Big Brother und seine Helfer

Orniflyer

Member of Honour
so isses - alternativen gibt es schlichtweg nicht (außer eben man macht nicht mit, was aber wie erläutert wohl noch schlimmer ist)

in meiner auffassung von aufgaben die ein staat übernehmen sollte ist auch enthalten derartige situationen zu vermeiden
(hauptsächlich in dem marktgerechtigkeit durchgesetzt wird und lobbyismus auf ganzer linie verboten wäre)

und bezüglich:
Ist es nicht so, dass ein ausschließlich unethisches Angebot einer Sache nur in einer un-ethischen Gesellschaft existieren könnte?

das hängt davon ab wie du "un-ethisch" definierst
vermutlich wirst du kaum eine definition hinbiegen können nach welcher eine (realistische) gesellschaft (sogar schon auf regionalem level) als ethisch durchgehen würde. das fängt beispielsweise schon im deutschen grundgesetz an.
 
F

Fluffy

Guest
@Ornifyler
Wiso?
Dem geht die Politik doch schon nach:
O-Ton Merkel: ... eine marktkonfore Demokratie ... https://www.youtube.com/watch?v=n8WDLLira90 (Man beachte wie sie das Mitbestimmungsrecht des Parlamentes "hinbiegen" will. Schönes Neusprech.)

Quint Essenze ist also das die Politik für den Arsch ist und wo wir dabei sind können wir auch gleich die Wirtschaftsform ändern.

Volker Pispers hat es vor ein paar Tagen auf 3sat sehr schön formuliert.
"Die Zugstrecke ist vorgegeben... Sie führt auf einen Abgrund.... Schienen umlegen geht nicht.......Wir dürfen alle 4 Jahre den Zugführer austauschen und sagen mit voller Kraft vorraus."
 

Orniflyer

Member of Honour
Das widerspricht doch überhaupt nicht dem was ich gesagt habe :rolleyes:

Und ja, da sich das alles im Endeffekt an der Politik aufhängt sind wir ziemlich aufgeschmissen - aber das war auch schon von anfang an klar

Churchill hat das ganze gut dargelegt:
"Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind."
 
Oben