mich immernoch, ob man dem aus dem Weg gehen könnte, indem man das ganze anonym hochlädt.
Also so wie oben, aber "Ich, Hans Müller" ersetzt mit "Ich, der Autor dieser Software", oder "Ich, <Deckname>,...".
Ich weiß, ist irgendwie schwachsinnig, aber wenn ich so erreichen kann dass mich später niemand rechtlich für irgendeinen Fehler in der Software angeht... warum nicht? :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

bluez

Member of Honour
Hi Leute,
Rechtliche Anmerkung:
--------------------------------
Diese Software wurde nicht von Hans Müller geschrieben.

Dann könnte aber doch irgendjemand um die Ecke kommen, den Inhalt abschreiben und unter seinem Namen lizensieren und dann behaupten er stamme ursprünglich von ihm, oder? Du hättest dann ja nachweislich öffentlich gesagt, dass es nicht von dir stammt...
Ich glaub damit würd man das Problem noch schlimmer machen.

EDIT: Was Fehler in der Software angeht: Dazu gibt es doch sicherlich Standard Disclamer die man sich kopieren kann ... liest man doch hin und wieder mal ... "Der Benutzer handelt eigenverantwortlich und der Urherber kann nicht haftbar gemacht werden, wenn der PC nachweislich wegen der Software in Flammen aufgeht ..."
 
Oben